Neu?

Weisheiten, mystische Sprachen, Bräuche und Rituale…
NICHTS NEUES…egal wie die Menschen meinen die Welt neu zu erfinden, mystische Techniken und wundersame Matrixen erobern – all das Wissen stammt aus uralten Zeiten und wird heute “nur” neu übersetzt.

Das Volk der Spinnen, das uns oft Nachts in den Träumen begegnet und vieles andere was uns “vermeintlich Angst beschert” sind mitunter wunderbare Zeichen!

Nur der Mensch hat verlernt die Zeichen, die Mystik & Sprache des höheren Selbst zu deuten!

Doch es gibt sie die “SeherInnen, HeilerInnen, PriesterInnen, MagierInnen und vieles mehr. Immer mehr Frauen & Männer lassen sich auf ihre urmagischen Wurzeln ein, frei von dem Mainstream derer, die uns diktieren wollen- das alles sei Humbug und esoterischer Müll.

Hier eine Sage der Lakota Indianier:

********

Die Sage vom Traumfänger

Vor langer Zeit, als die Welt noch jung war, stand ein alter geistlicher Führer der Lakota auf einem hohen Berg. Auf diesem Berg hatte er eine Vision. Darin erschien ihm Iktomi – der große Schwindler und Lehrer der Weisheit – in Gestalt einer Spinne.

Iktomi sprach zu ihm in einer heiligen Sprache, die nur die spirituellen Führer der Lakota verstehen konnten. Während Iktomi sprach, nahm er den Weidenring des Alten – an dem sich Federn, Rosshaar, Perlen und Opfergaben befanden – und begann, ein Netz zu spinnen. Er sprach zu dem Alten über den Kreislauf des Lebens und wie wir unser Leben als Säugling beginnen. Anschließend erreichen wir die Kindheit und dann das Erwachsenenalter. Schließlich kommen wir in das hohe Alter, in dem man sich um uns wieder wie um Kinder kümmern muss – so schließt sich der Kreis. „Doch“, sagte Ikomi, während er fortfuhr, sein Netz zu spinnen, „in jedem Lebensabschnitt gibt es viele Kräfte – einige sind gut und einige böse. Wenn man auf die guten Kräfte hört, lenken sie einen in die richtige Richtung. Doch wenn man auf die bösen Kräfte hört, fügen sie einem Schaden zu und lenken einen in die falsche Richtung.“ Er fuhr fort: „Es gibt viele Kräfte und verschiedene Richtungen, die der Harmonie der Natur und auch dem Großen Geist und allen seiner wunderbaren Lehren helfen oder sie behindern können.“

Während der ganzen Zeit, in der die Spinne sprach, fuhr sie fort, ihr Netz zu spinnen … außen beginnend und sich zur Mitte hin vorarbeitend. Als Iktomi zu Ende gesprochen hatte, gab er dem alten Lakota das Netz und sagte: „Sieh, das Netz ist ein perfekter Kreis, doch im Mittelpunkt des Kreises befindet sich ein Loch.“ „Benutze das Netz, um dir und deinem Volk zu helfen … um deine Ziele zu erreichen und von den Ideen, Träumen und Visionen deines Volkes Gebrauch zu machen. Wenn du an den Großen Geist glaubst, wird das Netz deine guten Ideen auffangen und die schlechten werden durch das Loch hindurch fallen.“

Der alte Lakota-Indianer teilte seine Vision seinem Volk mit. Heute verwenden die Sioux die Traumfänger als Netz ihres Lebens. Traditionellerweise hängen sie sie über ihren Betten oder in ihren Häusern auf, um ihre Träume und Visionen zu sieben. Die guten Träume werden vom Netz des Lebens aufgefangen und bleiben dort … die bösen Träume jedoch fliehen durch das Loch in der Mitte und sind nicht mehr länger Teil ihres Lebens.

Herz-Licht,
Christina

Fußwaschungsmeditation

Hallo guten Morgen,

bin am Buch “weiterschreiben” und doch habe ich gerade meine Mails abgerufen….

Gestern war im Lilienzyklus eine Fern-Fußwaschungsübertragung 🙂

Ja, ich habe eine Meditation dazu aufgenommen und den Teilnehmerinnen mit einem schönen Ritual und einer Symbolik übermittelt. Ich war selber gespannt was geschieht. Wie der Abend für mich war, habe ich im Lilienzyklus intern schon kommuniziert (geschrieben) und es trudelt eine Feedback nach dem anderen rein.

