Gespräche mit Anastasia

Schwester im Geiste

 

 M.A.K.I.A

The Breath of Godness

  1. August 17

Meine Schwester im Geiste…

das ist der Wortlaut der augenblicklich mein Herz höher schlagen lässt und eine sofortige Leichtigkeit und Freude in mir aufflammt.

Eine Leichtigkeit wie es scheint ich es aus vergangenen Leben mit Anastasia kenne und gelebt habe. Es ist mit nichts vergleichbar was ich bisher an Erinnerungen aus dieser Inkarnation auf dem Planeten Erde sammeln konnte. ES IST – ohne weitere Worte – leicht…

Anastasia lebt mittlerer Weile in der Inner Erde, so wie sie es mir heute hier vermittelt und hatte sich bisher 2-mal mit mir in Verbindung gesetzt. 2-mal die ich in meiner Bewusstheit wahrnehmen konnte. Ich nahm das für nicht so wichtig, weil es für mich normal geworden ist, als Mittlerin Informationen zu generieren und dadurch mir und anderen wegweisend zu dienen.

Als sie sich nun ein drittes Mal in meiner Bewusstheit meldete und mich fragte: „Erinnerst Du Dich nun an das was wir einst einander versprachen? Du, ich und die anderen? Weitere Rats Mitglieder der 12 flammigen Galaxie…

Ich: „Nein, ich erahne zwar was es sein könnte, doch in meiner Erinnerung ist noch Nebel, allerdings zeigt mir mein Körper, mein Gefühl wie wundersam leicht es doch war. Unsere Verbindung, unser Sein.

Anastasia: „Ja die Leichtigkeit fernab des Nebels, das ist es was wir einander versprochen haben. In jeder weiteren Inkarnation das Wissen um den Nebel zu manifestieren“

Weiter…

Du bist eine von 21 auf dem Planeten Erde die in diesem Wissen fließt und nun ist es an der Zeit den nächsten Schritt zu gehen.

Das Wissen über dieses reine Feld fern ab vieler menschlicher Vorstellungskräfte, dies zu manifestieren. Du weißt um die 13 + 13, bestehend auf 21. Sternenvölker, 3 außerirdische Spezies angesiedelt in 2 Sonnensystemen außerhalb des Erdsonnensystems.

Dieses Wissen unterliegt keinerlei Zensur und es ist die Schöpfung der Absolutheit! Vor der sich viele Vereinigungen, entsprungen aus der luziferischen Blutlinie, genährt durch das satanische Feld fürchten und es bis aufs Blut bekämpfen. Die luziferische Blutlinie, deren Spezies auf der Erde ansässig ist, sie leben im Schatten ihrer eigenen Dunkelheit & im Schein des Judas und sie vermehren sich wie Ungeziefer. Die Gier nach Macht als Nährboden in ihnen hinterlegt.

 

Du fragst Dich nun was und wer diese luziferische Blutlinie ist? Woraus sie entstanden ist? Dazu ist heute nicht die Zeit Dir das zu erklären, doch bald kommen wir dazu…

Eines sei noch dazu gesagt, es ist immer die goldene göttliche Energie im Menschen selbst die all das verändern und erlösen kann. Doch der Mensch, der den wahrhaftigen göttlichen Kern in sich hat, hat vergessen…wie großartig und machtvoll er durch den wahren Kern der Liebe sein kann. Es wurde ihm eingeredet, in Vergessenheit gebracht und zum Teil „entnommen“. Das WIR-GEFÜHL wurde durch das EGO ersetzt und somit getrennt was einst das goldene Zeitalter ausmachte. Es gibt heutzutage kaum noch Menschen die wirklich bereit sind sich vollkommen dem WIR Gedanken hinzugeben, viele gaukeln es sich vor, doch meist ist das Geld der Bruch. Es gibt so viele großartige Menschen auf dieser Erde, doch die Gier nach Erfolg und die Angst vor Verlust lässt sie letztendlich in einen Schein eintreten…in dem sie ihr Leben vor sich hin leben. Und letztendlich NICHTS sind…Das Nichts beinhaltet Alles, so wird es immer wieder benannt, doch dem ist nicht so. Das sehen wir anders.

