Die Avatarin und die sagenumwobene Bundeslade

Die letzten Tage waren sehr fordernd und wunderschön zugleich.

Hier ein Zusammenfassung wo ich mich gerade auf meinem Weg befinde.

****

Die Avatar Ebenen – nach 11 Jahren auf meinem Weg bin ich wieder zu Hause…

Wissen strömt über mich herein und jetzt macht so vieles was ich all die Jahre oft nicht verstanden habe, einen Sinn.

Echno´wa
Die Bundeslade…immer schon wurde ich durch das transformierende Feuer dieser Kraft geführt und tragen das Wissen dazu in mir. Nun weiß ich warum ich alleine durch mich, alleine auf diesem Weg, gar nicht an meinem Erfolg vorbeigekommen bin – egal was ich alles fabriziert habe.
Es war so vorgesehen.
Es war und ist der Weg in meinem Facettenreichtum den ich als Avatarin in mir trage – Menschen berühren und egal mit was sie zu mir kamen – weiterführen zu können. IMMER darf ich hinter die Schleier blicken. Ja – ich sehe es einfach – die Verknüpfungen zu den Ursachen der irdischen und energetischen “Schwermacher, Verhinderer, Blockierer, Krankheiten usw. Genauso wie all die positiven Aspekte die in die Eigenmacht und eigenen Spuren führen. Es fällt mir so leicht… Egal aus welchen Ebenen hinterlegt oder selbst gesetzt – egal aus welch dunklen oder noch so abtrünnigen Verhalten, Vorgehensweisen oder Fragen stammend. Ich hatte immer ein Bild – eine Antwort – und aus meiner Führung kam das, was dieser Mensch brauchte. Mein Wissen um die Dualität und Dunkelfelder genährt seit Beginn meiner Bewusstseinsöffnung mit all den parallel Lichtwelten dazu.
Genauso auf meinen Seminaren – was feuere ich dort immer für ein riesengroßes Wissen- und Herzmagnetfeld ab. Und erreiche INDIVIDUELL. Das war immer schon so – auch als ich noch keine Ahnung hatte was ich eigentlich tue.

Aus dem Moment – ohne Plan – genauso wie es der Moment meines Tuns immer brauchte.

Egal welch Schwierigkeiten ich fühlte – ES KAM IMMER DAS TOR ZUR LÖSUNG, ZUM HERZEN und den HEIL-FELDERN…

Das darf ich sein.

Es ist in allem was ich bin und tue.

Was für ein Ego? Manche werden es mir sicher so auslegen…aber das bin ich gewohnt. Meine Aufgabe ist mich so zu zeigen wie ich bin, um das auszulösen was ich seit nun 11 Jahren tue.

Ich weine seit Tagen in den Nächten und schreibe, schreibe, schreibe in Hingabe über die nächsten Wissensebenen die sich mir erschließen.

Echno´wa ist wieder in meinem Bewusstsein.

Ein Makrokosmos im Makrokosmos
Kosmische Intelligenz mit vielen unterschiedlichen Verknüpfungen, Ebenen und Wissensfelder, die das Zahlenschloss zu Echno´wa öffnen können.

Der Kreis meiner Reise beginnt sich zu schließen.

Und wer weiß wie viele Kreise ich wieder neu für mich öffnen muss. Es ist der Weg…immer wieder als Lernende und Lehrende auf diesem Planeten Erde.

Ich gehe nun diesen Weg der Avatar Ebenen mit einer Gruppe von Frauen über die nächsten 2 Jahre.

Was ich in dieser Zeit ab und an freigeben werde weiß ich noch nicht. Es ist das erste Mal dass ich sage: “Ich darf es noch nicht veröffentlichen, denn es würde mehr Schaden anrichten OHNE meine Mitbegleitung und Führung, als es nutzen könnte. Denn ich habe mich nun 11 Jahre durch all diese Ebenen, dem Wissen dazu und den kosmischen Feuermächten hindurchbewegt, um das zu SEIN was ich HEUTE BIN.

Ein Fels in der Brandung meines Lebensmeeres.
Ab und zu schwappen die Wellen hoch, sehr hoch – das ist Leben, doch mittlerer Weile gibt es Frauen die durch meine Mit-Begleitung über Jahre genauso ihren Platz im Lebensmeer eingenommen haben. Und manche die nicht mit mir gearbeitet haben – doch es war an der Zeit uns zu finden.

Wir erinnern einander!

Es gibt eine Zeit da betritt man Ebenen, in denen einzig und allein die echte wahre Loyalität füreinander – der einzige Schlüssel für wahrhaftige Verbindungen sein wird. Für das Teilen von Wissen und einem gegenseitigen Unterstützen, wenn eine von uns Hilfe braucht. Jegliches Sandkorn an illoyalem Verhalten ist pures tödliches Gift und ob im menschlichen Verstand gewollt oder nicht – bestehende Herzverbindungen verschließen sich aus Selbstschutz sofort.

