Dark Angels

Auszug aus dem 1. Monat Rubinrot…ich arbeite gerade an der “BefĂŒllung” des 8. Monats in Rubinrot 🙂

Hier klicken zur Rubinrot Academy

Bild gezeichnet von Nicole MĂŒller

 

 

Ich beginne mit einigen ErzÀhlungen aus den unterschiedlichsten Entwicklungsstufen und Jahren auf meinem Weg.

Das empfinde ich als wichtig fĂŒr den Einstieg in Rubinrot, weil unglaublich viele dabei sind, die neu in mein Resonanzfeld dazugekommen sind und wenig von mir wissen.

In nackter selbstreflektierender Ehrlichkeit zu Dir.

Was hat das mit Deinem Potenzial, Deiner Heilung, Deiner Kraft, Deiner Selbstliebe und Deinem Auftrag zu tun?

ALLES & NICHTS

Ich habe in Liebe fĂŒr mein Tun schon unzĂ€hligen Frauen als auch MĂ€nnern die TĂŒren zu ihrem Seelenmeer an Gaben und FĂ€higkeiten öffnen dĂŒrfen. Ich habe Ihnen geholfen ĂŒber so manch vermeintlich hohe Schwellen hinĂŒberzusteigen, damit sie endlich ihren Seelentor-SchlĂŒsselbund anwenden konnten. Den farbenfrohen SchlĂŒsselbund, den jeder von Geburt an in seinem Herzen trĂ€gt. Gut behĂŒtet in der 5. Herzkammer, dort wo die Festplatte Gottes in uns liegt und der universelle Speicherplatz der ALL-EINEN Weisheit.

Somit ist klar, dass jeder Mensch alles in sich selbst trĂ€gt, was er braucht um glĂŒcklich und heil zu sein. Außerdem einen wunderbaren Facettenreichtum an dem, was wir in der spirituellen Branche ĂŒbersinnliche FĂ€higkeiten nennen. FĂŒr mich war das ZurĂŒckfinden und das Wiederentdecken dieses Zustandes wie Heimkommen. Nach einer langen, unendlich langen Reise im eigenen zu Hause anzukommen. Dieses GefĂŒhl ist schwer fĂŒr jemanden zu beschreiben, der es noch vor sich und noch nicht gefĂŒhlt hat. FĂŒr eine Mutter könnte ich es vergleichen mit dem GefĂŒhl als wir das erste Mal unser Neugeborenes im Arm hielten. Dieses einzigartige GlĂŒcksgefĂŒhl geboren aus tiefer Liebe und innerem Frieden.

Viele Jahre sind seit diesem ersten „Heimkommen“ vergangen und es begann wiederum eine Reise, eine nie endende Reise, die mich mein neues Zuhause erkunden ließ.

Alleine bin ich diesen Weg gegangen, alleine mit meinem Mann und meinen Kindern. Alleine mit Tausenden von Menschen, denen ich eine TĂŒröffnerin oder auch mal eine lĂ€ngere Begleitung sein durfte. Eine von meinen ersten Aufgaben war es, mich von vielem zu lösen und das allein sein zu lernen, bis hin zum Zustand des absoluten GlĂŒcks im SEIN mit meinem ALL-EINEN Seelenmeer.

Habe keine Angst vor dem Alleinsein, denn aus diesem befremdlichen Gedanken ganz allein dazustehen, alles loslassen zu sollen, vielleicht auch Familie und Freunde gehen zu lassen, entsteht oft ganz schnell ein riesengroßes Kopfkino, genĂ€hrt aus der Ebene der Verlustangst. Jeder Mensch hat seinen ganz individuellen Weg. Eines jedoch kann ich Dir versprechen:

Hast Du einmal die Angst vor dem Alleinsein in Dir gewandelt und kannst Dich selbst als die wunderbarste Gesellschaft und Begleitung in Deinem Leben vorstellen bzw. diesen Zustand irgendwann fĂŒhlen und leben, dann sei Dir sicher, dass die Menschen in Dein Leben treten, die echte Seelenverbindungen zu Dir haben. Eure Herzen werden sich erkennen. In Freundschaft, Liebe und Verbundenheit.

Es werden Begegnungen sein, die sich wunderbar berĂŒhrend anfĂŒhlen und gleichzeitig absolut FREI ohne irgendwelche Erwartungen mehr. Denn wenn diese eine Angst vor dem ALLEINSEIN in uns geheilt ist, dann kann nur noch Wunderbares auf diesem neuen NĂ€hrboden wachsen.

Das gilt fĂŒr Freundschaften als auch fĂŒr Partnerschaften.

Eine Freundschaft und/oder Partnerschaft, die diesen Seelenweg gemeinsam und durch alle Höhen und Tiefen gegangen ist, kann nichts mehr etwas anhaben.