Es gilt das NICHTS im ALLEINEN zu erlösen, um das göttliche Alleine ALLES ins WIR zurückzuführen.

Du denkst nun nach über meine Worte und verstehst sie nicht…ich sage Dir Du bist das WIR, wie auch ich das wir bin und viele unserer Brüder und Schwestern. Du hast diese Energie lange schon in Dir wiederbelebt. Nur so können wir nun einander wieder aus der Bewusstheit nähren…

Dieses WIR braucht in der jetzigen Zeit und für die nächsten Jahrzehnte des Planeten Erde die Absolutheit der Geldkraft, um das Netzwerk aus der Stille über den Planeten erstrahlen zu lassen.

Aus der Unendlichkeit des weiblichen Grals, dem goldenen Tal der Liebe und im Sehen der Wahrhaftigkeit des Mannes.

Hier ist der Rat am „beraten“ um dies in die Umsetzung zu bringen…

Ich konnte es nicht umsetzen, weil mein Weg ein anderer war und ist.

Dein Weg ist es dies in der Bewusstheit Deiner Wegweisung zu integrieren. Denn nur so wird der Kern stark, da das WIR entflammt.

Der sich selbst erkennende Mensch wurde bewusst in die Irre geführt, in Askese und ohne Hab und Gut leben zu sollen, nur das Nötigste zu besitzen, um in Reinheit die Göttlichkeit wiederzu beleben. Genau das Gegenteil geschieht…und die Bewusstheit bleibt auf einem Level stehen, von vielen unglaublich wissenden Menschen, die durch diese Fehlinformation die seit Jahrhunderten durch das satanische Feld eingeschleust wird das Tor zum Kern der inneren Weisheit verschlossen hält.

 

Kurze Pause für mich um in mir „zu versinken“

Und ich blicke all die Jahre auf meinem Weg zurück und „verstehe“

Nach einem langen Spaziergang ging es weiter

Und die Blender, Machtgierigen und Scharlatane aus allen Schichten und Ebenen schaffen es gut Jahrhunderte, Jahrzehnte und Jahre, immer wiederkehrend ihr Dasein durch die luziferische Linie zu manifestieren und weiterhin in die Irre zu führen. UM DAS WESEN-TLICHE geschickt zu umkreisen ohne jemals den direkten Weg in den Kern zu eröffnen. Die Berührung mit solch Lehren und Menschen, mit solch Blendung und den Glauben daran öffnet augenblicklich das Tor der Umwege und Irreführung. Im Geiste der Lakaie des satanischen Feldes.  Es wirkt wie Du weist leise, geschickt und tückisch und solange es nicht entdeckt ist fühlt Frau/Mann es nicht. Es geht ihnen gut so wie sie leben…sie leben vor sich hin und sind oft sogar vermeintlich „glücklich“. Die die seit Jahren mehr und mehr erkennen, dass sie nicht vom Fleck kommen, und je mehr sie an sich arbeiten umso tiefer fallen sie über die Zeit….darüber hast auch Du schon oft berichtet. Und das möchte ich heute hier nicht mehr erläutern…

Trage diese Worte in die Öffentlichkeit!

Wir beobachten Dich schon lange und jetzt ist die Zeit dafür!

Die Steine werden nicht mehr geworfen werden, im Gegenteil. Du wirst die Unterstützung bekommen, die sein soll. Für alles was getan werden muss und darf! Du erkennst „sie“ und die Wahrheit…

Und jetzt meine Schwester im Geiste ist es an der Zeit Dir M.A.K.I.A zu vervollständigen. The Breath of Godness. Der direkte einfache Weg in die Schöpferkraft selbst.  Der direkte Weg mit den Elementen Deines verinnerlichten Wissens verknüpft, auf das Du nun seit Jahren vorbereitet wurdest. Der Weg, der die steinigen Wege der Suchenden in weiches Moos wandelt

Weiches saftiges Moos getränkt mit dem Goldregen der Schöpfung selbst. Weise den Weg, so wie ich Dir in weiser Absicht seit Jahren zur Seite stehe. JA, seit Jahren, doch erst jetzt war es an der Zeit es Dir bewusst werden zu lassen.

