Bericht aus der Osternacht 1.11 Uhr

 

Hier ein Bericht von mir…

Ich habe schon kurz nach Mitternacht begonnen mich vorzubereiten. Das Mondwasser getrunken und dann über meinen Körper fließen lassen, mit wundervoller Musik im Hintergrund, im Kerzenschein…Danach habe ich mein Kleid angezogen und bin in mein innen eingetaucht, um mit dem Wasser zu fließen. Es wurde immer heißer, die Energie schien schier kein Ende zu finden um zu „schieben“….als es dann etwas ruhiger wurde in mir zündete ich mein vorbereitetes Räucherwerk an und saß einfach ganz still da.

Kurz vor 1.00 Uhr bin ich dann hinaus auf meine Wald Terrasse und habe einfach in den Mond geblickt und auch überlegt ob ich nun raus gehe in den Wald zur Energieübertagung für uns oder in Stille im Haus bleibe.
Ich habe mich dann doch für die Stille im Haus entschieden…

Was geschah…
Ich hörte zur Einstimmung 2-mal dieses Lied an und ging dann in eine vollkommene Stille.
https://www.youtube.com/watch?v=uWF5qsGofMI

Ich lag da auf dem Boden und mein Körper bewegte sich in ein Pentagramm. Dann hörte ich eine Stimme die sagte:

„ Öffne das große Erdpentagramm für alle“

 

Das Jahreskreis Symbol der Erde für ALLE

Ich gab einfach ein JA dazu und es geschah…

Ich sah die Erde aus der Vogelperspektive, sie schien nicht rund zu sein, was mich anfänglich etwas irritierte, doch dann war es mir egal – ich tauchte immer tiefer ein. Das Pentagramm zeigte sich aus dem Erdinneren, es fing an durch das Erdinnere zu scheinen und sich so sichtbar zu machen. Dann hieß es – so und nun finde Dich mit allen die bei der Übertragung dabei sein und allen Seelen, Geistwesen und Begleitern die sich Euch anschließen in der Inner Erde ein – in Mitten des Pentagramms. Und dann zog es mich tief weg….durch einen goldenen Kanal und ganz viele Lichtwellen….es wurde mir fast ein bisschen schlecht so hoch schien die Energie sich zu schrauben…immer intensiver – bis ich wieder Boden unter den Füßen spürte. Es tat sich dann ein Bild auf, es sah aus wie in den schottischen Highlands. Eine große Weite, grüne Wiesen, unglaublich hohe Felswende, Meer das im Hintergrund rauschte…doch wir waren doch in der Inner Erde?

Es hieß: Verbindet Euch über Eure 5. Herzkammer – Euer Seelenlicht. Und was dann geschah war einfach nur zum Weinen…mir liefen die Tränen augenblicklich über meine Wangen. Es waren so viele Lichtwesen da, die einer jeden/ einem jeden der dabei war – einen goldenen Lichtstrahl in das Herz haben fließen lassen. Erst golden, dann ein zartes grün, dann ein saftiges grün bis hin zu den verschiedensten Regenbogenfarben, die da in Eure Herzen flossen.
Heilung durch die Öffnung der Herzen, Liebe machte sich breit. Eine tiefe alte Liebe so wie ich sie selten bisher spüren durfte. ALT ERINNERUNGEN, viele von uns kannten sich. Kennen sich…

Dann kam Jesus mit Maria Magdalnena und noch ein paar anderen, die ich aber so noch nie gesehen hatte. Sie sahen aus wie ganz normale Menschen. Apostel? Moses, Abraham, König Salomon hörte ich noch. Dann hieß es wir sollten alle mit in den Kreis kommen. Wir bildeten einen rieeeeesen großen Kreis – immer noch innerhalb des Pentagramms. Es floß so unglaublich heilende erweckende Energie. Ich schwelgte und dachte jetzt ist gut – so kann ich / so können wir nun bleiben und es ausklingen lassen.

Doch es kam anders…
Wiederum hieß es: „ Und nun aktiviere das Erdpentagramm in all seinen Facetten – des Feuer – der Erde – der Luft – des Wasser und in Erd- & Sternenmagie. In der Alleinheit der Elementeverbindung.
Und diesen Auftrag bekam dann jede / jeder von Euch. Sein eigenes Jahreskreis Symbol zu aktivieren.