Diese Verbundenheit der Herzen ist einfach ECHT und hat immer Bestand!

Dieser erste Absatz hat nun nichts mit den Light & Dark Angels zu tun, doch so floss es nun aus mir heraus. Eine Einleitung fĂŒr all diejenigen, die mich und meine Arbeit noch nicht kennen, die vielleicht das erste Mal nun mit RUBINROT damit in BerĂŒhrung kommen, und die durch dieses tief berĂŒhrende und bewegende Entwicklungsjahr mit Rubinrot Angst verspĂŒren oder bei denen Ängste dadurch hochgeholt werden.

Machen wir den Ängsten die TĂŒre auf, spĂŒren wir den aufkommenden Wind, wenn wir Fahrt aufnehmen, spĂŒren wir unser wehendes Haar oder einfach die erfrischende Kraft der Elemente und lassen uns fallen in ein Jahr voller Geschenke, Überraschungen, Entwicklung und Gleichgewicht.

Dessen was der rubinrote Strahl Maria Magdalenas in Dir zum Scheinen bringen darf!

 

Light & Dark Angels

 

DualitĂ€t – PolaritĂ€t
Was bedeutet fĂŒr Dich DualitĂ€t? Hast Du Dir darĂŒber schon mal fernab der ĂŒblichen Vorstellungen Gedanken gemacht.

Tiefer gefĂŒhlt als


Auch heute noch, wenn ich Menschen frage, was fĂŒr sie DualitĂ€t bedeutet, unabhĂ€ngig davon wie lange sie schon auf dem Weg sind, kommen immer dieselben AnsĂ€tze und Antworten.

Die DualitĂ€t bedeutet fĂŒr Sie:

Tag & Nacht

Hell & Dunkel

Ying & Yang

Gut & Schlecht

Licht & Schatten

Das war es dann schon meist an Antworten und es blicken mich fragende Augen an J.

Ja, was bedeutet fĂŒr mich in meinem Dasein DualitĂ€t und die Dark Angels in Verbindung mit dem Licht und der bedingungslosen Liebe?

Ohne dieses Wissen hÀtte ich NIE die werden können, die ich heute bin!

Ohne dieses mich trauen und das Erforschen, Lernen, Annehmen und Vertrauen in das, was mir die geistige Welt hier gegeben hat, mich Jahre hat lernen lassen, hĂ€tte ich nie anderen Menschen zu ihrem SchlĂŒsselbund und in ihr Seelenlicht begleiten können.

Dieser Part an DualitĂ€tsarbeit ist fĂŒr mich einer der essentiellsten auf diesem Weg, wenn ich wirklich aus tiefstem Herzen in meinen eigenen Spuren gehen und aus tiefstem Herzen meine passenden Schuhe finden möchte. Denn das Wissen und die einende Kraft in Dir selbst, die im Anwenden und Tun aus Dir heraus entsteht, wirkt wie ein Turbo Booster in ungeahnte SphĂ€ren.

SphÀren, die die Deinen sind.

Das hört sich nun ganz schön abgehoben und spacig an. Wie so ein Verkaufstrick, um etwas Sensationelles prĂ€sentieren zu können und ja, dem kann ich gar nicht wiedersprechen. Denn ich kenne niemanden, der so offen und ehrlich darĂŒber berichtet und diese SchlĂŒssel so preisgibt, wie ich das tue. Das soll jedoch nicht heißen, dass es niemand anderes weiß und damit umgeht. Ich weiß nur, dass sich durch meine Erfahrung in der Arbeit mit so vielen unterschiedlichen Menschen, die schon lange auf ihren Wegen gegangen sind und gesucht haben, sich mir zeigte wie viel UNWISSEN in diesem Bereich immer noch „herrscht“ oder einfach todgeschwiegen wird.

Wobei ich auch verstehe, dass darĂŒber nicht gern gesprochen, geschweige denn gelehrt wird, denn Du kannst ganz schnell auf dem Abstellgleis der teuflischen, dunkel manipulierenden Ebene landen. Es wurde bei mir schon oft versucht mich durch Verleumdungen und Anfeindungen aus dem Außen in die Knie zu zwingen. Doch alles was geschah war gut fĂŒr mich und unglaublich stĂ€rkend, egal wie tief der vorhergegangene Fall sich darstellte.

Ich habe mir eine Zeit lang auch wirklich Sorgen um mich selber gemacht, weil ich gedacht habe „ICH SCHAFFE DAS NICHT“. Ich schaffe das nicht, diese immerwĂ€hrenden StĂŒrme aus dem Außen auszugleichen. Und egal wie vielen ich körperlich geholfen habe oder sie in ihr Herz und auf ihren Weg fĂŒhren durfte, wenn sich auch nur 2 Prozent von all denen sich gegen mich stellten, so war es doch sehr krĂ€ftezehrend, weil ja gleichzeitig auch der innere Prozess zu gehen war, bei dem ich manchmal dachte innerlich zu verbrennen an diesen starken dunklen Energien und der dazugehörenden Vereinigung mit dem Licht.