Meine Schwester im Geiste…

In ewiglicher Verbundenheit

Anastasia

 

  1. August 17 (5 Tage später)

 

Meine Schwester im Geiste…

Sonne und Monde sind vergangen und ich höre Deine Gedanken…die Zweifel die den Abgrund eines jeden Wissenden darstellen. Viele Abgründe haben Deinen steinigen Weg gezeichnet. Es ist nun an Dir! Ich begleite Dich auch durch den nächsten Abgrund in Demut und Hingabe so wie auch Du einen nächsten gehen würdest. Du hattest nie eine Wahl, diesmal hast Du sie! Glaube, so wie Du in Dir den Stern der Nacht verankert hast an das was die Schöpfung selbst ist.

Ich: „ (aber) ich glaube doch“!

Anastasia: „ Da darf ich Dir widersprechen Schwester. Ich kenne Dich nur zu gut. Du bist starrköpfig und eigensinnig, was in sich absolut hochwertige Anlangen sind, die eine Rebellin wie Du braucht. So wie immer schon in unseren gemeinsamen Inkarnationen. Du prüfst was Dir gegeben und übermittelt wird. Das ist auch gut so. Das war der Weg. Doch heute sage ich Dir – auch die Zeit des Prüfens ist vorbei. Du hast die Apokalypse in Dir durchlaufen und ich muss Dir nicht sagen wie wichtig es ist den Zeitpunkt der Handlung nicht zu verpassen. Du hast die Wahl es JETZT zu tun oder gleich! Das war immer schon die Zeitspanne die Dir zur Wahl stand!

Vieles in Deinem Leben hast Du verloren, weil Menschen dieses Verhalten und das Absolute in Deiner TUN-KRAFT nicht aushalten, geschweige denn nachvollziehen konnten. Die Basis war immer die Angst zu verlieren. Sich selbst oder das Geld…

Dein Energiekörper ist ausgestattet mit dem Absoluten d.h. es gibt für Deinen menschlichen Weg kein „dazwischen“. Keine Kompromisse. Und das galt es all die letzten Jahre zu verinnerlichen. Du stehst im Wissensstrom für das Gestirn, den Dimensionen und vieles was dadurch mit dem Planeten Erde einhergeht. Was Dir fehlt ist das Wissen über die Geheimnisse der Natur. GEH-HEIM und lerne!

Jetzt mit mir! The Breath of Godness ist jetzt Dein nächster Schritt!

 

Maria Magdalena

Anastasia

Kali

Isis

Atlantis – Lana Merida

Das bist Du, das bin ich, das ist in einem jeden der das WIR in sich trägt. Das ist der Rubin der weiblichen Schöpfung, der im Weibe und im Manne selbst integriert ist. Das ist das Gold von Mutter Erde!

Vereine das was ich Dir nun lehre mit dem Gestirn der Gezeiten. Du weißt was ich damit meine…ja?

Ich: „Ja!“

 

  1. August 17

Meine Schwester im Geiste…

Heute nachdem wir nun Tage für die Übermittlung für M.A.K.I.A hinter uns haben Danke ich Dir für Deine Liebe und Deinen Mut. Wir werden nun zusammen ein Buch schreiben dass Du in 2020 veröffentlichen wirst.

Ein Buch das die Absolutheit der Zusammenhänge des satanischen Feldes zur Erde und der Menschheit aufzeigt. Im Fadenkreuz des „Kreuz des Südens“ mit dem Gegenpol des 12 flammigen Sterns der Weisen aus der Dimension 1212.

Du bist frei von Angriffsfläche für das satanische Feld zusammen mit Deiner Familie. Es ging einzig und allein über den Weg der Absolutheit aus Dir selbst heraus. Dieses Wissen gibst Du seit Jahren in die Menschheit und grämst Dich, warum es so viele nicht umsetzen können! Ich weiß Du bist heute im Reinen damit, doch lass es mich Dir nochmal erläutern…

Es bedarf der Anlage der absoluten Neutralität, um das was durch Dich kommt in die Umsetzung zu bringen. Wer hat diese Anlage?

Nenne mir einen Menschen der Dir in den letzten Jahren begegnete!?