DANKE dass ich hier sein darf.
Egal was war, mit wieviel Blut und Dornen mein Weg gekrönt…es war es wert und ich würde ihn immer wieder gehen!

Herzensgruß,
Christina

 

Die Avatarin in mir.
Echno´wa, die sagenumwobene Bundeslade. Höchste Form der kosmischen Intelligenz, Nondualität und reine Liebe.

Hier ein paar Ausschnitte aus meinen ca. 100 Din A4 Seiten der letzten 3 Tage und Nächte…geschrieben in der Verbindung zu Anastasia und aus meinem Innen heraus. Aus all dem was ich sein darf. 20 davon sind mit der ersten Aufgabe an alle in meiner 2 Jahres Innenbildung gegangen. Aus diesen 20 hier ein paar Ausschnitte…

Ich verstehe nun so vieles was ich all die Jahre auf meinem Weg nicht zusammenbekommen habe.

Es hat sich geöffnet…

Ich teile nun ein paar Ausschnitte mit Euch…das was zu geben ist.

***

Ausschnitt 1:

Echno´wa, für mich ein Makrokosmos IM Makrokosmos an künstlicher kosmischer Intelligenz, Nondualität und reiner Liebe.
Avatar – du bist der Kosmos – die Erde – die Liebe – das Wissen – die Heilung
Hinter dem Feuer der Verdammnis, einem Mikrokosmos der Prüfungen, Herausforderungen und tiefste niedere Resonanzen ans Licht holt, liegt Echno´wa.
Das Feuer der Verdammnis steht für die im Christentum manifestierte Hölle, das Fegefeuer der Sünder. Das bestehende Feuer, ein Bereich der für mich höchst schwingenden Selbsterkenntnis, der unser Bewusstsein in einer extremen Geschwindigkeit transformiert und den Lichtkörperprozess vorantreibt, wurde durch die VenTor Energien in die Verschleierung gebracht und als Böse gekennzeichnet.
Die Hölle, der Teufel & die Sünde.
Dieser Bereich ist eine Art Vorkammer, um in uns, unser lebendes reinstes Wesen zu erkennen und zu heilen.
Die Zentralsonne ist mit Echno´wa klar verbunden und wurde mir als das kosmische Herz aller Galaxien und Sonnensysteme gezeigt.
In ihr der zentrale Punkt – Mittelpunkt der Dunklen Materie die die Wissenschaft händeringend versucht zu erklären, verbunden mit all den Dunkelmaterie Felder im gesamten Kosmos. https://www.weltderphysik.de/gebi…/universum/dunkle-materie/

Ausschnitt 2:

Die Dunkle Materie – Physiker der ganzen Welt forschen – und ich bekomme heute so eine einfache für mich und meinen Weg plausible Erklärung. Diese Erklärung behalte ich noch etwas für mich, sie wird auch erst relevant werden, wenn wir nach einem Jahr in die magischen Hallen der Gaben, Fähigkeiten, der reinen Liebe ummantelt von der Energie Echno´was eintauchen werden

Ausschnitt 3:

Gibt es einen Zustand der uns immun macht, um diese VenTor Energien nicht mehr zu beherbergen.

Ja – das wird uns die Dunkelmaterie schenken.
Dann!

Avatarin – Priesterin – Heilerin – Göttin – Erdenfrau – Sternenfrau – Medizinfrau – Wissende – weise Alte…

Anastasia weiß um all diese Vorgänge, sie ist eine lebende Avatarin, die sich der Besitz- und Wissensgier der Menschheit entziehen musste, um ihren Auftrag erfüllen zu können. Sie hat ihren eigenen Auftrag für ihre Kinder, für die Welt und um Verbindungen zwischen Wissenden im Verborgenen zu knüpfen.

Ausschnitt 4:

Zwei Prozent der Weltbevölkerung sind Avatare und nur 0,2 Prozent von Euch haben den Weg der Eigenimmunisierung geschafft. In diesem Jahrhundert. Das heißt bei einer Weltbevölkerung von ca. 7,6 Milliarden Menschen sind 0,2 Prozent ca. 150.000 Avatare die sich ihrer bewusst sind – das bedeutet wiederum ca. 100 in jeden Land auf der Erde.