Ich hatte Angst, eine riesengroße Angst, zu sterben oder krank zu werden. Ich war krank – von 2013 bis Anfang 2015 habe ich gedacht, ich komme nie dazu in Leichtigkeit das zu leben, was mir die geistige Welt Jahre lang erzĂ€hlte! Ich haderte und war total am Boden, doch trotz alle dem habe ich immer weiter gearbeitet! Und die Menschen sind die Leitern nur so emporgestiegen. Egal wie sehr ich selbst gerade in der Tiefe wĂŒhlte. Zu meinem Zustand zĂ€hlten natĂŒrlich auch zahlreiche Angriffe von Neid, Hass und schwarzer Magie und andere schlimme Dinge. Doch es kam der Punkt, an dem ich verstanden habe, warum ich das durchmachen musste. Die TrĂ€nen dieser Jahre könnten einen See fĂŒllen.

Die Ängste dieser Jahre, gefĂŒhlt von allen vergangenen Leben, aufgestaut und nun ans Licht gekommen J. Ja, ich hatte eine Scheiß Angst um meine Familie, meine Kinder! Doch mein Herz blieb trotz allem immer OFFEN fĂŒr Gott und fĂŒr alles, was mir meine geistigen Begleiter sagten. Auch wenn nichts davon in diesen Zeiten fĂŒr mich greifbar war, ich folgte dem GefĂŒhl und meinem Weg.

Heute stehe ich da wie ein Fels in der Brandung. NatĂŒrlich fĂŒhle ich auch noch mal Schmerz und bin traurig, wenn die Pfeile in meine Richtung fliegen, doch sind es nur noch vereinzelte und wenn sie kommen, dann prallen sie einfach ab und ich gehe weiter. Ich gehe fĂŒr das, was ich zu tun habe, fĂŒr das, was ich geboren aus meiner heiligen Weiblichkeit in die Welt geben darf.

Und nach diesem Absatz könnte ich mir vorstellen ist DIR jetzt eventuell die Lust am ach so tollen RUBINROT-JAHR vergangen. Warte mal ab, was ich Dir noch zu sagen habe


Weißt Du, ganz viele, die mit mir gegangen sind, bei denen ich BrĂŒcken bauen durfte, sie haben es viel einfacher gehabt durch den Erfahrungsschatz und vor allem das Wissen, was weitergegeben wurde. Denn dieses Wissen öffnet viele individuelle Tore in Dir selbst.

Und Du findest Deine Herzensweisheiten, Deine Heilwege, Deine eigenen StÀrken, Rituale, MÀchte und das Meer der endlos tiefen Liebe in Dir. Vergiss das nie und denke immer daran!

DU BIST DIR DEINE GARANTIE – DU BIST DER QUELL DER SCHÖPFUNG VON GOTT & GÖTTIN IN DIR!

Und ich bin lediglich eine BrĂŒckenbauerin, die Dir eine Verbindung aufbaut zu dem TeilstĂŒck Deines Weges, der Dir in Vergessenheit geraten ist!

 

Ich bin eine ganz normale Frau mit 3 Kindern und einem wunderbaren Mann.

Wie sehr haben wir unseren beiden jungen Söhnen helfen können mit diesem Weg, so dass sie heute mit 13 und 15 Jahren fest verwurzelt den Himmel durch sich fließen lassen können, ihren normalen Schulweg gehen und einfach wunderbare Jungs geworden sind. Selbstbewusst, klar, stark und so voller Liebe fĂŒr BEIDE WELTEN, die sie in sich einen.

 

Gut, das dazu. Ich denke, ich brauche wohl nicht mehr viel dazu schreiben, dass Du vielleicht nicht immer auf ein Hurraaa stoßen wirst, wenn Du Deine Erkenntnisse, basierend auf dieser Arbeit, mit anderen teilst. Es gehört eine Menge VerstĂ€ndnis dazu fernab der spirituellen Licht und Liebe Welt. Es gibt sie da draußen immer noch, die vor mir warnen, die vor mir Angst haben und behaupten, ich arbeite manipulativ. Eine Königin auf ihrem Platz nimmt wahr, nimmt an und weist auch zur rechten Zeit von sich, was sie zu schwĂ€chen vermag. Irgendwann beginnt eine Zeit, in der wir demĂŒtig unser Haupt vor der heiligen Weiblichkeit in uns selbst verneigen und grenzenlos fĂŒr unsere Überzeugungen einstehen.

