Dein Lebenslicht

Eigentlich bin ich ja schon in der Pausenzeit, in der Vorbereitung auf unsere Abreise für knapp 2 Monate nach Hawaii…
 
Und heute früh stehe ich auf und habe das erste Mal das Bedürfnis mir diese Greta Thunberg anzusehen und stoße auf einen Artikel…der mich nachdenklich macht. Hier – macht Euch selbst Euer Bild: https://www.focus.de/finanzen/boerse/greta-thunberg-die-erstaunlich-lukrativen-geschaefte-ihrer-hintermaenner_id_11028183.html
Ob inszeniert oder nicht. Es ist überall etwas Wahrheit dabei. Doch mal abgesehen von dem was dort inszeniert ist – wieviel Geld damit verdient wird etc. Es hat immer was GUTES egal wie SCHLECHT vielleicht die Basis ist, da durch diese Aktionen die Welt aufhorcht und vielleicht auch immer mehr EINZELNE MENSCHEN ihre Lebensweisen überdenken.
 
***
 
Dann kam ich ins Grübeln und dachte mir…mein Gott, was habe ich mir für ein enormes Wissen in diesem Leben erarbeiten „dürfen“ & müssen und gehe jetzt für 2 Jahre (noch 1,5 Jahre) mit knapp 30 Meisterinnen auf den Weg, um sie in ihre Spuren zu begleiten.
 
30 Stück….was ist das schon? Tausende, Zehntausende, Hunderttausende müsst ich damit erreichen. Berühren, sie an ihre Besonderheiten, ihre so wahres eigenes INNERES erinnern. Ohne all die menschlichen Befindlichkeiten, Ängste und die unzähligen Programme, in denen wir funktionieren. Auferlegt, manipulativ im globalen System infiltriert usw.
 
Und dann der Nebel, der es so vielen verwehrt ihr wahres ICH zu erkennen, auch wenn sie auf dem Weg zu sich selbst sind. Und besonders dann kommt man mit Feldern in Kontakt die einem zig Umwege bereiten, um an die eigene Wahrhaftigkeit ran zu kommen. Man meint man wäre dort, man meint so vieles…und es ist im Großen und Ganzen „nur“ eine meisterlich hinterlegt Scheindimension – in der man sich FREI fühlt. Ach Gott, ein Buch könnte ich darüber schreiben und dann…es ist nicht einfach diesen wahren eigenen Kern zu finden.
 
Und dann wiederum haben wir alle solch einzigartige Wege und Berufungen. Es ist wirklich so dass ein JEDER MENSCH diese sooo unglaublich besondere MAGIE hat, die dazugehörigen Gaben und Fähigkeiten, die uns befähigen würden, so viel GUTES in dieser Welt zu tun. Für Menschen, für Tiere, für die Erde…für einen Wandel. Für was auch immer DU berufen bist. In Deiner Familie, in Deinem Leben und/oder auch für das Außen. Ja nachdem was Dein Weg beinhaltet.
 
JA viele sind auf dem Weg.
 
Doch für mein Gefühl noch viel viel viel zu unverbindlich.
 
Mir fehlt so sehr die Ernsthaftigkeit in der Spiritualität. Es ist eine Lebensaufgabe. Es ist EIN SEIN im LEBEN damit zu gehen. Immer, nicht nur als Wochenend- und Hobbybewusstologe.
 
Natürlich ist das nach wie vor eine freie Entscheidung. Die mit den Jahrtausenden immer mehr eingeschlafen ist, im Bewusstsein versickert ist…durch Angst- und Todesfelder, die als Damoklesschwerter über dem Eingang zu unserem höheren Bewusstsein installiert sind. Von wem und was auch immer – da gibt unzählige dann wieder individuelle Szenerien, je nachdem was in unserem Zellbewusstsein hinterlegt ist und zu welch hohen Energie Ebenen wir Zugang hätten! Denn auch das ist vollkommen unterschiedlich.
 
JA wir sind alle aus einer Quelle geboren, doch wir haben alle ureigenen Kräfte und Mächte in uns – je nach Ausrichtung und Erfahrungen auf unserem Weg. Es geht um so viel mehr als um das MIMIMI – ich kann nicht, mir geht’s so schlecht, ich habe Angst usw. Ja ich weiß und ich höre und habe das so oft in meinen Arbeiten. Doch nichts ist so schlimm das es uns umbringt auf unserem Weg. Und ja ich weiß, die Prozesse sind manchmal so heftig, je nachdem mit welchem Wissen wir ausgestattet sind und welch Herausforderungen wir zu gehen haben! So heftig, dass uns unsere eigenen negativen Mechanismen, gekoppelt mit äußeren Feldern…davon abbringen möchten UNS SELBST ZU ERKENNEN!
 
Und das auch oftmals sehr sehr lange schaffen uns in diesem hausgemachten Morast zu halten…bis wir aufgeben.
 
