Am Limit

Es ist unglaublich, jetzt bin auch ich langsam am Limit und komme in ein Gefühl der Überforderung.

Ich kann endlos arbeiten, mich um mich und meine Familie sorgen, alles geht meist wirklich GUT im Einklang. Seit Jahren lebe ich meine Berufung und entwickle mich dadurch von Tag zu Tag weiter. In meinem Tempo. Immer schon war es eine Aufgabe von mir Herzen zu öffnen, Katalysator für die eigenen Gaben und Fähigkeiten zu sein usw. Das geschieht heute schon fast “nebenbei” wenn mit mir gearbeitet wird.

Doch was wollte ich erzählen, auch schon seit Jahren habe ich immer wieder den einen oder anderen Fall an Menschen die ich aus tiefsten Abhängigkeiten raus hole und ihnen zeige wie sie sich selbst stabilisieren können, um ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen….ja sogar Leichtigkeit und Glück leben können. Es war zum Teil echt krass….eine Frau hatte sogar schon ihr Haus im Wert von über 500.000 Schweizer Franken an eine “Guru-Frau” überschrieben und es schien aussichtslos es zurückzubekommen.
Es dauerte ca. 14 Monate. Die Frau aufgestellt und heute erfolgreich auf dem eignen Herzensweg und das Haus wieder im eigenen Besitzt. Es war mega viel Arbeit – doch wir haben es gemeinsam geschafft.

Gut das waren Einzelfälle, neben meinen transformierenden und heilenden Seminaren und Fernarbeiten…

Doch jetzt seit Herbst 16 wird mir die Bude eingerannt von Menschen die aus den verschiedensten Schulungen, Jahres- und Mehrjahresausbildungen zu mir kommen und mit den Nerven und ihrem Leben am Ende sind. Es ist mega anstrengend, denn energetisch hängt da natürlich ein riesen Rattenschwanz mit dran und  es ist nicht einfach mal so zum Weghexen. Es bedarf Ruhe, Verständnis für diejenige die in dieser Situation hängt und viel Basic Arbeit – mit allen möglichen “Kniffen” um da rauszuführen.

Und aber vor allem ist es eine sehr anstrengende Arbeit, wider den Aussagen:” Ja wenn es anstrengend ist, dann arbeitest Du zu viel mit Deiner eigenen Energie” – Bullshit. Mein Körper ist der Transporteur dieser Möglichkeiten und Energien und ich glaube viele können verstehen wenn ich schreibe: Wer so einen Dienst tut, arbeitet nicht nur zu den vereinbarten Terminen – WIR SIND IMMER „ONLINE“ und tun das was als Impuls kommt. Unter der Dusche, im Auto, beim Kochen…versteht ihr. Das ist das Leben dieser Gabe – zumindest in meinem Leben.

Natürlich habe ich mich um mich zu kümmern und es wurde auch über die Jahre immer leichter. Und trotzdem ist und bleibt es in solchen Arbeiten herausfordernd.
Normale Transformationsarbeit – Medialitätsarbeit – Seelennamen erstellen – Herzöffnungen – Meditationen sprechen…u.v.m. Das läuft einfach durch. Da spüre ich nichts mehr….oder nur kurz und nach einem Spaziergang ist es wieder gut. Naja – einfach mal der Unterschied dargestellt – und die Entwicklungsmöglichkeiten, für die, die vielleicht immer noch sehr geschlaucht sind, nach solch Arbeiten. Denn ich durfte mich auch erst “dahin entwickeln”. In den ersten Jahren bin ich auf allen vieren aus einem Seminarwochenende raus 🙂 und brauchte erst Mal 2 bis 3 Tage Pause.

<3 <3 <3

Die Anfragen hören nicht auf…
am liebsten würde ich auch jedem EINZELN helfen, aber ich spüre es geht mir langsam an die Substanz. Ich muss definitiv mehr auf mich schaun und einen klaren Schnitt machen, bis ich 2 oder 3 Fälle wieder auf ihrem Weg habe und die nächsten Plätze frei werden. Weil wenn ich selbst wegbreche – kann ich niemanden mehr begleiten.
Durch all diese Geschehnisse habe ich mir ein Herz gefasst und diese Academy aus dem Ärmel geschüttelt. Das was ich lebe – geht nun ONLINE – und wird hoffentlich ganz ganz viele Menschen erreichen. Als ich gestern die Nachricht von Digistore bekam wie viele sich schon angemeldet haben – hüpfte mein Herz vor Freude.

Die geistige Welt unterstützt dieses Vorhaben – ja…der Wind unter den Flügeln für die Academy ist klar sichtbar und spürbar <3

Und wer einmal persönlich mit mir sein möchte – dazu gibt es 3 Rubinrot Seminare…die Plätze sind jeweils begrenzt auf 20 pro Seminar – da ich für diese doch sehr klare und kraftvolle Arbeit – nicht mehr nehmen kann.

So und nun ist wirklich PAUSE…
Habe mir vorgenommen mal das ganze Wochenende meinen Laptop zuzulassen. 🙂

In Liebe für mich und mein Leben, in Liebe für das was jede in ihrem Herzen fühlt.

Ein gesegnetes Wochenende,
Christina

Hier die Academy

Hier Infos zu den Seminaren

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.