Zur Manipulation schreibe ich in einem anderen Kapitel noch etwas. Hier vielleicht nur mal die eine Frage in den Raum gestellt: „Manipulieren wir nicht alle, in dem wir in das Energiefeld eines anderen eintauchen, schon wenn wir einander begegnen, miteinander sind, nur hinhören wenn uns Leid geklagt wird etc.? Wir manipulieren und wir lassen uns manipulieren. Das ist einfach ein in Kontakt gehen. Das Wort ist nur sehr negativ belegt.  

Dann gibt es Menschen, und die wird es auch immer wieder geben, die anfĂ€nglich ĂŒberaus begeistert von einem vermeintlich neuen Weg und wissbegierig (durstig) gegenĂŒber allem sind, was dieser Weg beinhaltet.

Doch irgendwann kann ein Punkt kommen, an dem Du umdrehen oder einfach eine Abzweigung nehmen möchtest. Das ist Dein gutes Recht und ganz allein Deine Entscheidung. Doch bedenke in diesen Momenten eins:

Mancher Spiegel, der nur so glitzert an Macht und Selbstbewusstsein, gepaart mit absoluter Freiheit, ist fĂŒr einen anderen, der in tiefer Selbstentfaltung an einem vollkommen anderen Platz steht, vielleicht kaum auszuhalten. Freiheit im Geben und Nehmen, Freiheit im Fließen von Weiblichkeit & MĂ€nnlichkeit, Freiheit und FĂŒlle auf allen Ebenen.

So ein GegenĂŒber kann eine riesengroße innerliche Zerrissenheit an die OberflĂ€che katapultieren und ein GefĂŒhl der Flucht, des Davonlaufen Wollens und des nicht Ertragen Könnens kommt hoch!

Bleib stehen und fĂŒhle tief in Dich hinein, reflektiere alles, was Dir durch die Resonanz und dem, was von außen kommt, Unbehagen beschert oder welche GefĂŒhle auch immer sich dir zeigen.

Ich kann Dich nur bitten HEILE ES IN DIR.

Auch wenn Dein Verstand noch so sehr schreit und nicht versteht. Das könnte ein möglicher Weg in Freiheit und StĂ€rke und ein absolutes ICH BIN fĂŒr Dich sein. NatĂŒrlich nicht der einzige und der letzte!

In diesem Zusammenhang, wenn wir schon dabei sind, bitte ich Dich auch folgenden Absatz zu ĂŒberdenken und Dein Leben zu reflektieren:

Es geht um all die „Lehrer/innen und Wegbegleiter/innen“, die Dir bis heute begegnet sind, von denen Du vielleicht schlecht denkst oder sprichst oder gar öffentlich mit dem Finger auf sie zeigst. Es gibt viele, die echt schrĂ€g sind, die Dinge tun, die ich auf meinem Platz so nie unterstĂŒtzend bejahen wĂŒrde, doch sie haben alle eine Spiegel-Aufgabe. Und wenn es nur das ist, jemanden aufzuzeigen, das sie/er es so NIE wieder leben oder erfahren möchte!

Egal wie lange das her ist, in dieser Arbeit von Rubinrot wird es wichtig werden mit all diesen Erfahrungen wahrhaftig in Frieden zu kommen. Und ich meine wirklichen Frieden aus der Tiefe Deines Herzens, nicht nur oberflÀchliches Blabla.

Eine Stimme sagte mal zu mir, als ich tief am Boden war, ob der Verurteilungen aus dem Außen:

„Ein weiser, selbstbestimmter und in der Liebe angekommener Mensch wĂŒrde dies als Bestimmung sehen und sich in Stille seiner inneren Welt widmen. Danken fĂŒr die Erfahrungen, wie auch immer sie fĂŒr das eigene individuelle Empfinden waren, und sich umdrehen und gehen. Gehen ohne „nachzutreten“ und den Schmerz zu vergelten.

Das ist der Weg der Meisterschaft, der sich dann wiederum mehr und mehr in Demut und Hingabe an das Leben entfaltet.“

Du weißt ja eine Meisterin/ein Meister bist Du dann, wenn Du aufhörst zu glauben eine/r zu sein oder diese/n zu suchen!

Dabei werden die Dark Angels Dich unterstĂŒtzen und bei vielen anderen GefĂŒhlswandlungen, Heilungen und Bewusstseinserweiterungen J.

Ja, und letztendlich hat doch jede Meinung ihre Berechtigung, wenn wir mit den Augen unseres Herzens schauen. Doch mit diesen Augen kann ich erst einen klaren Blick entwickeln, wenn der NĂ€hrboden dazu ein friedlicher und gesunder ist.