Ach schöööön. Ich freu mich….

***************************************

Hier ein Schreiben zum Reinfühlen:

Liebe Christina Isabella,

bei mir war es sehr “heilig” dieser Vorgang als die Priesterin mit der goldenen Schale kam. Auch meine 6 Frauen waren da! Ich auf dem Thron, es war mir fast unangenehm so “hofiert” zu  sein.

Als ich dann die Füße in dem warmen Wasser hatte, war es total angenehm, ich öffnete meine Fuß Chakren und plötzlich sah ich wie dicker, dunkler Dreck herausfloss und mein linker/Weiblichkeit Fuß fing an

sehr zu schmerzen. Ich ließ loslassen, Vergebung, Transformation einfließen und die Priesterin wusch und wusch und wusch. Dann wurde es leichter und ich konnte die Lichtwurzeln wahrnehmen.

Ganz viele, feine aber es strengte mich doch an! Als der Schmerz an den Füßen ganz weg war, nahm ich meine Füße aus der Schale und ölte sie noch mit den Young Living Ölen ein. Mit heiligem 

Weihrauch, Joy, Mandarine, Believe, höchstes Potential und meine Füße waren so was von entspannt und samtweich!!! Meine Füße waren tiefen entspannt:) fast dankbar:))) !? Ich kann den Zustand

schwer beschreiben aber Du weißt bestimmt was ich meine. Das war wirklich der Hammer und ganz besonders in diesem heiligen Frauenkreis!!!

Ich werde mir heute wieder Zeit für dieses Zeremoniell nehmen.

Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag und ganz viel Spaß beim Buch schreiben.

 

Tausend liebe Grüße aus der tiefe meines Herzens

C.

pk145-fusswaschung_285x255

Was gibts jetzt…

Ja was gibt’s jetzt?

Einen wunderschönen Guten Morgen an alle die hier lesen 🙂 Ich war gerade spazieren nach einem intensiven Wochenende “Authentic Life Coach” Ausbildung in Graz.

War das diesmal wieder gigantisch. Wir haben den Teilnehmern ein Handwerkszeug an die Hand gegeben, wie sie SELBST in sich den Nährboden von Negativen Energien wandeln können. Sofort!

Und immer und überall…einmal installiert, angenommen und auch verstanden…geschieht es innerhalb von bewussten Sekunden.

Energien die immer und immer wiederkehren, egal wie lange Frau/Mann schon dran arbeitet, heilt oder transformiert, denn HIER setzen wir in der Zellkern-Mitte an. Ich durfte den Teilnehmern einen Eingang verschaffen in eine Matrix-Ebene, in der sie sich nun selbst ihren Platz suchen…sich dort einfinden und TUN. TUN so wie wir es gemeinsam geübt und verankert haben. Wow…

Schon nach der ersten Nacht kamen beeindruckende Rückmeldungen, wie einfach sich doch manche Muster, immer wiederkehrende neg. Gefühle oder Situationen – mit denen man aus seinem Umfeld konfrontiert wird – ja wie einfach es doch sein kann. IN DIESEM BEWUSSTSEIN & mit dem Zugang zur Zellkern Matrix.

Es ist einfach schön…

Kampfenergien, Ego, Neid…und Menschen die sich in diesen Energien aufhalten…rutschen in weiter Ferne. Das tut so gut! Und ich bin dankbar für die täglich neuen Führungen, die nach einer längeren Ruhephase nun wieder sein dürfen. SIND.

Gerade kam auch das Konzept für die Frauen-Zauber-Zeit.

Es wird wunderbar werden…ich freue mich schon sehr 1 Woche mit Frauen TIEF EINZUTAUCHEN…

Ich werde den Frauen lehren wie sie “unantastbar” werden und sich gleichzeitig in Demut und Hingabe für ihr Sein befinden. Denn Kampf, Fantastereien, Ego, Neid, Machtgerangel und Gehabe, Verblendung und Schein…sind überall auf dieser Erde, besonders unter Frauen. Ich kenne so viele Frauen die einer anderen etwas neiden und somit gleichzeitig ausdrücken, dass sie mit sich selbst unzufrieden sind.

Denn wenn ich nicht in FRIEDEN sein kann mit meinem Leben und meinem Platz den ich von Tag zu Tag neu einnehmen…dann geht der Finger ins Außen, denn die oder der Schuldige wird gesucht.