 

Genau…

 

Du selbst hast diese Anlage erst in die Absolutheit in dir führen müssen, durch all das Erlebte. Es können  die Menschen von Dir Unterstützung und Wegweisung in ihren Leben umsetzen, die Dir vertrauen und vertrauten…bei allen anderen waren die Ängste, die tief sitzenden Ängste irgendwann der auslösende Wendepunkt wenn die äußerste Komfortzone erreicht wurde für Gier, Hass, und Zweifel. Wie auch immer sich das dann äußerte, der Mensch selbst versteht sich gut im Verkaufen der eigenen Seele um das Ego zu erhalten. Wiederum im Schein der Liebe, die ihm durch die Anbindung an das satanische Feld als die Wahrheit erscheint.

Du hast all diese tiefen Schmerzen gebraucht für die Absolutheit der Neutralität, gebettet heute im Mittelpunkt des 12 flammigen Sternes. Dem Zentrum, das die Waage herstellt zwischen Mond und Sonne und den unzähligen Ebenen der Verführung, inszeniert durch das Kreuz des Südens. Dessen Zentrum wiederum die Hölle ist. Die Hölle im Menschen selbst in Deinen schwärzesten Vorstellungen. Durch das in Dir angelegte Dimensionswissen, über das wir hier nicht sprechen müssen, hast Du mit all den geistigen Verbindungen den Weg konzipiert, der FREI macht. Doch meine Schwester im Geiste es gibt noch so viel mehr zu lernen und zu erfahren. Das Wissen über das Gestirn von Atlantis, sich sich von der Menschheit, die es besitzen wollten in die Ebene der 13+13 zurückgezogen hat, an dessen Wahrheit Du solange gezweifelt hast. LANA MERIDA ist und es gibt 3 Frauen und einen Mann mit Dir nun 4 Frauen,  die sich dessen hinwenden dürfen. Nimm nun endlich an, lege Deine prüfende Rolle ab und veröffentliche es genau so! Wir wissen um Deine Hingabe an das Absolute und es ist JETZT zu tun…immer wieder im Fluss der Kraft des Augenblicks.

 

Ich: „Ich möchte das so nicht veröffentlichen…so vieles rührt von Ego und Selbstdarstellung und…

 

Sie unterbrach mich!

 

Heile Deine Bedenken und die Restzweifel jetzt. Das Denken der anderen über Ego und Selbstdarstellung ist ihre Sache. Die Menschheit hat so viel an Potenzial um sich aus sich selbst zu transformieren. Und es wird nun mal immer zu Deinen Aufgaben zählen zu polarisieren. Denn es ist nun mal die Energie die zum Umdenken anregt und in den Synapsen Querverbindungen schafft, die wiederum dem WIR Gefühl näher bringen.

Und natürlich gibt es unendlich viele Wissende, auf der Erde, in der Inner Erde und durch Spezies, die auf der Erde inkarniert sind. Inkarniert durch den Menschen selbst. Ich sprach von 3 Frauen, jetzt 4 und einem Mann im Bezug auf Lana Merida!

Nun aber zurück zur Ebene des 12 flammigen Sternes. Lange  befasst Du Dich schon mit den heranwachsenden Sternenkindern, damit sie sich so frei entfalten können wie die Euren.  Wir hören Deine Sorge um ihre freie Entwicklung!

Diese Kinder, die die Absolutheit der Neutralität schon als Anlage mit sich bringen und vieles andere an Individualität mehr! Wir haben knapp eine Million Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Auge. Sie sind Auserwählte, die ein Wissensspektrum haben, das mit dem Wissen der INNER ERDE verknüpft ist. Deren Eltern heute schon in die INNER ERDE ein- und ausfahren. Allerdings wissen das auch diejenigen, die aus der luziferischen Linie stammen und mit Anbindung an das satanische Feld die Weltherrschaft anstreben. Es ist in Vorbereitung das sich die Dimension aus der 1212, bestehend aus 12 unterschiedlichen Völkern, von denen Du 8 schon gut erforschen und durch Dich kanalisieren konntest, diesen jungen Erwachsenen und Kindern hinwendet. Zu einem Zeitpunkt der bald sein wird! Es ist nicht wichtig zu wissen wann das sein wird, es ist wichtig zu verbreiten DAS es geschehen wird und für diese Generation gesorgt ist!