Es gibt WEGE raus! JA!
 
Und es geht auch immer leichter! Doch ich fühle mich dann oftmals immer noch so alleine mit dem wie ich mich in diesem Leben habe entfalten „müssen“. Mein Mann versteht mich, ja jetzt die Meisterinnen, immer mehr! Und was sind das alles für RAKETEN an wandelndem Wissen und Fähigkeiten. Ich lerne sehr viel von ihnen! Ganz normale Frauen, die im Leben stehen mit ihren Berufen und Berufungen, mit Familien, Kinder und Jobs, denen sie nachgehen. Und doch sehe ich wie schwer es auch hier für manche ist, ALT zu verlassen und GELERNTES loszulassen, um letztendlich wirklich die eigenen Spuren zu finden. 2 Jahre ist eine vermeintlich lange Zeit…doch ganz ehrlich. Es reicht gerade so für das was wir hier GEMEINSAM zu tun haben! Um eine gute Basis zu legen.
 
INDIVIDUELL…So dass dann eine JEDE, aus sich heraus stark ist und mit allem was das Leben ihnen geben, zeigen und spiegeln wird – umgehen kann. Damit arbeiten und sich weiterentwickeln kann – und letztendlich EINFACH SEIN WIRD.
 
GUT und GLÜCKLICH ihrer Berufung folgen. Tag für Tag…denn es gibt nicht diesen einen Auftrag in unserem Leben. Der Auftrag ist, Tag für Tag das zu tun was sich gut anfühlt und was auch getan werden soll! Wie ich jetzt z.B. diese Worte zu schreiben habe. Weil nach der ersten Tasse Kaffee der Drang dazu da war, als ich mir den Bericht von Greta im Fokus durchgelesen habe. Und ich dachte mir – Mädchen was machen sie mit Dir? Und ich habe ihr von Seele zu Seele gedankt, denn egal was für Motive dahinterstehen, ob sie sie weiß oder nicht –  sie rüttelt!
 
Mein Wissen ist so Besonders und ich lese nirgendwo von  “einzelnen” Vorgängen wie ich sie für mich über die letzten 12 Jahre  erfasst oder erfahren habe. Und dann weiß ich ganz genau:“ Ich Christina Salopek bin eine ganz normale Frau mit magischen, hochsensitiven Fähigkeiten, die IN ALLEN MENSCHEN VORHANDEN SIND!“ Denn durch den Zustand, das ich ein ganz normales Wesen Mensch bin mit so vielen Verbindungen in geistige Ebenen und Welten – weiß ich wiederum das diese Anlagen NICHTS BESONDERES SIND – denn es ist in uns allen!
 
INDIVIDUELL vorhanden und wir müssen uns nur wieder vertrauen und trauen – diese Anlagen und Wege in uns freizugeben. Und ja – da liegt schon mal der größte Knackpunkt. DIE ANGST – die TODESANGST – das was in unserem Zellgedächtnis hinterlegt ist, was mit uns geschieht/geschehen ist, als wir uns Leben für Leben unserer MAGIE hinwandten. Und ich schreibe bewusst Magie, denn neben all den heute so schön erklärten Techniken und Arbeitsweisen die es zu erlernen gibt….liegt die eigene MAGIE, die mit keiner Technik zu erklären ist, die mit nichts technischem zu steuern ist. Wir müssen sie fühlen, selbst erkunden und letztendlich verstehen. Es gilt unsere Magie zu filtern, das schwarzmagische in uns – das viele haben – auch wenn sie es nicht sehen wollen….zu erkennen und anzunehmen. Denn genau in dieser Ablehnung der Licht & Liebe Szene liegt die Gefahr und letztendlich oft der komplett Absturz. Denn das alles muss im Bewusstsein „da sein“, um letztendlich die Schwerter niederzulegen, den Kampf der Suche zu beenden und das beginnende neue LEBENSLICHT aus einer Zeit lange vor diesem jetzigen Leben – wieder zu beleben! EIN LEBEN mit Licht und Schatten, ein Leben als Heilerin, Magierin, Priesterin, Seherin & als sich selbst bewusste lichte Seele. Mit all dem was das Leben in dieser heutigen Zeit für uns vorgesehen hat.
 
Wir sind keine Spinner, so wie uns viele sehen und sehen möchten!
 
WIR SIND LICHT!
 
UND KÖNNEN SO VIEL BEWIRKEN WENN WIR ENDLICH UNSER HERZ MIT ALL DER MAGIE DIE IN UNS IST  – WIEDER LEBEN UND SPRECHEN LASSEN!
8 Kommentare
  1. Hannelore
    Hannelore sagte:

    Ich danke Dir das Du mich wieder daran erinnerst wer und was ich bin und tun kann und darf. Ich wünsche Dir einen wundervollen Aufenthalt auf meiner Trauminsel.

