Die heilige Hure

Maria Magdalena

Was hat es auf sich mit der heiligen Hure?

Warum ist das Wort Hure automatisch negativ belegt?  Eine Frau niederster Schwingung, niederen Rangs.

Viele „Frauen“  verbinden mit diesem Wort sofort dreckigen, schmutzigen Sex. Es kommt vielleicht auch Widerstand und ein sich distanzieren von „so etwas“ auf.

Warum empfinden wir Sexualität in manchen Facetten als dreckig, schmutzig, anrüchig usw.?

 

Hier meine ganz persönlichen Wahrnehmungen, so wie ich es aus meinen Gesprächen mit der geistigen Welt – mit Maria Magdalena – erfahren habe.

 

Im Jahre 2010 war ich noch ein Greenhorn auf meinem bewussten Weg und die Heilung meiner weiblichen Sexualität erst am Anfang. Auch wenn ich schon fleißig im Aussen war, Seminare hielt, andere Menschen wunderbar in ihren Herzen und eigene Schuhe verhelfen konnte – ich selbst hatte noch viel Heilung vor mir. Mein Gott  –  was da noch alles kam in diesen Jahren 🙂 – und nach jedem Schritt dachte ich mir:“ Aaaah ja – JETZT HABE ICH ES. Jetzt ist alles gut. Jetzt bin ich durch mit dem Thema.“

Ich muss grad lachen 🙂

Immer die Karotte vor der Nase und ich lief ihr Jahre brav hinterher.

Manchmal habe ich diese Karotte auch den Jordan hinunter gepfeffert 🙂 doch siehe da – es kam eine Nächste 🙂 und ich folgte wieder und wieder aufs Neue dem Weg – der Stimme in mir.

 

Aber wo wollte ich hin.

ZUR HEILIGEN HURE

Im Jahre 2010, nachdem ich mitten drin war in der Heilung meiner weiblichen Sexualität, der 4 Missbräuche die ich als Kind und Jugendliche erfahren habe. Alles brach erst mit meiner Öffnung – Bewusstwerdung im Jahre 2007 auf.

Ich weiß es noch als ob es gestern war. Ich saß in Korfu am Strand und schaute mir den Sonnenuntergang an. Wir hatten eine Woche Heiler Retreat hinter uns, das wir dort gehalten hatten und ich freute mich auf RUHE und URLAUB mit meiner Familie.

Da saß ich, schaute aufs Meer und genoss den Sonnenuntergang….als ich plötzlich eine weibliche Stimme in mir hörte die sagte: „ Integriere die Hurenenergie in Dir und werde eins damit“ Du bist eine heilige Hure“ ERKENNE & LEBE ES!

Ich sags Euch – ich bin aus allen Wolken gefallen. Damals habe ich das überhaupt gar nicht verstanden. Solch Worte aus der heiligen geistigen Welt? Was soll das? War das eine Fehlinformation? Wer sprach mit mir? Maria Magdalena? Oder eine Teufelin, die mich vom Weg abbringen möchte? 🙂

Es kam in dem Moment nichts mehr und ich war schockiert, aus ähnlichen Wertvorstellungen, wie ich sie oben beschrieben habe.

Ich ging zu Robert und erzählte ihm das. Seine Reaktion war für mich damals „typisch Mann“. Er lächelte nur und sagte:“ Das finde ich super“ 🙂

Das ärgerte mich dann noch mehr und ich flog völlig aus meiner Präsenz / Mitte….

Doch da sieht man auch gleich – wie MANN zur Hure steht….was bei Mann für ein Gedankenspiel mit diesem Begriff aufflammt!

Naja – da gäbe es viel zu erörtern – doch ich möchte es kurz halten.

Meine Fragen damals:

War ich ihm nicht gut genug so wie ich war? Welche Wünsche hat er wirklich im sexuellen Bereich? Erfülle ich sie nicht…was will ich? was will er? und und und ein Fragenmeer überflutete mich. Und ich war vollkommen von der Rolle.

Ich weiß es nicht mehr genau – aber all das und noch mehr kam im Eiltempo in meinen Gedanken vor und das Gefühlschaos war perfekt.