Sie alle werden sich aus sich selbst heraus transformieren. In einer Leichtigkeit und Leuchtkraft, die sich Deine Generation hart erarbeiten musste. Doch ihr habt ihnen die Wege bereitet! Und bereitet sie weiter….

Für sie ist vorgesehen die Erde in die Waage zu bringen, wenn nicht sogar in ein vollkommen freies Zeitalter zu führen. Darüber wird noch beraten…es steht noch nicht fest, da alle Eventualitäten berücksichtigt sein müssen. Denn es gibt nun mal „nicht nur“ die Schöpfung des Lichtes!

Und nun wird es Zeit zum Ende dessen zu kommen, was Du nun als ersten Schritt in die Öffentlichkeit zu geben hast.

 

Sie lächelt…- ohne Prüfung –

 

Alles Weitere erarbeiten wir in Stille…bis 2020 das Buch darüber erscheinen darf!

Nun ist es an Dir Deine meisterlich erbaute energetische Festung fallen zu lassen, damit Du sichtbar wirst für die Verbindungen, die Dich suchen. Für all das was jetzt als nächster Lebensabschnitt vorgesehen ist.

 

Eine Frage habe ich noch für die Öffentlichkeit:

So viele haben Angst vor der Dunkelheit, wie kann ich es ihnen klar und liebevoll erklären und ihnen helfen die Angst in Vertrauen zu wandeln?

Anastasia: „Das tust Du doch schon Jahre und es nehmen die in sich auf, die bereit dazu sind. Die Dunkelheit die es zu sehen gilt und was Du als Dunkelheit betrachtest, ist in Wahrheit reinste Verkörperung von Stärke, Klarheit und der Absolutheit im „sich selbst bewusst sein“

In Wahrheit geht es ausschließlich um das Leben im Licht…Das Licht das den Schatten wirft und beides harmonisch ineinander fließt.

9 Kommentare
  1. Heike Ostwald says:

    Liebe Christina,
    Anfang des Jahres bin ich auf Dich aufmerksam geworden, nachdem ich von einer Heilungsreise aus Brasilien zurückkehrte, um die ich als Antwort auf einen Hilferuf aus meinem Inneren eindringlich gebeten wurde, mit der Aussage, wenn ich sie nicht antrete, es nicht mehr überleben würde. Nach mehreren intensiven sehr lichtvollen Jahren kam ich bei einer Heilungsarbeit zu abstoßenden Strukturen mit einer Dunkelheit in Kontakt, die einen Schmerz beinhaltete, dessen Dimension für mich jenseits allem Beschreibbaren lag und mich damals in jeder Hinsicht schier überforderte . Kein Schmerz aus einem Geschehen als Opfer, er lag weit hinter dieser Dimension – – – . Er macht jedes Ausprechen von Urteil oder Wertung unmöglich – bis heute habe ich nicht wirklich aussprechbare Antworten darauf gefunden – habe irgendwann versucht , normal zu leben – es geht nicht . Ich will hier nicht mehr dazu schreiben – doch jetzt da Du diese Gespräche mit Anastasia als Botschaft weitergibst ,bekomme ich Gänsehaut , weine , habe Herzklopfen … seit ich aus Brasilien zurück bin weiß ich , daß darin ein Auftrag liegt . Doch sowohl dieser Schmerz der Dunkelheit – als auch die Liebe und Kraft darin – die ich gleichermaßen fühle, wenn ich mich einlasse sind so schier überwältigend … es gibt keine Worte dafür . Ich möchte Dir Dank sagen – fühle mich zutiefst verbunden – Dein großartiges Wirken – von Herzen – Heike

    Antworten
  2. Angela Gasch says:

    Liebe Christina..mein Verstand ist beschäftigt und bekommt es die nåchsten Tage noch ein paar mal zu sehen…all die Inhalte…mein Gefühl ist ganz weit…voller Vertrauen..voller Respekt und Demut…es ist unendlich groß…was da IST…und immer fortwährend geschieht…Dankbarkeit an all dem teilhaben zu dürfen…als Frau…in dieser Inkarnation…Deinen Weg sehen, erfahren, spüren zu dürfen…mehr Worte finde ich gerade nicht…

