Armut nebenan

Armut Nebenan…

Jetzt muss ich mich nochmal melden… bin seit 2 Tagen am durchforsten meiner 100derten Mails die ich noch nicht geöffnet, geschweige den beantwortet habe. Darunter heuer so viel wie noch in keinem Jahr – Schreiben von Frauen (alleinerziehend) die mich NICHT nach Geld fragen, die mir jedoch erzählen wie es ihnen geht, kein Geld für Weihnachten, kurz vor der Privatinsolvenz, und viel viel anderes Leid. Sie fragen mich nach Impulsen und Möglichkeiten – was ich wahrnehme – was sie übersehen oder vielleicht noch tun können, um aus dem Schlammassel rauszukommen.

Puhhhhh, ich sag Euch. Das tut weh.
Ich weine hier und überlege jeder noch Geld zu schicken. Das was ich kann. Aber das hilft ja nur kurzfristig und löst nicht die Grundsituation.

Ich verdiene gut – doch mit Familie, der vielen Steuern etc. und vor allem meiner Investitionen, dass die Bewusstseinsarbeit in die Verbreitung geht, mit allem was damit an finanziellen Mitteln gebraucht wird – es ist nicht so dass, ich im Geld schwimme. Nein – und ich habe mir alles selbst echt “hart” erarbeitet. Ich habe das Glück diesen Weg so gehen zu dürfen. Warum auch immer…

Ich muss nächstes Jahr unbedingt eine Stifung gründen oder einen gemeinnützigen Verein zur Frauenplattform dazu “eröffnen” Ich weiß – es ist so viel Armut (überall) auf der Welt. Doch ich sehe wie NAH es bei uns ist. Und für mich ist das gefühlt erst der Beginn der nächsten ca. 10 Jahren in denen es immer schlimmer werden wird. Wir brauchen Menschen, Vereine, Stiftungen – Möglichkeiten – TATEN….um aktiv zu helfen. Zu verändern. HIER BEI UNS. Und etwas NACHHALTIGES zu erschaffen. Wisste ihr wenn wir Frauen & auch die Männer die dazukommen möchten –  in diesem Bereich so wie wir es im Geben & Empfangen in der großen Frauengruppe von mir in FB  begonnen haben –  weiter tun – Vorangehen. Im immer größeren Stil etwas gemeinschaftliches erschaffen. Mit rechtlichem Grund und Boden usw. so dass uns von Außen niemand was kann – im Dienst für diese Sache. Für Menschlichkeit.. Dann können wir Veränderungen leben. Geld spenden alleine – ist gut – das braucht es sicherlich auch…doch es hilft nur kurz. Denn wenn ich es energetisch betrachte – der Nährboden der Armut bleibt erst Mal der Selbe. Ist das Geld ausgegeben, für das Nötigste verwendet – bleibt alles beim “Alten”….

Ich werde tun was ich kann um das in 18 voranzubringen.

Es kostet viel – das alles aufzubauen – Zeit – Liebe – Herzkraft und auch Geld.

Doch ich bin bereit diesen Weg “mit” zu meinem zu machen.

Mitunter auch mit einer Plattform auf der Frauen die Chance bekommen für sich und ihre Arbeit Verbreitung zu erlangen.
Eben auch selbst ins Geldverdienen zu kommen, um sich somit mehr und mehr in eine andere Grundsituation manövrieren zu können. Mit ihren Kunsthandwerken, Talenten, Gaben – was auch immer eine jede tut. Genauso wird es dort dann auch Bewusstseinsarbeit und energetische Begleitung geben – UM DEN INNEREN NÄHRBODEN zu verändern. Den Mangel Schritt für Schritt rauszuschaffen. Für diejenigen die bereit dazu sind – WIRD ES FUNKTIONIEREN!!!!! Ja – Aber ich kann nicht alles verschenken – ich brauche eine Grundlage an Geld, Investitionen – muss in der Lage sein Spenden einsammeln zu dürfen, um eben auch diesen Frauen dann einen Bereich & eine Chance zum STARTEN geben zu können…denn allein das Einrichten, die Webbetreuung, Werbungen – Verbreitungsarbeit – die Zeit die ich dafür gebe usw. ES IST NICHTS UMSONST da draußen. Doch es wird funktionieren und ich weiß es werden sich Wege auftun. Ich werde Investoren und Investorinnen suchen, die mir mal den Rücken stärken, damit ich DIESE VISIONEN in voller Kraft umsetzen kann! Tun werde ich es eh – es ist schon am Aufbauen und Programmieren. Doch die Mehrkraft- damit es so richtig in die Breite geht, da könnte ich noch Unterstützung brauchen….denn ist der Beginn getan und alles installiert – wird es ein Selbstläufer werden und eins kommt zum anderen. JA – Und wir können aus eigener Kraft mega viel für uns selbst aus der gemeinschaftlichen Initialzündung generieren!!!!!!!!!! Jede auf ihrem Platz im Leben und immer mehr aus und im W.I.R

Wir werden sehen.