Ja – die Nacht war schlaflos….und es arbeitet in & an mir.

****

Der nächste Tag brachte die Auflösung!

Ich ging alleine am Strand spazieren und fragte WARUM? WIESO?

Dann kam folgender Satz:

HURE — Human Urgent Required Essenz

Und mich durchfuhr es als ob mich ein Stromschlag getroffen hätte!

Für den Menschen dringend benötigte Essenz – die Energie der Hure.

Danach kamen ganz ganz viele Erklärungen und ich habe es verstanden. Mein Herz ging sooo sehr auf und es bildete sich meine Wahrheit dazu.

Eine kurze Erklärung

Die weibliche Sexualkraft in ausgewogener Verbindung zum Herzchakra ist eine der stärksten Mächte, die es auf der Erde gibt. Eine Macht die in uns Frauen liegt, die vor Jahrtausenden gebrochen wurde.

Gebrochen in den Ursprüngen des Christentums. Das Wort Hure stammt meiner Information nach allerdings ursprünglich aus Avalon, so wie ich es übermittelt bekommen habe. Ich habe meine Verbindung zu Maria Magdalena aus der Zeit Avalons – dort zeigte sie mir Monate später unser gemeinsames Wirken als hohe Priesterinnen.

In einer meiner inneren Reisen sah ich 13 hohe Priesterinnen in einem Tempel „arbeiten“ –  Rituals Arbeit tun. Wir waren wunderschön gekleidet – überall lagen Lilien am Boden…usw. & wir sprachen in einer andere Sprache.

EIN MANTRA!

MIA – NISTRA – HU – RE – SANTOS

KANEIA – DIA – SOLA – RE – HU – SANTOS

MIA – NISTRA – HU – RE – SANTOS

KANEIA – DIA – SOLA – RE – HU – SANTOS

Hier das Video dazu: www.youtube.com/watch?v=x93kjlEHY_U

Immer wieder diese Wiederholungen.

Dann ergab eins das andere und die Erinnerungen öffneten sich.

(es kam eine Art Segnungsspruch und ein Ritual mit Feuer. Frauen / Priesterinnen überreichen einander die heilige Flamme in Ehrung und Wertschätzung für die Aufgaben –  die FRAU in sich trägt. u.v.m.

Ich schreibe das heute hier das ERSTE MAL….in dieser Ausführlichkeit.

Sie trugen mir auf dieses „Mantra“ für meine weibliche Sexualität zu sprechen. Über 12 Wochen lang….für die Heilung meiner weiblichen Wunden – für das mich einfinden und einfühlen in meiner weiblichen Kraft und Macht. Für die Heilung des Missbrauches in mir.

Erst Wochen später erkannte ich das Wort HURE in diesen Zeilen. In dem Mantra. Warum? Weil die Art der Aussprach vollkommen anders klingt als das Hure der heutigen Zeit. Die Betonung liegt auf dem RE und HU wird mehr “gehaucht” gesprochen mit einem Akzent von “ch” 🙂  und im Gesamten, dem mystischem Ritual, den Gesängen dazwischen etc. war dieses Wort und die Energie nicht präsent! Es fühlte sich so stark, besonders und mystisch – heilig an!

Gut…kurz noch zur damaligen Bedeutung.

Die Bedeutung in Avalon: Dort war dieses Wort Bestandteil eines der machtvollsten Mantras unter den hohen Priesterinnen. Ein Mantra der Magie & Heilung gesprochen aus dem Gral der Weiblichkeit!

 

Vieles ist in dieser Zeit und die Jahre bis heute geschehen. Die Informationen, die ich dazu in mir trage,  würden ein nächstes Buch füllen. Irgendwann finde ich die Zeit zum Schreiben. Irgendwann.

 

Ein Teil davon ist im Maria Magdalena Blueprint hinterlegt. Das kommt mit dem Maria Magdalena Kongress – Projekt in die Öffentlichkeit. www.authentic-world.com/home-2016/

 

 

Herz-Licht

Christina

 

 

 

 

 

3 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.