Um sich herum….wow – und es ging so schnell als ob wir alle sofort wussten, um was es ging. Diese Energie – eine tiefe Seelenenergie tat sich auf. Das Ureigene kam zum Vorschein. Sooo so viel Facettenreichtum. Die Pentagramme in Gold, silber, blau, grün, weiß, Wasser – Feuer – Licht – sie haben sich alle miteinander im großen Erdpentagramm untereinander verbunden. Es sah aus wie ein riesen großer Stern….IM STERN.

Und dann hieß es – JETZT verbindet Euch über Eure inneren Qualitäten und Stärken – über Eure ureigene Seelenkraft und erinnert einander an das was ihr Euch einst versprochen habt. Erinnert einander an das was ihr einst getan habt. An das was ihr seid!

Alle waren wir gleich und doch so unterschiedlich in unseren Facetten. Es zeigten sich Gaben und Fähigkeiten…alles so ganz selbstverständlich und friedlich gelebt im Einklang mit Erd- und Sternenwissen.
Wie in einem Märchen, einem Land vor unserer Zeit.

Heilung geschah…ganz viel Heilung. Heilung. Heilung und Erinnerung.

Es zeigten sich dann noch 5 Planeten die wir ebenfalls als ERDE bezeichnet haben? Warum – weiß ich jetzt nicht mehr. Und es hieß dieses große Erdpentagramm bezeichnet die bestehenden Eingänge in die Inner Erde.

Auf 5 verschiedenen Kontinenten.

So viele unterschiedliche Energien alles zusammen….es war so schön!!!
Im Herzen mit Euch, mir mir
Christina

Was kann morgen sein?
Muskelkater obwohl ihr nur ein bisschen meditiert habt! Das ist ganz normal – denn solch Reisen und Energien sind für unseren irdischen Körper wie ein Marathonlauf – besonders für untrainierte in diesen Dimensionen.
Vielleicht auch körperliche Reaktionen, welcher Art auch immer. Kopfschmerzen, Druck auf dem dritten Auge, vielleicht auch Herzdruck. Geht liebevoll mit Euch um, macht einen Osterspaziergang und gebt Euch einfach Zeit um anzunehmen, zu integrieren und Euch auch mehr und mehr zu erinnern. Die dritten Augen zu öffnen, Euch mit Eurer 5. Herzkammer zu verbinden.

Hier eine Medi zur 5. Herzkammer – falle es Euch interessiert: https://youtu.be/I63Utxrtz28

Was auch wunderbar hilfreich ist ganz bewusst und ausgiebig duschen, stellt Euch vor wie ein Wasserfall der Inner Erde aus Eurem Duschkopf kommt 🙂 oder ihr ein Inner Erde Basenbad nehmt 🙂
JA

  • Lasst Euch reinfallen in das was da ist.
    Was sich zeigen möchte
    Was kommt

Und erstellt Euch Euer ganz eigenes Jahreskreis Pentagramm. Es ist so unglaublich machtvoll und heilend.
Ein Pentagramm das 5 Zacken hat und das ihr mit Euren ganz ureigenen Seelenqualitäten und Ausrichtungen befüllt. Je nach Jahreszeit wechselt es. Dazu habe ich ein Video aufgenommen, das allerdings nur in der Frauengruppe ist – ich schau mal ob ich das Video teilen kann oder noch auf dem Handy hab. Dann lade ich es in Youtube hoch und JEDE/JEDER kann sich sein ganz eigenes Jahreskreis Symbol erstellen. Es wirkt MEGA GIGANTISCH…so sehr auf den eigenen Rhythmus ausgerichtet. Es soll auch in Eurem Innen bleiben und ist kein Symbol zum aufmalen und herzeigen. Ein Symbol der Elemente – Deine Elementekräfte und Deine Seelen – Dimensions – Zahl.
Aber dazu dann in meinem Tagebuch mehr.

Ich stell das jetzt auch ins Tagebuch – dann könnt ihr hier schaun – ich werde das Video auch hier einstellen und diesen Eintrag ergänzen. Demnächst.