Ich habe diese Ebene durchschreiten dürfen und sehe was in diesen Energiekörpern stattfindet.

Letztendlich ist es auch Entwicklung für diese Menschen, wohin auch immer diese gehen wird.

In der Zauber-Zeit und in all meinen Arbeiten setze ich meine Hauptaugenmerkt auf die Heilung dieser Mangelenergien IM ZELLKERN. Es ist ein Geschenk Gottes das tun zu dürfen…diesen Zugang bekommen zu haben, denn nur so kann man die Oberfläche verlassen und die TIEFE DES SEEES erreichen. Denn in der Tiefe ist immer Frieden, Stille ein SEIN ohne das einen der Sturm oder die Begebenheiten an der Oberfläche aus der Mitte bringen.

Versteht ihr?

Leben ist Leben…es wird immer was los sein, es werden immer neue Lebenssituationen da sein, doch wenn ich es gelernt haben in Sekundenschnelle immer und zu jeder Zeit – meinen Anker in der TIEFE MEINES SEINS zu setzen…mich dort hinzuorientieren, dann ist mir vollkommen egal was “OBEN” ist.

Und nicht das es an mir vorüber geht. NEIN, sondern man reagiert und löst in einer vollkommen anderen Gelassenheit und Grundhaltung.

Ja das in Kürze…in meinen Worten 🙂

Jetzt mache ich mich an die vielen vielen Mails die aufgelaufen sind, einen Newsletter…

JA wir sind jetzt am kommenden Wochenende auf dem Pulsarkongress. Ich bin “nur” dabei, mit unseren Kinder. Ich wollte keine Vorträge halten…doch jetzt habe ich mich kurzfristig entschlossen über die Frauenheilkreise zu sprechen und auch eine Kostprobe zu geben. Also wer Lust hat, am Sonntag um 9.00 Uhr auf dem Kongress.

Robert gibt auch Hypnosen…1 Termin wäre noch frei.

Bitte direkt bei ihm melden: info@robert-salopek.de

 

Und am Samstagabend ist Hannes Kreuziger mit einem Piano-Healing Abend mit dabei.

Darauf freuen wir uns sehr 🙂

 

Herz-Licht,

Christina

 

Der Fluss der Gefühle…

Der Fluss der Gefühle in Frauenheilkreisen

Aus eigenem Erfahren kann ich sagen wie heilsam es doch ist sich im Kreise von Frauen einfach seinen Gefühlen hinzugeben. Das weibliche Herz blüht auf, wenn es eintauchen kann in einen tiefen See in dem alle Gefühle einfach willkommen sind. Wenn Vertrauen Einzug hält und alles sein darf.

Wenn ich im Kreise von Frauen bin ist es oft so, dass anfänglich das Gefühl aufkommt, es würde ein nicht mehr endender Strom der Traurigkeit, der Angst oder des Missbrauches aus den Frauen herausfließen. Doch im Gehalten sein im Kreise des Miteinanders wandelt sich diese Energie meist sehr schnell und FRAU kommt sich immer näher und näher. Manchmal weiß man gar nicht mehr warum jetzt das Gefühl WEINEN, LACHEN oder SCHREIEN zu wollen / zu tun, da ist. Doch „FRAU“ tut es einfach, weil sie sich zeigen kann wie sie ist…und alles was sich zeigt einen Sinn hat und gesehen und gelebt sein will.

Die Gefühle brauchen keine rationalen Gründe mehr, sie dürfen fließen im Fluss der weiblichen Energien.
Viele Frauen haben es sich zur Aufgabe gemacht ihre Gefühle zu analysieren, alles unbedingt wissen zu wollen oder gar ihren Gefühlen Widerstand zu leisten. Auch erfahre ich oft wie aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird und sich somit das DRAMA der Geschichte wiederholt und wiederholt….

Die Frau nach Aufmerksamkeit und Anerkennung „bettelt“

Und all das darf in den Frauenheilkreisen „geübt“ werden. Raus aus den alten Gewohnheiten und rein in einen freien Fluss der Gefühle, die jedoch nicht mehr im DRAMA erfahren werden sollen, sondern sich durch die Kraft der Gegenwart im weiblichen Schoßraum wandeln dürfen. Durch den Atem weich gespürt werden dürfen…dem Gefühl wird Raum gegeben, um einen freien Fluss herzustellen, der letztendlich im Kraftsee der Magie des Schoßes seine Wandlung & Klärung finden wird.