    Antworten
  2. Doris Irgmeier
    Doris Irgmeier sagte:

    Danke! Ja wir sind Licht…wir verstecken unser Licht..wir können, wollen es selbst nicht sehen, verstehen dieses Licht, geben ihm nicht das was es braucht zum scheinen, leuchten, strahlen…wenden uns selbst ab von dem Licht…finden andere viel lichter….. Das Licht in mir darf scheinen, zum Vorschein kommen!
    Danke!!!

    Antworten
  3. Monika
    Monika sagte:

    Hallo und ein mega grosses Dankeschön….. Herzliche Grüsse Monika…..
    Ps. ja ich kann gut nachvollzueihen, wir einsam
    der Weg sein kann….. Gracias für Deinen Mut, ihn zu gehen….. Für jeden Weg, von jeder Seele….

    Antworten
  4. Amsel
    Amsel sagte:

    Bemerkenswert, Christina, bemerkenswert, Dein Text. Ich teile Deine Entschiedenheit und Deine Erfahrungen, und freue mich, wenn Du mir schreiben magst, wo es Gelegenheiten zu echt geteilter Schwesternschaft gibt. Nein, ich meine keine Seminarteilnahme. Ich meine zB ein gleichwertiges Zusammenkommen aufgrund meiner und Deiner sehr langen Arbeit mit Frauen und unserer Spiritualität. Wenn Du Interesse daran hast, freue ich mich. Austausch und Bestärkung ist absolut notwendig und lebenswichtig, und fehlt auf der Ebene der Initiierenden, dabei wäre das so immens hilfreich.

    Antworten
    • Christina
      Christina sagte:

      Hallo liebe ?, wer schreibt mir denn hier? Kennen wir uns? Ja lass uns mal sehen…ich bin jetzt erst Mal bis Mitte Oktober auf Hawaii…und dann können wir uns austauschen wenn ich wieder da bin. Vielleicht mag ja etwas entstehen. Wer weiß….

      Herzensgrüsse,
      Christina

      Gerne schreibe mir hier Deine Kontaktdaten: hallo@christina-salopek.de

      Antworten
  5. Christina Maria Mann
    Christina Maria Mann sagte:

    Von Herzen Dank dir liebe Christina. Ich bin grad inmitten des Prozesses, indem es nun darum geht, mich in die vollkommene Hingabe an meine Seelen-Mision mit meinem ganzem Herzen hineinsinken zu lassen. Die Zeit ist jetzt auch für mich da, mein Licht nicht länger zurückzuhalten. Die ganze Fülle, die ich bin ..aus meinem Herzen und ganz so wie es mir in meiner ureignen Art entspricht, wie es in mir angelegt ist…nach draußen zu bringen. Ins volle Geben zu kommen….Das Licht in mir nicht länger dimmen. Oh, wie wunderbar klar du schreibst. So danke dafür. Ja, und ich erfahre es auch, dass all die Energien, all das noch zu Erlösende in mir ebenso liebevoll und mirt all meiner ganzen Zärtlichleit, mit meinem liebenden Willen willkommen geheißen werden in meinem Herzen, wie die strahlenden lichten Liebesströme. Ja und es gelingt so spürbar durch tägliche Herzöffnung, ja sogar stündlich das Herz in Zärtlichkeit und Liebe und Achtung für mich selbst zu öffnen und alle Energien alle, frei fließen zu lassen. Ich bin da liebe Christine und ich vertrau meinem inneren Geführtsein und entscheide heute vorm Schlafengehen erneut, meinen Platz jetzt zu erfüllen, so wie ich von Gott Göttin gemeint bin. Danke dir liebe Christine und alle alles Liebe.

    Antworten
  6. Karin Bauer
    Karin Bauer sagte:

    sehr schön geschrieben,
    gerne würde ich mich mehr entfalten. Ich spüre das da was in mir ist. Bisher nenne ich es immer Bauchgefühl oder Intuition….leider weiß ich noch nicht wie ich es rauskitzeln kann

    Antworten
  7. Angelika
    Angelika sagte:

    Herzlichen Dank Christina, soo passend in diesem Moment.
    Der Eintritt in deine Gruppe war der Anfang meines Weges. Ich halte nicht viel von teuren Seminaren, jeder muss seinen Weg selbst finden. Ja, da sind dann auch die Zweifel, bilde ich mir das alles nur ein? Aber kurz bevor ich dein Mail gelesen habe, hatte ich es wieder deutlich gefühlt, diese Energie und habe um die Sonneneinweihung gebeten: “Bitte lasse meine Sonne aufgehen und löse die Ketten meiner Vergangenheit auf, die Ketten, die mich an mein niedriges Selbst binden. Ich trete in das Licht der Ursonne, in das göttliche Licht ein und erkenne mein Meisterselbst an”
    (EE Raziel)
    JA, wir sind Licht und wir können viel bewirken ❤
    Alles Liebe

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.