In unendlicher Liebe für das was ich sein darf und die Liebe die ich für uns alle spüre.

Herzensgrüsse,
Christina

Für Investorinnen – Investor Gespräche – Impulse – Anfragen – Erklärungen
Für die Sache!
Bitte bei mir melden. pentagram@christina-salopek.de
(Bitte keine PN´s oder Nachrichtenanfragen per Fb)

Bis 16. bin ich noch per Mail greifbar – dann erst wieder ab dem 10. Januar. Dort dann mit offenem Visier, gestärkt und mit voller Kraft voraus Es wäre schön wenn ich in diesem Bereich einfach auch mal Unterstützung / Begleitung erfahren darf. Das erst Mal das ich mich in diesem Bereich der Förderung öffne und nicht mehr den Anspruch habe alles ALL-EINE schaffen zu müssen. DANKE

 

 

Nachtrag:

Natürlich weiß ich das der innere Mangel – Nährboden verändern werden muss – dass die Bereitschaft aus Opferenergien auszusteigen – endgültig das Leiden zu beenden – da sein muss!!!!!!(auch wenn Frau meint nicht mehr drin zu hängen in diesen Mühlen – doch eben das Aussen noch etwas anderes spiegelt ) Die Bereitschaft sich etwas sagen zu lassen – Ego zurückzuschrauben – oder oder oder…es ist so verzwickt und vielfältig. DIESER VERDAMMTE MANGEL….und so sehr wir ihn loswerden wollen MUSS dieser Zustand nochmal von Grund auf durchleuchtet werden und in die Annahme kommen. Die Annahme des JETZT Zustandes – so wie bei allem – um dann die nächste Türe der Veränderung zu durchschreiten. Dazu werden ich auf der Frauenplattform auch ein Programm ausarbeiten (wahrscheinlich dann kostenfrei zur Verfügung stellen) um BEIDES zu nähren. Die Plattform für das SICH ZEIGEN & VERNETZUNG und eben mit eigenen Mitteln die Wirtschaftlichkeit zu generieren und gleichzeitig an sich selbst zu forschen und zu arbeiten…..um in die Reflektion/Aussenwirkung zu kommen. Denn alleine das sich zeigen nützt nichts – wenn nichtst zurück kommt und alles was Frau/Mann tut – einfach nicht fruchten möchte. und und und und….usw. So und dazu brauche auch ich Investoren. Und JA – wie ich es gerade in meinem Tagebuch geschrieben habe. Es ist ein ganz komisches Gefühl. Es fällt mir schwer Investoren/Investorinnen zu “suchen” – danach zu fragen…denn bisher habe ich immer alles alleine geschafft. Aber auch diese Zeit – dieser Anspruch von mir darf sich verändern und ein Stück weit heilen. Denn im WIR und mit offenem Visier auch für solch ein Annehmen – werden die Möglichkeiten für das BREITE ERSCHAFFEN & SCHÖPFEN immer mehr. Es darf auch mal leicht gehen!!!!!!!! JA

 

P.S. Die Frauenplattform ist schon fast fertig. Es geht um die nächste Ebene an Aussenwirkung und Verbreitung. Dafür braucht es Geld….das ich Schritt für Schritt selber habe – Ja. Aus dem was ich arbeite – schöpfe. Da wünsche ich mir das es leicht geht und so ein Projekt mit sieben Meilen Stiefel mal ganz leicht wachsen darf. 