Jetzt ist erst Mal ein paar Tage FAMILIE dran…

Bis bald,
Eure Christina

 

Ostersonntag 8.48 Uhr 🙂

Hier das Video zum Jahreskreis Symbol in meiner öffentlichen Chronik. Ich habe es nicht in YouTube hochgeladen bekommen. Das mache ich dann vielleicht noch nächste Woche:

Jahreskreis SymbolHier das was ich vor ca. Mitte März in meine Frauengruppe gestellt habe.Ich werde so bald ich Zeit finde eine detaillierte Beschreibung der Wirkungsweise des Symbols machen – denn seit ich es für mich und meine Familie, mein Haus und Grund und Boden im Einsatz habe – wow…es ist mächtig und so viel mehr als das was ich hier gesprochen habe. Es bringt vieles an Licht und wirkt wie ein Resonanzbeschleuniger für den ureigenen Seelenweg. u.v.m.Es bringt ein enormes Freiheitsgefühl und haut alles weg was Du Dir als Selbstkontrolle und Komfortzonen-Felder errichtet hast. Bewusst oder Unbewusst…es wirkt. <3 <3 <3

Gepostet von Christina Salopek am Samstag, 31. März 2018

12 Kommentare
  1. Rosa Maria Hirschmann sagte:

    Liebe Christina,
    Da ich noch wach bin, deine Zeilen gerade gelesen habe und meine Erinnerungen bereits in mein Büchlein geschrieben habe, lasse ich gerne auch hier ein paar Worte da …

    Mein bereitetes VollmondWasser habe ich beim Zubettgehen noch auf mein JahreskreisPentagramm gestellt … daneben meine kreierte SeelenschatzEssenz und Tropfen meiner letzten Mondblutung, die mir heute in der Vorbereitung noch unterkamen.
    Mit der Kreuzatmung und deinem Symbol habe ich mich schlagen gelegt bis der Wecker um kurz vor 1 Uhr läutete.
    Ein weiteres sanftes hineingehen, atmen, gefolgt von einer Fußwaschung und dem Benetzen aller Chakren, vorne und hinten, als auch meinem Munde, legte ich mich hin und ließ mich in der Stille hineingleiten …
    Aus der Ferne nahm ich Themen wahr, wo sanft und in kleinen Resten Wandlungenergie berührte, doch weit weg und doch präsent.
    Ich erinnere mich nur nicht mehr daran, worum es genau ging. Mein Zeichen auch für mich, dassobald da in Tiefen und Hintergründen ‘gearbeitet’ wird und es auch nicht weiter wichtig ist, mehr zu wissen, sondern einfach nur anzunehmen, wEiter mitzugehen und zu genießen. An dies folgende erinnere ich mich klar … denn irgendwann hieß es ‘die Kreuzigungsenergien sind nun ade’ …
    Und dann war da das Pentagramm … auf und in unserem Grund und Boden des Hauses in das wir nun siedeln. Ich sah wie ich um den gesamten Erdgrund dort meine nächste Mondblutung mit Wasser verbunden dort ‘begieße’, himmlische Wächter unseren Platz hüten und nur jene ihn auch betreten, die mit wohlwollenden Absichten kommen und wo es dem Wohle aller dient. Anderes bleibt einfach fern.
    Das Pentagramm berührte mich und meine Familie immer wieder … oben und unten … selbst bis weit in alle Richtungen der Zeit und wieder darüber und darunter, so wie es wirken, sich für allesamt entfalten darf.
    Und desweiteren wurde mir erneut gezeigt, worin meine Begabungen auch liegen. Daran hat mich ein Kindelein heute erneut erinnert und danach gefragt, ob ich in seinem Seelenbuche für ihn lesen könnte (natürlich nur mit Mamas Erlaubnis und Anwesenheit 😉 ) …
    Und so zeigten sich weitere zukünftige Bilder und daß Wiedererwachen meiner Hexenmagie. … die Magie meines Lebens, meine Lebensmagie, die Teil meines Jahreszeitenpentagramms ist <3.

    Nun bedanke ich mich bei dir und allensamt für diesen besonderen Raum in dieser Zeit heute, der nun Teil meiner Geschichte ist <3☆.
    Von Herzen über alles und innerlich DANKE.
    Von Herz zu Herz und Seele zu Seele,
    Rosa Maria Hirschmann
    Und nun liege ich da und lass nachwirken

    Antworten
  2. Beate Hausner sagte:

    Wunderbar ❤️
    Ich habe beim Lesen einen Schauer nach dem nächsten verspürt.