Jeder Mensch hat seine individuellen Entwicklungsstufen, von denen es ĂŒbrigens unzĂ€hlige gibt, und wir sind nicht alle gleich entwickelt. Wir sind alle eins – ja – doch das hat nichts mit den Entwicklungsgeschwindigkeiten und den Ebenen zu tun, die wir durchlaufen. Es gibt viele Vorweggeher, Begleiter und NachzĂŒgler.

Und manche Seelen, die inkarnieren und geboren werden, sind jetzt schon weiter, als ich oder vielleicht auch Du das wahrscheinlich je sein dĂŒrfen.

Doch das ist alles vollkommen egal.

Wichtig ist, den Platz zu finden, an dem es DIR GUT geht, an dem Du Dich wohlfĂŒhlst und wo Du aus Dir herauskommen und gleichzeitig tief in Dich hineinfließen kannst.

Um letztendlich von dort aus neu zu starten, denn unser Weg ist immerdar.

FĂŒhle diese Weisheiten von Rubinrot und gehe Deinen Weg!

Frei und Selbstbestimmt!

So sei es


 

Bis 2007 war ich eine ganz normale Frau ohne jegliche spirituellen Ambitionen und Kenntnisse. Ich hatte ein Leben in Saus und Braus, einen tollen erfolgreichen Mann und gebar 3 wundervolle Kinder. Mir ging es blendend und ich fĂŒhlte mich wohl in dieser „Scheinwelt“. Ich glaubte nicht an Gott, habe mich von ihm abgewandt, weil ich mich im Stich gelassen fĂŒhlte durch die Vergewaltigungen in meiner Kindheit. Heute ist mir das bewusst und ich weiß wie großartig sich das wahre Sein anfĂŒhlt mit all seinen wundervollen, wenn auch manchmal sehr herausfordernden Facetten. So viele Menschen, die immer noch in Ihrer Scheinwelt leben, bezeichnen uns als Spinner, da sie in keinster Weise nachempfinden können, was wir im Hier und Jetzt fĂŒhlen. Was aber in jedem Menschen steckt.

Jeder hat es in seiner ureigenen Facette an Schöpferreichtum.

JA, nun möchte ich hier nicht meine Lebensgeschichte erzÀhlen, sondern nun endlich zu den Dark Angels kommen.

DARK ANGELS

Sie haben eine so tiefe anmutige Liebe in sich
fĂŒr uns.

Sie geben uns das auf dem spirituellen bewussten Weg, was uns hilft stabil zu werden. Sie geben das, wonach so viele so lange suchen und nicht wissen warum sie trotz dem 38. Seminar und dem 312. Prozess immer wieder an Ă€hnliche HĂŒrden stoßen und sich ein GefĂŒhl von Ohnmacht und Versagen einschleicht. NatĂŒrlich rappeln wir uns wieder auf, weil wir einfach nicht aufgeben. Die Dark Angels stehen da und wĂŒrden sooo gerne helfen. Sie lieben uns ĂŒber alles, genauso wie auch die lichten Engel, denen wir uns so liebevoll hinwenden. Allerdings können die Dark Angels erst dann fĂŒr Dich tun, wenn Du die Angst vor ihnen ĂŒberwindest und sie in Dein Leben und Dein Innerstes einlĂ€dst. Um dann zusammen mit ihnen Deine tiefsten Ängste und dunkelsten Ecken zu beleuchten. In absoluter Liebe und Hingabe sind sie fĂŒr uns da!

Und davor haben die meisten Respekt, weil uns die dunklen Engel von jeher als böse oder Unheil bringende Wesen nahegebracht wurden. Oder sie werden verwechselt mit Wesenheiten niederer Schwingung und Ebenen, die es auch wirklich gibt. Gleich mal vorweg, hier mit mir wirst Du den Ausspruch: „ Das alles sei eine Projektion DEINER SELBST“ ganz schnell aus Deinem NĂ€hrboden transformieren und einfach streichen, wie so einige andere Dogmen, die im spirituellen Basiswissen kursieren.

NatĂŒrlich gilt es ausnahmslos alles IN DIR zu Ă€ndern, damit sich Dein Leben verĂ€ndert. Doch es gibt so vieles was unbewusst oder auch bewusst aus dem Außen „manipulativ“ an Dich herangetragen wurde oder auch einfach angedockt hat. NatĂŒrlich hast Du in Dir den NĂ€hrboden, in den es einhakt, natĂŒrlich hast Du in Dir den Steckplatz fĂŒr den passenden Stecker, der bei Dir andockt usw.