Auf in den freien Fluss der Wandlung
Christina

 

Viele Neuigkeiten…

Hallo Zusammen,

ich habe Freude, denn alles was noch vor ein paar Monaten in Umstrukturierung war, sich neu verwurzeln oder auch erst zeigen durfte…beginnt zu wachsen. Da zu sein.

Es ist schööön.

Das Vollmondritual gestern war für mich gefühlt sooooo magisch. Die Feedback die kommen spiegeln mir das wieder…bei Zeiten stelle ich die Feedbacks öffentlich, momentan fehlt mir die Zeit dazu.

Die Ritualarbeit wird mehr und mehr kommen…ich freue mich schon auf Montag wenn die Frauen im Lilienzyklus ihre neue Wochenaufgabe – GABE bekommen. Die Meditation die dazu durch kam ist wundervoll.

Dann kommen Anfragen über Anfragen – WO DENN ÜBERALL FRAUENHEILKREISE SIND…ja?

Wo sind sie überall :-), sie beginnen sich zu zeigen in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Ende März gibt´s die erste AUSBILDUNGS-ZEIT für eine Frauenheilkreis “Führung”

HIER KLICKEN

Naja…und so viel mehr Schönes was alles grad ist.

ein paar geniale Hypnosefeedback usw.

Aber gut…JETZT im SEIN – SEIN zu können. Das ist mir das größte Geschenk überhaupts…

Heute habe ich den Teilnehmern auf dem ALC zeigen (geben) dürfen…wie sie ihre Alltagssituationen mehr und mehr aus der Kraft der Gegenwart lösen, bzw. ihnen einen Zugangn gegeben, wie sie den Närboden des Ego-Schmerzkörpers leichter wandeln können. Einfach wandeln, um dann aus einer vollkommen anderen Energie oder Emotionalität zu handeln. Ach ja…schöön 🙂

Ein schönes Wochenende für Euch ALLE,

Herz-Licht,

Christina

DANKE

HEUTE MÖCHTE ICH DANKEN

Jeder Frau die den Mut hat ihre Wahrhaftigkeit zu erkunden, denn der Weg ist wahrlich steinig…

Demut, Hingabe, wahre Selbstliebe dürfen durch jahrelange Innenschau im Kern freigelegt werden.
Manch eine von uns hat aufgegeben, ist in die Knie gezwungen worden oder dem Schein der Verführung verfallen.

Doch der immer währende Strom der Erkenntnis, der Liebe und der Ruf des Erwachens, lässt mehr und mehr Frauen ihre Wahrhaftigkeit fühlen.

Gebt nicht auf, geht weiter…
Je mehr Verletzlichkeit ihr zeigt, um so größe sind die Herausforderungen, denn es liegt in der Natur vieler Menschen sich wie Hyänen auf “vermeintlich Schwächere” zu stürzen.

Doch wisset…genau diese Resonanzen, Taten der anderen und Herausforderungen bringen Euch Eurer Wahrhaftigkeit näher und näher! „heart“-Emoticon

Denn der Mut die Masken abzulegen und dem Leben AUGE in AUGE zu begegnen, wird wahrhaftig belohnt. FRAU heilt ins sich selbst…

Deine Seele wird sich in Weisheit, Liebe und Stärke durch Dein irdisches Sein zeigen.

Kampf, Neid, Ego, Verbissenheit, Darstellungssucht & ein Ringen um Liebe sind Vergangenheit….

Denn diese Frauen haben ihr wahrhaftiges Schwert des Lichtes in die Hand genommen…..

UND SIND EINFACH….

DANKE AN JEDE FRAU DIE AUF IHREM WEG IST….

IN LIEBE
Christina Isabella

14680189_ml (533x800)

Krieg oder Frieden?

Ich bin grad am Zuammestellen für den “Ruf der Mondgöttin”

Ein oder zwei Rituale, “Zaubersprüche” 🙂 und was auch immer mir im JETZT noch einfällt mit dazuzugeben! Sehr interessant finde ich für diese Woche die Sternenkonstellationen.

Schaut mal hier – auch das Thema laut Astrologen trifft 1 zu 1 auf das zu….was sich im Aussen bei vielen gerade zeigt oder da ist!

***********

Ich habe mal ein bisschen in den Sternenkonstellationen für diese Vollmondwoche gestöbert und war überrascht wie dies wieder mal auf unsere Entwicklung zutrifft.

Die Energien sind „feurig“ in dieser Woche, bedeutend und wegweisend!