8 Kommentare
  1. Heike (Mareia) Ostwald says:

    Liebe Christina, als Investor komme ich momentan nicht in Frage, da ich mich selber derzeit im Mangel wahrnehme, und wirklich noch nicht dahinter gekommen bin, wie das möglich war, wo ich doch auch schon über 6-stellige Beträge verfügt habe. Ich hatte es zuversichtlich, im Vertrauen auf meinen damaligen Mann zur Aufteilung ohne Anwalt hinter mir gelassen – und wurde zutiefst enttäuscht. Was ich dann in Bezug auf Geld auch im meinem familiären Umfeld erlebte hat mich derart erschüttert und gedemütigt, das ich dabei irgendwie für lange Zeit das Vertrauen in mich selbst verloren hatte und mich zurückgezogen habe. So viele Pläne hatte ich, um andere zu unterstützen – und auf einmal war alles weg. Die vielen harten Arbeitsjahre mit endlosen Überstunden, mein eigenes Ingenieurbüro, mein tolles Team, so erfolgreich wir waren . . . alles umsonst ??? – und hatte gar keine Zeit, darüber nachzudenken, denn schwere Schicksalschläge folgten umgehend auch in meinem familiären Umfeld, und ich war nur noch am helfen, mich selber dabei verlierend. So viele Angriffe auf mich und meine Familie, und doch haben wir es geschafft. Erst seit einem Jahr habe ich wirklich Zeit gefunden, zu realisieren, was überhaupt hier abläuft. Jetzt habe ich mehr geschrieben als ich wollte, und ja – ich unterstütze – so wie ich in jedem Moment kann – und das WIR – es ist sooo stark. Es ist nicht alleine zu machen. Doch hast Du so eine wunderbare Plattform geschaffen, ich arbeite jetzt an meinem Vorhaben, und ich werde mich melden – – – für jetzt – zutiefst dankbar – in Verbundenheit und der tiefen Stille der Ruhenächte – mit Euch von Herzen – habt eine wunderbare und zutiefst erholsame Zeit – ich freue mich auf 2018, denn so vieles ist am Entstehen . . .

    Antworten
    • Lilo Weber says:

      ich brauche das Ganze für die Mädchen, mit denen ich arbeite, damit sie ein besseren in ihr Frau sein hinein finden können. Ich glaub, dass es ganz wichtig ist den Start ins Leben so zu gestalten, dass die Seele sich angenommen fühlt, wenn sie in das Erde Bewusstsein hin kommt. Den Impuls von Dir , finde ich super gut und unterstützenswert. Ein großes Netzwerk, ( was sich durch sich selbst trägt ( Vision )

      L

      Antworten
  2. Elfriede Hummel says:

    Deine Vision und Absicht spricht mich sehr stark an. Ich möchte gerne einen Beitrag leisten kann und möchte noch nicht sagen, wie der aussehen kann. Aber vielen Dank für diese Plattform auf der sich etwas wunderbares aufbauen wird.
    Ich danke und bitte um weitere Informationen.
    LG Elfriede

    Antworten
    • Christina
      Christina says:

      Liebe Elfriede, Danke für Deine Absichts bekundung.

      Bitte schreibe mir doch auf die pentagram@christina-salopek.de
      Und vielleicht bist Du Dir dann ja schon ein Stück weit klarer was Du gerne geben möchtest.

      Oder hast noch Fragen an mich…

      Ich bin ab dem 10. Januar wieder mit voller Kraft im Einsatz

      Herzensgrüsse,
      Christina

      Antworten
  3. angelika says:

    Hallo Christina,
    ich habe Dir auf den Ab gesprochen, rufe mich doch bitte zurück. Ich bin Vorstand von einem gem. Verein in der Jugendhilfe und möchte eine Stiftung gründen. Es gibt einen Bauernhof.
    Herzliche Grüße
    Angelika

    Antworten
  4. Stephanie Dierkes says:

    Liebe Christina, ich möchte unterstützen, in Form von Seminaren im Bereich Intuitionsschulung, Kraftplatz- Meditation….usw…ich würde diese Seminare und Workshops in 2018 bis zu 3x im Jahr auf Spendenbasis anbieten. Ich wohne in der Nordeifel, ganz nah an einem alten Göttinnentempel…es wäre perfekt um in die Kraft zu kommen, Rückverbindungen zu schaffen.

    Grüße von Herz zu Herz
    Stephanie

    Antworten
  5. Christina
    Christina says:

    Hallo an alle die das hier lesen und vielen vielen Dank für die unendlich große weite Resonanz. In der Frauengruppe mit über 20.000 Frauen in Fb wird das Netzwerk immer größer und hier in meinem Verteilersystem – kommen so herzberührende Anfragen und Unterstützungsangebote. Danke Danke Danke…es wird wunderbar werden was hier aufgebaut wird. Der nächste Schritt in ein immer größeres WIR ist schon getan. Ich bin jetzt erst Mal in RUHE, beim VISIONIEREN und in INNENSCHAU. Ich freuem mich einige von Euch im Januar zu hören, mich mit Euch auszutauschen und bin bereit durch Gemeinsamkeiten GRÖßE zu generieren, aus der wiederum Heilung geschieht. Soziale als auch wirtschaftliche Projekte entstehen usw. Es ist die Zeit – JETZT…..JA
    Vielen herzlichen Dank,
    Christina

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.