    Vielen, lieben Dank Christina, Angela, Mutter Erde mit allen Geistwesen, unserem Schöpfer, Maria Magdalena,…

    Antworten
  3. Michaela sagte:

    Danke Christina für dein SEIN und TUN, habe mich darauf eingelassen, obwohl ich dir noch nicht persönlich begegnet bin. Bin zwar nach kurzer Zeit eingeschlafen, und um 3Uhr wieder aufgewacht mit einem tiefen wunderbaren Gefühl. Danke

    Antworten
  4. Medden sagte:

    Lieben Dank Euch allen für heute Nacht

    Christina, ich habe ähnliche Elemente gesehen

    Zuerst war ich im Vorfeld mit mir beschäftigt. Auch hier zeigte sich das Pentagram schon im Vorfeld, welches sich unter Dein Symbol legte was dann mit meinen Körper geschah ist mit Worten nicht zu fassen. All meine Zellen tanzten, vibrierten. Ein tiefes Glücksgefühl und soooo viel Freude durchzog mich.

    Dann holte ich das Wasser, machte mein Mondwasserritual und es musste plötzlich der Mittelpunkt meines Platzes sein. Umrahmt von Kristallen

    So sass ich dann um Punkt 1.11 Uhr in Stille und gab meinen Dienst an Deine Seite, den Raum zu halten.

    Mir wurde ein immer grösserer Kreis gezeigt, der sich zuerst in einer Höhle befand und dann wechselte das Szenario auf eine Wiese. Ich war leicht irritiert, denn es fühlte sich nicht wie eine Wiese draussen an (jetzt weiss ich warum). Und dann stand ich als Wasserpriesterin an Deiner Seite. Plötzlich durchschoss ein grüner Strahl die Mitte unseres Kreises und er wurde immer dunkler und saftiger. Ich hörte mich ihn Smaragdstrahl nennen und rief das Wasser hinzu. Es entstand eine runder Teich mitten in unserem Kreis
    Du standest im Norden. Als Element Luft. Sará Siná dir gegenüber als Erde. Angela für das Feuer im Osten und ich im Westen für das Wasser.
    Der Teich verband sich mit dem Smaragdgrünen Strahl und das Wasser wechselte zu einer fantastischen Farbe, die ich so noch nie gesehen habe. Ein blaugrün, mehr Petrol und doch sehr hell und leuchtend ❤️
    Die Mondin forderte mich auf mein Mondblut (ich habe überraschenderweise gestern meine Mens gekriegt) ins Wasser laufen zu lassen und es gesellten sich noch weitere drei Frauen hinzu. So dass eine Art gleichschenkliges Kreuz zur Säule hinzulief ins Wasser
    Dort wirbelte ich die 4 Blutsstrahlen sanft um die Lichtstäule kreisend auf und verband dieses magische Heilwasser mit dem Bodensee und danach mit allen Gewässern die Heilung benötigten auf einen immerwährenden Heilzugang

    Und so kam ich wieder in meine Stille zurück und schlief danach quer über dem Bett, mit der Mondin in meinem Gesicht (Dachfenster) ganz selig und ruhig in die Nacht hinein ❤️❤️❤️

    Was für eine magische Nacht DANKE!!!!!

    Antworten
  5. ANJA-LI sagte:

    Liebe Christina -auch ich war dabei.Dir ganz nah und allen allen anderen.Die ersten 20 Minuten konnte ich gar keine Meditation machen will ich so geflasht war von dem Energien.Ich habe es sooo genossen. Dann kam die Heilmeditation und bevor ich jetzt ins Labern komme: Es war unbeschreiblich! Zwischenzeitlich war ich nur noch purer Zellbrei-es war gar nicht so einfach sich wieder (weil auch sicher neu) zusammenzusetzen. Zum Schluss waren wir alle in einer Höhle.1000 Frauen -einige feierten noch , andere unterhielten sich. Ich lag in Felle gehüllt am Feuer, hörte auf euch und War bedingungslos da.Danke von Herzen für diese tiefgreifende Erfahrung.

    Antworten
  6. Petra sagte:

    Von Herzen Dank Dir liebe Christina,Mutter Erde,Vater Himmel und allen Wesen und Helfern für all das was geschehen ist in dieser Vollmondnacht ,welcher auch mein Geburtstag war,und was vorbereitet wurde und jetzt geschehen kann und darf in der Weiterentwicklung von uns ,mit uns,der geistigen Welt und Mutter Erde.Alles liebe Petra

    Antworten
  7. Elena sagte:

    Ich weiss nur noch ich habe sehr intensive, hohe Energien gespürt, Gänsehaut, und plötzlich hat es plopp gemacht, als sei etwas weggebrochen, gesprengt worden, ich fühlte mich wie aus dem Ei geschlüpft;)
    So friedlich. im Einklang

    Danke Danke Danke <3

    Frohe Ostern an alle!