Schon am Montag ging es los mit 5 Planeten in den Feuerzeichen (Widder, Löwe, Schütze). Das ist Energie pur – viel Herz, Wärme, Freude und Tatkraft.
Jupiter bestrahlt das Mars/Venus-Glück im Widder großzügig von der einen Seite (Jupiter Trigon Mars/Venus/Uranus). Pluto blickt tiefgründig und prüfend auf das Ganze von der anderen Seite (Pluto Quadrat Mars/Venus/Uranus). Und möchte uns wie immer wandeln – zu dem, der wir wahrlich sind.

„Für diejenigen die im Wandel hin zur Wahrhaftigkeit in sich sind…ist nun diese Mondzeremonie und die Vollmondtage eine äußerst hilfreiche Unterstützung.“

 

Nutzen wir beide Energien, die uns der Himmel da schenkt, für einen tiefen und freudigen Erkenntnis- und Heilungsprozess (Jupiter Brennpunktplanet der Yodfigur, Basis Pluto Sextil Sonne/Chiron – beim Vollmond am 5.3.).

Das Thema der Woche anhand der Planeten und Sterne: Beziehungen

Beziehungen aller Art: Berufliche, Privat, Freundschaften, Familie…
Altes klären und lösen. Neues freigeben. Im Innen, wie im Außen. Wir haben die Wahl – und die ist groß in dieser Woche

Angst oder Liebe?

Krieg oder Frieden?

Trennung oder (neues) Zusammenkommen?

Rache oder Vergebung?

Nichts ist gewiss. Aber alles möglich.

*********

So und nun stelle ich die Rituale für die Mondgöttinen – Übertragung zusammen.

Habt einen schönen Tag,

Christina Isabella

12052915-hexe-im-wald

 

Mystik im weiblichen Schoß

Der Schoß ist die Quelle weiblicher Kraft & Magie.

Wenige Frauen werden heute in das Wissen um die Kraft und Schönheit ihrer weiblichen Mystik, Sexualität und Magie eingeführt. Wir wachsen zu Frauen heran, ohne wirklich mit unserem Schoßraum verbunden und in vor allem in ihm/in uns erwacht zu sein.

In den Frauenheilkreisen oder einer alleinigen magischen Schoßraumzeremonie würdigen wir unseren Schoß als einen Ort voll Schönheit, Zauber und Magie, ein Zentrum weiblicher Kraft und eine Quelle von Lust, Kreativität und weiblichem Wissen.

Für Frauen von Frauen

http://www.weisselilien.de/magische-schosskraftsitzung/

 

hintergrund_tagebuch_4

Die Mondin

DIE MONDIN..

Die Leiterinnen der Frauenheilkreise, die im Netzwerk der weissen Lilie sind….tragen ihre urweibliche Magie im Herzen und sind bereit “zu geben”.

URWEIBLICHE MAGIE

Seit geraumer Zeit habe ich mich vollkommen meiner mir innewohnenden Magie hingegeben.

Dem ZAUBER des WORTES… der Aneinanderreihung der Silben, der Macht der Magie. Hier ein Ausschnitt zum “RUF DER MONDGÖTTIN”

 

***So wie die Mondin nun zunimmt und bald in vollem Glanz erstrahlt, so nimmt meine Lebenslust zu. Im Namen der Mutter, der Tochter und der weisen Alten – so soll es sein.*** Ich rufe das alte Wissen ***Ich rufe das alte Wissen, die Schwesternschaft und die Solidarität unter Frauen, die Verbindung zu den anderen Kreisen, zu den alten und den neuen***

 

Die Ritualzeit beginnt…

14563895_ml Magische Grüsse, Christina Isabella Salopek

Rebellin oder Kriegerin

Erst wenn die Rebellin im Aussen ihr Schwert zu Boden legt,
Demut & Hingabe an ihren Dienst aus der Tiefe ihres Seins entspringen.

Sie **** erkennt und verändert ****

Dann kann die Rebellin zur Kriegerin “wandeln”!

Zur wahrhafitgen Kriegerin
die ihren Dienste im Sinne der Lichtkriegerin aufnimmt.

Frei von Kampf
Frei von sich und anderen etwas beweisen zu müssen
Frei von alt geprägten Mustern und tiefen Verletzungen!

FREI für das MITEINANDER im Kreise von Lichtkriegerinnen

Christina Isabella
Im Namen der Lilie

17886298_ml