    Antworten
  3. Bettina thewanger says:

    Liebe Christina,
    Danke für das Mitteilen deines Gespräches.
    Vieles davon verstehe ich nicht bewusst, merke aber wie ich in Resonanz gehe.
    Vor einigen Jahren machte ich eine Reise in die mittlere Erde. Das war in einer Kreisgrabenanlage ca7000 Jahre alt
    Weil ich wissen wollte warum in der Mitte ein weibliches Skelett begraben war mit dem Kopf nach unten. Die Erklärung der Forschung fand ich nicht stimmig(Opfergaben und so)
    Darum hab ich mich dort hingelegt und bin direkt in die Erde reingefahren und in der Mitte hat sie sich umgestülpt und da war eine andere Erde..irgendwie eine Spiegelung…
    Dein Text hat das bei mir jetzt hochgeschwemmt,und angeklungen
    Gibt’s da noch Texte dazu?
    Danke für alle die Impulse die du gibst..
    Grüße dich Herzlichst
    Bettina

    Antworten
  4. marion franke says:

    Mein Gott, Christina,
    ich bin ja nun schon eine ganze Weile dabei, Dir zu folgen, ohne dabei penetrant alles lesen zu müssen.
    Ja, bei einigen Dinge denke ich, ohjoijoi ich weiss ja nicht… ist es Ego, ist es Licht 😉
    Wir haben uns persönlich kennen gelernt und Deine Energie war mir so bekannt, so schön, in dem Moment wo ich das schreibe kommen mir wieder die Tränen.
    Ich kann nicht hinter all dem stehen, was DU machst, es ist eben nicht alles für mich. Jeder hat seinen Weg und ich weiss dass Du das weisst und akzeptierst und das es in Ordnung für DIch ist.
    Dieser Artikel liebste Schwester, hat mich tief in meinem Inneren berührt. Ich weiss nciht warum, und ich muss Dir das einfach schreiben.
    Ich habe geweint, bin tief berührt. Der Anfang und der Schlussteil war besonders heftig. Die MItte war recht unbewegt.
    Ich musste andauernd tief, tief Gähnen und es entspannte sich etwas in mir.
    Keine Ahnung was das zu bedeuten hat, wir werden sehen.
    Danke für das veröffentlichen, mich hat es in der tiefe meiner Seele angesprochen und ich weiss dass das wahr ist.
    Ich wünsche Dir Klarheit und Liebe und ich bin bei Dir. <3

    Antworten
  5. Martina Myriel Barth says:

    Liebe Schwester im Geiste,
    bis 2020 ist lang! Bis M A K I a bin ich auch schon gekommen. Das Auge begegnete uns heuer in Venedig auf der biennale und hat mich total fasziniert. Da ich nicht in den öffentlichen Medien bin, auf diesem Weg einen Gruß aus dem Herzen
    Martina Myriel aus Regensburg

    Antworten
  6. Kristina says:

    Liebe Christina,
    ich danke Dir sehr für die Veröffentlichung deiner Gespräche mit Anastasia! Ich freue mich schon jetzt auf das Buch 🙂 Es ist schön, Neues von ihr zu lesen.
    Die Bücher über bzw. von Anastasia zu lesen hat sich immer wie “zu Hause sein” angefühlt. Manches war mir bekannt. Anderes irgendwie auch, aber erst durch die Bücher konnte ich es in Worte fassen. Und vieles natürlich war ganz neu und fühlte sich für mich gleich soooo richtig an. Anastasia hat mich erfolgreich inspiriert, mein eigenes Essen anzubauen. Durch sie hat es Sinn ergeben, was mir vorher “alte-Frauen-mäßig” vorkam: stricken und nähen. Ich habe es inzwischen gelernt und nähe mir Hosen, stricke Pullover. Das ist alles so schön. Und durch sie bin ich inspiriert worden, mit meinem Sohn ein Jahr herumzureisen und auf verschiedensten Höfen gegen Kost und Logis zu helfen. Auch das war grandios. Ich bin dafür sehr sehr dankbar!
    Vielen Dank Dir dafür, dass Du Dich getraut hast, den teilweise sehr privaten Text an uns weiterzugeben.
    Herzliche Grüße,
    Kristina

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.