    Antworten
  8. Annemarie Scherer sagte:

    Hallo ihr lieben. Auch ich und meine Schwester haben gestern das Mond Wasser Ritual gemacht!
    Und danach ca. 1:30 die Medi innere Hochzeit zusammen angehört! danach sind wir eingeschlafen!
    Ich bin so zufrieden wie schon lang nicht mehr aufgewacht. Und eine tiefe Liebe begleitet mich seitdem. Ich habe am ganzen Körper Muskel Kater allerdings jann es auch daran liegen das ich gestern das erste mal seid langem wieder Yoga gemacht hat. What ever.
    Ich Danke Maria Magdalena Jesus Christus und all die anderen Geist u Elementarweses für ihre göttliche Liebe und auch dir liebe Christina Danke für dein Sein und Tun.
    In Liebe
    Annemarie Scherer

    Antworten
  9. Liza sagte:

    ich spüre sehr stark die Verbindung zu Jesus und Maria Magdalena. DANKE für deine Arbeit, und ja wir kennen uns alle, woher auch immer.

    Antworten
  10. Ute Goldmann vorm. Tietsche sagte:

    Liebe Christina,
    WOW ….war das eine intensive Nacht…..es kribbelte schon ab mittags…..meine Vorbereitungen waren nachmittags auf Hochtouren, ich war ganz versunken und überall an und in mir kribbelte es wie tausende Ameisen……ich spürte solch eine große Freude, wie ein Kind vor seinem Geburtstag. ich stellte auch mein neu aus mir heraus gestaltetes Pentagramm dazu……vorher brachte ich meine Wasserschüssel in den Garten und stellte sie mit 3 Edelsteinen grüne Jade, Rosenquarz und Aventurin mitten in meine vom Vortag gelegte Venusblume und dann bat ich alle meine Naturwesen, diese Wasserschüssel zu beschützen, daß meine Nachbarn mit Ihren Hunden sie nicht beschmutzen, berühren oä.( mußt wissen, daß meine Nachbarn mich seit letzten Sommer permanent angreifen wegen irgendwelcher Lapalien und wenn ich Sie persönlich zum Austausch konfrontiere, ist alles in Ordnung…..) Deshalb der Schutz für MEIN MONDWASSER.
    ich bereitete mich nun also den ganzen Nachmittag und Abend intensiv auf die Nacht vor, es kribbelte, pulsierte und gleichzeitig war ich innerlich ganz ruhig, je später es wurde desto höher flirrte es in mir, ich fieberte dem Ritual entgegen. Ich ließ meine Klangschalen erklingen, meine Mondschale, meine Venusschale, meine Herzschale, ich tönte und ich sang.Um 0.58 Uhr ging ich hinaus in den Garten, es war total dunkel, wie bei Neumond….nichts war zu sehen, zu erkennen von der großen Mondin, aber ich spürte sie , die Luft flirrte nur so und es roch nach Schnee, die Luft war krisselig und doch klar ,eisig und ich atmete tief…schritt bewußt in meinen Garten ,bedankte mich bei allen Wesen, bei der Mondin und ging mit meiner Wasserschüssel wieder in meinen vorbereiteten Raum. Da war es 0.15 Uhr …..ich begann mit dem Wasserritual, vorher erklang meine Glocke, ich goß einen großen Schluck des eiskalten Wassers in meinen Kelch des Lebens, den ich immer bei all meinen Ritualen benutze. Dann badete ich meine Hände in dem Eis.Wasser…..ich merkte ,wie sich meine Hände voll saugten und ich redete mit dem Wasser, alles was aus mir heraus wollte, was gesagt werden wollte und je mehr aus mir für mich gesagt wurde um so mehr saugten sich meine Hände voll und es begann jetzt noch kribbeliger in mir zu brodeln, mir wurde heiß wie in der Schwitzhütte, überall……dann war der Moment, als ich einen entscheidenden Satz für mich sagte : ICH BIN BEREIT-JETZT…..da richtete sich meine Wirbelsäule auf und ich nahm in Würde meinen großen Schluck aus dem Kelch, wow….was für ein Gefühl mit diesem Schluck als ich Ihn herunter schluckte …….dann wurde mir noch heißer, als ob ich direkt IM FEUER stand …..ich benetzte jedes Chakra mit dem Mondwasser, nahm mein Thema mit in jede Bewegung, jeden Atemzug und anschließend benetzte ich meinen ganzen Körper mit