Ich gehe davon aus, dass Du das Naturgesetz der Resonanz kennst, wenn nicht, dann kaufe Dir unser M.A.C.H.T und unser Power HoÂŽoponopono Buch. Beide BĂŒcher erklĂ€ren vieles sehr bodenstĂ€ndig und sind gleichzeitig kraftvolle Werkzeuge, um Dein Leben in Deine Hand zu nehmen. Die dort enthaltenen Symbole sind meine ersten Babys und wandelbar wie ein ChamĂ€leon. Sie gleichen sich dem Entwicklungsstand des Anwenders an und heben, transformieren und heilen in der Geschwindigkeit, so wie es zum höchsten Wohle aller sein darf.  In meiner Fb-Frauengruppe habe ich das M.A.C.H.T Buch sogar als kostenfreie Datei hinterlegt. Ich setze einiges an Wissen voraus in Rubinrot; ich werde aber versuchen so gut wie möglich fundiert zu erklĂ€ren. Manchmal gelingt mir das nicht so ganz, weil ich an vieles, was bei mir automatisch lĂ€uft und integriert ist, nicht denke.

Dazu gibt es den FRAGE – ANTWORT Bereich in dem ihr Fragen hinterlassen könnt. Ich werde diese so zeitnah wie möglich beantworten.

 

Wie kam ich zu den dunklen Engeln.

Diese Geschichte erzĂ€hle ich hier nun das erste Mal in dieser AusfĂŒhrlichkeit.

Unmittelbar nach meiner Öffnung habe ich die Symbole am Himmel, Lichterscheinungen u.v.m. mit offenen Augen gesehen und ca. 2 Monate danach die dunklen Engel.

Ich weiß das erste Mal noch, als ob es gestern gewesen ist. Ich stand im Bad, es dĂ€mmerte schon ein wenig, und ich schaute in den Spiegel


DA STAND EINER HINTER MIR.

Mit großen schwarzen FlĂŒgeln und einem imposanten Körper. Oooh mein Gott, ich habe das ganze Haus zusammengeschrien, so habe ich mich erschrocken und auch echt Angst gehabt. Also ich verstehe absolut was in jedem vorgeht, der Angst vor dunkeln Engeln hat. Es kommen sofort allerlei Horrorgeschichten, Speicherungen im Zellsystem unseres Körpers und einfach viel Individuelles, je nachdem was ein jeder damit verknĂŒpft, an die OberflĂ€che, ins GefĂŒhl!

Ich möchte Euch nun nicht die ganze Geschichte erzÀhlen, habe mich eh schon lange in ErzÀhlungen aufgehalten J.

Ich habe gelernt wie sehr diese Engel uns helfen möchten und wieviel Liebe sie in sich tragen fĂŒr uns Menschen. Es gibt kein Engelkartenset mit dunklen Engeln, es gibt keine schönen Geschichten oder BĂŒcher ĂŒber dunkle Engel und ich denke, ich werde so ein Kartenset erstellen, so wie ich sie kennen und lieben lernen durfte. Mir fehlt so sehr die Zeit fĂŒr all diese Dinge – was könnte ich alles schreiben, malen und zeichnen; ich habe mehr als ĂŒber 1000 Symbole und Energiefelder zu Hause in meinen privaten BĂŒchern und auch ganz viele, die ich ĂŒber die Jahre fĂŒr Arbeiten erstellt habe.

Nachtrag:“ Als ich diesen oberen Gedanken hier geschrieben hatte, war es schon geboren. Ich habe mich in meiner Fb-Weibergruppe auf die Suche gemacht nach KĂŒnstlerinnen, die in dieser Energie schwingen und bin fĂŒndig geworden, wie ihr hier im ersten Manuskript seht.“

Ein Set ist am Entstehen!

Weiter mit meinem ersten Erlebnis:

Nach diesem ersten Erlebnis begann ich die dunklen Engel ĂŒberall zu sehen wo ich mich aufhielt. Es war ganz grausig und ich hatte echt lange damit zu tun, „zu verstehen“. Besonders, weil keiner mit mir gesprochen hat, weil niemand in meinem Umfeld war, der mir das nur halbwegs erklĂ€ren konnte. Jedem, dem ich es erzĂ€hlte warnte mich und sah „Böses“. Monate lang kam ich nicht weiter, obwohl ich meinen GeistfĂŒhrer, Erzengel Gabriel, begonnen habe zu hören. Auch er war lange Zeit still, als es um die dunklen Engel ging, er sagte immer nur:“ VERTRAUE und ÖFFNE Dich“. Allein dieses Öffnen dafĂŒr war ein starker Prozess, als ob ich Betonplatten wegschaffen musste, um den Eingang des Vertrauens zu finden.

Der Wandel kam als ich ca. 6 Monate nach der ersten Begegnung einmal ganz alleine im Wald war, einen Baum umarmte und bitterlich weinte. Alles war so schlimm in diesen Monaten, in diesen AnfĂ€ngen des Erwachens, der Schmerz war so groß, mein erfahrener Missbrauch, ein riesengroßes Thema, das sich durch meine Bewusstwerdung geöffnet hatte und die Trennung von mir und meinem Mann stand kurz bevor. Diese Phase habe ich auch lange im M.A.C.H.T Buch beschrieben und es war wichtig fĂŒr uns.

