Der Fluss der Gefühle…

Der Fluss der Gefühle in Frauenheilkreisen

Aus eigenem Erfahren kann ich sagen wie heilsam es doch ist sich im Kreise von Frauen einfach seinen Gefühlen hinzugeben. Das weibliche Herz blüht auf, wenn es eintauchen kann in einen tiefen See in dem alle Gefühle einfach willkommen sind. Wenn Vertrauen Einzug hält und alles sein darf.

Wenn ich im Kreise von Frauen bin ist es oft so, dass anfänglich das Gefühl aufkommt, es würde ein nicht mehr endender Strom der Traurigkeit, der Angst oder des Missbrauches aus den Frauen herausfließen. Doch im Gehalten sein im Kreise des Miteinanders wandelt sich diese Energie meist sehr schnell und FRAU kommt sich immer näher und näher. Manchmal weiß man gar nicht mehr warum jetzt das Gefühl WEINEN, LACHEN oder SCHREIEN zu wollen / zu tun, da ist. Doch „FRAU“ tut es einfach, weil sie sich zeigen kann wie sie ist…und alles was sich zeigt einen Sinn hat und gesehen und gelebt sein will.

Die Gefühle brauchen keine rationalen Gründe mehr, sie dürfen fließen im Fluss der weiblichen Energien.
Viele Frauen haben es sich zur Aufgabe gemacht ihre Gefühle zu analysieren, alles unbedingt wissen zu wollen oder gar ihren Gefühlen Widerstand zu leisten. Auch erfahre ich oft wie aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird und sich somit das DRAMA der Geschichte wiederholt und wiederholt….

Die Frau nach Aufmerksamkeit und Anerkennung „bettelt“

Und all das darf in den Frauenheilkreisen „geübt“ werden. Raus aus den alten Gewohnheiten und rein in einen freien Fluss der Gefühle, die jedoch nicht mehr im DRAMA erfahren werden sollen, sondern sich durch die Kraft der Gegenwart im weiblichen Schoßraum wandeln dürfen. Durch den Atem weich gespürt werden dürfen…dem Gefühl wird Raum gegeben, um einen freien Fluss herzustellen, der letztendlich im Kraftsee der Magie des Schoßes seine Wandlung & Klärung finden wird.

Auf in den freien Fluss der Wandlung
Christina

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.