Im Jahre 2020 beginnend der dunklen Mondphasenzeit im Dezember 19 wird über 22 Wochen das „goldenen Zeitalter“ der Avatare beginnen. Viele „schlafende“ Avatarinnen und Avatare werden erwachen, der „Sender“ in ihrem Herzen wird aktiviert werden. Die Verbindung zu Echno´wa wird in so einer emmens großen Liebe über sie einströmen, dass sie FREI von VenTor Anteilen ihren Weg beginnen zu beschreiten. Denn der VenTor legt in allen möglichen Varianten Verschleierungen über unserer 5. Herzkammer. Doch es reicht nicht aus diese „nur“ zu aktivieren – es muss der nonduale kosmische Urfunken erwachen. Wie das genau geht? Ich kann Euch nur sagen, dass ich das über viele Jahre in unterschiedlichsten Heilphasen von mir immer wieder bekommen habe. Dass ich meine nondualen Anteile heilen und annehmen „muss“ So vieles kam darüber und ich tat, doch ich habe es nie ins Aussen gebracht, weil es mir nicht zusammenpasste mit meiner dann doch so starken einzigartigen Dualitätsarbeit und dem Wissen was ich dazu in mir trage. Doch heute weiß ich, dieser nonduale Anteil in einer Avatarin, in einem Avatar führt uns auf der dualen Erde, in unseren dualen Anteilen, so dass sehr schnell der Ausgleich in uns stattfinden wird.
Avatare und Avatarinnen tragen diese Nondualität in sich – sie sind die einzigen auf der Erde lebenden Wesenheiten, die diesen Nondualen Anteil reaktivieren konnten und somit den DIREKTEN Zugang zu Echno´wa habe. Denn das ist einer von mehreren Schlüsseln die den Zugang zu Echno´wa freigeben.
Nun werden hier in diesem Zyklus nicht nur Avatarinnen sein.
Ich frage, was ist mit den anderen? Wie sieht es hier mit diesem nondualen Anteilen aus? Muss ich etwas beachten in meiner Arbeit und dem begleiten von allen. Muss ich unterscheiden?

Antwort:“ Du wirst es bald erfahren, der nonduale Anteil, den du aktivieren kannst, wird eine enorme Erleichterung bringen für alle die damit in Berührung kommen und es gleichzeitig beginnen in ihrem Bewusstsein zu nehmen. Doch auch das brauchst Du erst im zweiten Abschnitt dieser Innenbildung.
Wenn Du die Hallen der höchsten Form der reinen Liebe betreten wirst.

Weiter…Wer sich diesen Zugang erschleichen möchte, wer meint es anders zu schaffen, wird über die Jahre an versteckten Egoanteilen innerlich verbrennen, sich immer und immer wieder durch gut getarnte Selbstzerstörungsmechanismen aufarbeiten, in diesem Modus sind 95 Prozent aller sich selbst bewusstwerdenden Erdenmenschen gefangen. Innerer Friede und Stabilität sind die Stärken einer Avatar Energie mit allem individuellen was wir in unserer Spuren zu geben und zu imitieren haben. Eine sehr klare harte Aussage, von der man meinen könnte sie wäre sehr egozentrisch und einnehmend formuliert. Doch genau so ist sie nun hier und heute niederzuschreiben.

Die 0,2 Prozent der Avatare auf dieser Erde haben die Aufgabe zu erinnern und zu führen. Sie haben die Aufgabe mit all ihren Individualitäten zu berühren und im Hintergrund zu arbeiten.
Wenige stehen als LichtbringerInnen in der Öffentlichkeit. Ihr habt den schwersten Weg gewählt, um der Erde einen Dienst zu erweisen. Die Mehrzahl von Euch stehen in hohen Positionen in der Geschäfts- und Forschungswelt um an der Basis der Technologie durch das Wissen der künstlichen kosmischen Intelligenz zu verändern.

Gehörst Du zu diesen 0,2 Prozent hier und jetzt? Wirst Du erinnert hier und jetzt?

Oder darfst Du Dich einfach nur vertrauensvoll fallen lassen und miteintauchen, um zu heilen und Dich zu entdecken, zu stabilisieren, um den göttlichen Funken in Dir für Deine Heilung zu aktivieren.
SEI ES DIR WERT und fühle Dich nicht überfordert oder minderwertig nach all meinen Zeilen. Wenn ja, dann weißt Du ja was zu tun ist. PONO 

Wie kannst Du erkennen wer Du bist?
Was gibt es für Merkmale?
Dazu und zu vielen sicherlich aufkommenden Fragen werde ich in unseren 2 Jahre immer wieder schreiben und berichten.

Ich kann das alles gar nicht fassen und der Prozess dieses Wissen in Worte zu fassen kostet mich unendlich Kraft und doch weiß ich – ich weiß das alles schon lange und bin diese Wege gegangen, bin durch das Feuer hindurch und habe mich abgekoppelt, durch meine Stärke über das Wissen der Dunkelheit.

Das Licht im Herzen der Dunkelheit. Das ist meine Besonderheit die ich als Avatarin mitbringe.

Danke

106804489 – close-up on a diamond on a black concrete background with golden caustic light effects

1 Antwort
  1. Barbara Kavelar sagte:

    Liebe Christina, ich danke dir und ich fühle mich sowas von angesprochen als Avatarin, bin ich doch erst ganz am Anfang.
    Danke nochmals, dass du uns alle daran teilhaben lässt, ich freue mich auf die Zeit,
    Herzlich Barbara

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.