Doch als ich da so am Baum stand und bitterlich weinte, gewaltige Schmerzen in meinem Unterleib hatte, die Zellen sich an alles zu erinnern begannen, mein Körper bebte und die Wunden aufrissen


Da war er wieder!

Und er verschwand nicht sofort, wie sonst immer, wenn ich ihn erblickte.

Er stand da und hielt ein silbernes Herz in seinen HĂ€nden.

Das war der Beginn einer ganz großen Liebe zu dieser Ebene und die Reise begann.

Durch meine eigenen Heil- und Entwicklungserfahrungen habe ich ĂŒber die Jahre so viel lernen dĂŒrfen, warum sie sich dunkel zeigen, aber in ihrem Herzen pures Licht ausstrahlen. Warum ihre Energie so vollkommen anders ist als die der lichten Engel. Sie strahlen so eine enorme PrĂ€senz und Klarheit aus. Eine Energie, die mich hat zurĂŒckschrecken lassen, die mich hat „klein fĂŒhlen lassen“, die mich mit der Zeit an alles hingefĂŒhrt hat, was ich verdrĂ€ngt, unterdrĂŒckt oder einfach aus anderen Leben in meinen Zellen gespeichert hatte.

Alle dualen Anteile, die Frau von ihrer Wahrhaftigkeit, Heilung, PrÀsenz, ihrem Selbstbewusstsein und ALLES, was man sich vorstellen kann, abhÀlt oder sogar krank macht!

Und es ging nicht schwuppdiwupp und alles war heile.

Es war der Weg, mein Weg, der Jahre dauerte um zu heilen, zu erfahren und im Tun mit anderen auch mich selbst immer mehr zu entfalten.

Heute, durch dieses Wissen, das nun auf die Reise geht, werden es viele einfacher haben und sich auf die Schnellstraße begeben können.

Doch die Entscheidung dafĂŒr liegt ganz bei jedem selbst.

Ganz bei Dir!

FĂŒhle nun hin an die DARK ANGELS und mach Dir Dein eigenes Bild.

Sie sind da, um den Leidensweg zu beenden, UnterstĂŒtzung zu geben, zu transformieren und Dich auf dem Weg in die Tiefe Deiner dualen Zellspeicherungen zu begleiten. Dort wo die Antworten liegen, fĂŒr die jahrelange Suche. Oder auch die immerwĂ€hrenden Manipulationen aus Deinem eigenen Innen oder auch die, die aus dem Außen kommen und in Dir RESONANZ gefunden haben.

Noch nie habe ich ihre Namen preisgegeben.

Und obwohl ich sonst immer so „redselig“ war und bin, es war einfach nicht dran und es hieß auch lange, ich solle diese Namen erst Mal nur in meinem Innen behalten. Sie kamen dann in ein Buch, das ich begonnen habe nur fĂŒr mich zu fĂŒhren.

Und dann, einige Monate bevor ich mich entschieden hatte mit Rubinrot rauszugehen, kam die FREIGABE aus der geistigen Welt.

Ja, gar der Auftrag – ES SEI NUN AN DER ZEIT!

Und hier sind sie.

Schade, dass ich sie Euch noch nicht zeigen kann, doch das kommt bald. (Mittlerer Weile sind alle 8 AngelÂŽs von Nicole MĂŒller gezeichnet worden)

 

Ich könnte wiederum ein ganzes Buch nur ĂŒber sie schreiben. Ihre Zuordnung im Energiesystem, zu den jeweiligen Chakra-Bereichen und im Zellenergiesystem. Doch wir haben hier nun RUBINROT und ich werde versuchen mich auf wesentliche Teile zu beschrĂ€nken, damit es im Rahmen der Möglichkeiten bleibt fĂŒr Dich zu fĂŒhlen, anzunehmen und auch zu bearbeiten. Im 2. Monat tauchen wir dann noch etwas tiefer ein und ich gebe bzw. erklĂ€re Dir die Umgangs- und Arbeitsweisen mit ihnen.