dem Wasser ….von oben bis unten und es war als würde ich noch lebendiger mit jedem benetzenden Tropfen……..dann begann ich mit dem Kreuzatem …es war wie ein Tanz mit mir…. WOW….das ging eine ganze Weile…..ich wurde langsam ruhiger, mir war nicht mehr so heiß und ich trat dankend vor meine Wasserschüssel , beendete dieses Ritual wieder mit meiner Glocke und schritt zu meinem Mondin.Gewand…….ich zog mein Gewand an. …….legte mein Jewel der Lichtkriegerin um, mein Armband, mein Elyssa , meinen Schleier und entzündete mein Räucherwerk ( zum Geburtstag von Alexandra bekommen ….LIEBE). Nun war ICH BEREIT…….ich hatte mir die Meditation der Inneren Hochzeit vorbereitet, legte mich auf meinen vorbereiteten Platz, umringt von meinen Klangschalen, meinem Maria Magdalena Bild, meinem Jahreszeiten.Pentagramm, meiner Kerze und ging mit der Frage WER BIN ICH??? kurz in meinen Klang mit den Schalen, ich sang meinen Seelennamen , zu tönen und dann ging ich in die Meditation…… Mein ganzer Körper vibrierte, das Symbol lag auf meinem Herzraum unter dem Jewel und überall pulsierte es in meinem Körper. Ich floß immer tiefer in eine Trance und dann hatte ich den Impuls meine Beine fest aufzustellen, beim Beine hinlegen hatte ich das Gefühl zu schleudern, ich lauschte der Medi und dann hörte ich neben mir einen Atem, es war nicht meiner und ich spürte Jesus und Maria Magdalena neben mir, Jesus legte seine Hand ganz liebevoll auf meine Schulter und es floß pure Liebe , seine Hand war warm und mein Herz raste und als ich dann Maria Magdalena spürte, rollten mir nur so die Tränen ohne Ende ….ich schritt mit beiden zu einem Tempel, über sowas wie eine Wiese, auf der ein riesengroßer Dolmen stand, sah fast aus wie ein Obelisk….wir kamen dem Tempel immer näher, ich hörte Gesang…heiligen Gesang und ich sang mit….in einer mir unbekannten Sprache und doch so vertraut…..als ich die Tür zum Tempel öffnete …..sah ich nichts mehr…..schwarz und mein Herz schlug so heftig, als würde es gleich rausspringen…..ich hörte Feuerknistern, drehte mich um und auf der Wiese um den Dolmen standen unzählige Frauen im Kreis, Hand in Hand, alle im Gewand, alle lächeln, liebevoll und gütig blickten wir uns an ….so vertraut…..in jeder meiner Hände spürte ich eine andere Hand….es pulsierte um den Dolmen herum war ein RIIIIIIIIIIIESEN.Feuer und aus dem Dolmen selbst kamen goldene Funken…..und dann begannen wir alle zu singen und in der Mitte am Feuer stand eine Hohepriesterin od. Druidin mit einem Stab der einen rubinroten Stein oben im Kopf od.so hatte, der blutrot leuchtete und diese Priesterin rief uns etwas zu u. ich spürte plötzlich in mir, als ob Hüllen / Schichten in mir öffneten, in mir drehte sich alles, ic vibrierte, hatte das Gefühl zu schweben, überall goldene Funken, blutrotes Licht und dann wurde es gaaaaanz warm in mir, als ob sich etwas in mir ergoß und ich kam im Hier und Jetzt klar an……es war 1.43 Uhr und ich klang die Mondschale und die Venusschale , bedankte mich bei Dir Christina, bei Jesus und Maria Magdalena, bei mir, bei allen Frauen und Wesen, die auch bei diesem Kreis am feuer hinter ,über neben uns Frauen waren, meinen Klangschalen……mittendrin fällt mir grad ein, habe ich ganz laut in Seelensprache gesprochen, erst bestimmt und dann ganz sanft und zart…….ich fühlte diese Wärme in mir, es lag ein tiefer Frieden in mir und ein seliges Lächeln …….
    ich habe gleich alles in mein Tagebuch geschrieben, bevor der Verstand noch was dazu dichtet uo.verdreht und als ich 2.20 Ur fertig war, las ich Deinen Post mit Deinem Bericht….wie synchron wir zeitlich waren…..es war schon mystisch……

    aus tiefstem Herzen DANKE an DICH für ALLES

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.