Ich stelle Euch die 8  Dark Archangels in Rubinrot vor und einen nun hier im Tagebuch


 

Bild gezeichnet von Nicole MĂŒller

Das hier ist KUMATRIS

 

Symbol, Bild und Beschreibung nun hier unterhalb zu Dark Archangel NUROL

 

Dark Angel NUROL mit dem Symbol von nÀhrender gesunder frischer Erde in seinen HÀnden

Frische Erde ist wichtig, um VerĂ€nderungen von der OberflĂ€che in die Tiefe zu transportieren, um dort die Saat auf gesunden NĂ€hrboden zu pflanzen. Ein unglaublich liebevoller und sorgsamer Dark Angel, der Engel der Wandlung von jeglichen ĂŒberschĂŒssigen dualen Anteilen, die einfach in uns ausgedient haben. Ihn können wir immer dazu rufen, zu allen Arbeiten oder Transformationsprozessen. Er verabschiedet Seelenanteile, nimmt sie mit und begleitet sie in SphĂ€ren, in die diese heimkehren dĂŒrfen. Ich habe lange nicht verstanden wie ich mit dieser Information umgehen soll und die Antwort ließ auf sich warten. Erst Jahre spĂ€ter fĂŒgten sich die Puzzleteile zusammen und ich verstand. Es war mir nicht nachvollziehbar, wo denn diese ĂŒberschĂŒssigen, ausgedienten Seelenanteile hinkamen? Meist ja mit schlechten, ĂŒberdrĂŒssigen, tief dualen Energien. Gabriel gab mir eines Tages die Antwort. Es ist als ob sie ins Paradies zurĂŒckkehren, in den Garten Eden, an den ich nie wirklich glaubte J. Sie kehren in eine Ebene zurĂŒck, in der sie pures reines Licht werden und sich ganz der Urquelle ihrer Schöpfung hingeben. Dort gibt es nichts was Materie ist. Es sieht aus wie ein großes lichtes Meer an Allem und Nichts. In das wir auch irgendwann zurĂŒckkehren dĂŒrfen.

Nurol ist somit der Engel der Wandlung wie auch Erzengel Gabriel! Beide in Gemeinsamkeit ein unschlagbares Team 🙂

 

In Liebe,

Christina

1 Kommentar
  1. Heike Ostwald
    Heike Ostwald sagte:

    Ich lese Deine Zeilen mit TrĂ€nen in den Augen – – – jetzt, nach ziemlich genau 13 Jahren – bin ich das erste Mal in der Lage, mich umzuwenden und anzuschauen, was es ist, das in AbstĂ€nden mein ganzes System unter Schock setzt – die pure Panik in den Zellen mein Nervensystem fast kollabieren lĂ€ĂŸt – und doch ĂŒber die vielen Jahre mich in die Tiefe einer Empfindung von Liebe gebracht hat, die zu keinem Urteil mehr fĂ€hig ist. Die erste Begegnung im Herbst 2004 kam so ĂŒberrschend und unerwartet, noch wußte ich zuzuordnen, was mit mir geschah. Über 4 Wochen kĂ€mpfte ich in meinem Körper um das Überleben – und als ich das GefĂŒhl hatte, nicht gewinnen zu können, entschied ich mich zu sterben, sprach ein Gebet zu Gott – befahl meinen Geist in seine HĂ€nde. Noch nie habe ich es jemandem so erzĂ€hlt. Alle um mich herum spĂŒrten etwas, konnten aber nicht damit umgehen, genauso wie ich selber. Dieses dunkel-bronzefarbenes engelhafte Wesen verließ augenblicklich meinen Körper – und ich sah Ihn vor mir sitzen – weinend – in leuchtend funkelnder kristalliener Gestalt ! Auch ich weinte – wußte nicht, was geschehen war – und wollte es wohl auch nicht – mein Verstand rastette einfach aus. Er war zu mir gekommen, als ich in einer Heilausbildung von Erzengel Michael war – und schon deswegen verstand ich rein gar nichts mehr – aber auch Michael blieb stumm – niemand gab mir eine Antwort. Irgendwann habe ich die Existenz in meinem Leben hingenommen und zunehmend akzeptiert. So vieles könnte ich jetzt hier schreiben – aber seit Anfang des Jahres – als ich erneut völlig am Ende war – auch gesundheitlich – kommen die ersten Antworten – und alles bekommt zunehmend einen Sinn. Es hat etwas mit meiner Aufgabe zu tun – fĂŒr die, die sich selber nicht vergeben könne – – – und ich bin die letzen Tage wie von Geisterhand gefĂŒhrt – mein Blick fĂ€llt auf Zeilen, wie – SeelenvertrĂ€ge – Absprachen in Liebe – und dann, etwas weiter hinterher ” Ihr seid vollkommen im Goldenen Zeitalter, wenn Luzifer sich wieder erinnert wer er ist, ein Goldener Engel – einer der höchststehenden Engel ! und ich spĂŒre – die Erinnerung hat eingesetzt. Als ich diese Zeilen las – sank ich vor BerĂŒhrtheit zusammen – weinte den ganzen Tag – ĂŒberflutet von GefĂŒhlen der Liebe, Dankbarkeit und Freude. Alles hatte einen Sinn – so schwer es auch war – – – in Verbundenheit und Liebe – in Dankbarkeit fĂŒr Dich und Dein Wirken – Deine Hilfe – Heike Mareia

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.