Die spirituelle Revoluzzerin

Im SEIN angekommen….Was kommt danach?

Einmal im Sein angekommen, den Raum des inneren Friedens spüren und selber zu wissen, zu fühlen wie sich dieser Raum mehr und mehr ausdehnen kann.

Selber zu wissen, ich habe es in meiner Hand.

Wissen, das sich durch all die Licht- und Schattenerfahrungen oftmals in Weisheiten entwickelt hat. All die Erkenntnisse der letzten Jahre ermöglichen es mir in diesem Raum zu verweilen, wann immer ich ihn brauche.

Das ist für mich gefühlt eines der wertvollsten Geschenke meines bewussten Weges. Vielleicht eines jeden der diesen Weg einmal begonnen hat und wann auch immer für sich selbst ein „ankommen“ spürt.

Denn Leben wird immer Leben bleiben, mit all den Höhen und Tiefen!

Doch es gibt kein Drama mehr, es gibt keine wirklich dunklen Momente mehr, denn man lernt und erfährt, wie man sich aus diesen Momenten/Situationen relativ schnell in diesen wunderbaren SEINS ZUSTAND des inneren Friedens versetzen kann. Und manchen darf einfach gefühlt werden, in all seinen Facetten!

Wie ist das nun mit dem inneren Frieden?

Anfänglich, wenn man denkt man ist im Frieden –  war es wie eine spirituelle Heile-Welt Glocke…, das war nicht der ECHTE FRIEDEN. So kann ich es beschreiben. Ich habe es mir schöngeredet und mich in diesen Frieden „gezwungen“. Ich hatte viele Möglichkeiten dazu und mein Geist war stark.

Doch all diese Erfahrungen waren auf meinem Weg notwendig, um zu heilen, zu erkennen und weiter und weiter im INNEN zu forschen. Bis sich irgendwann dieser wahrhaftige Raum des FRIEDENS – des inneren Friedens geöffnet hat.

Denn ich tauchte über die Jahre mehr und mehr in eine absolute nackte ehrliche Selbstreflektion ein. Und sich wirklich selber absolut authentisch zu reflektieren, mit allem was man selbst weiß und erkennt…das ist oft wirklich nicht schön gewesen. Manchmal war es erschütternd zu sehen….oh mein Gott – Ja das bin auch ich.  Heute bin ich so dankbar, dass es mir gegeben wurde diesen Weg zu gehen, wie ich ihn gegangen bin.

Denn dieses Gefühl des inneren Friedens  ist so klar, so rein und schwierig in Worten zu beschreiben.

ES IST und DU BIST dann einfach IN DIR.

Und die spirituelle Glocke ist verschwunden, weil Du in diesem Gefühl vollkommen klar aus der RUHE das Leben betrachtest, Deine anstehenden Entscheidungen aus einem anderen Blickwinkel sehen kannst.

Im Aussen geschieht etwas, was dunkle Wolken aufziehen lässt, eine Emotion die sich in Dir regt, ein Gefühl der Unausgeglichenheit entsteht….Wut, Trauer, Hass, Hilflosigkeit, Unsicherheit, Bewertung aus dem Raum des Egos oder was auch immer in diesen Augenblicken sich in Dir zeigt.

Jeder kennt sicher diese Gefühle, Situationen und die Reaktionen, die daraus entstanden sind. Allerdings ist es doch auch so, dass uns genau diese Reaktionen nach einer gewissen Zeit „leid“ tun. Ich schreibe bewusst dieses Wort. Denn so ist es am geläufigsten zu verstehen. Ist es nicht so, wenn wir zu Ruhe gekommen sind, die Emotionen sich gelegt haben – das wir dann vollkommen anders reagiert hätten. Uns gewünscht hätten anders zu reagieren?

Heute darf und kann ich aus diesem meinem Raum des Friedens, der Liebe und Neutralität entscheiden, handeln und reagieren.

Das ist mein angekommen sein, wo auch immer die Reise noch hingehen soll.

Wie ist es ohne diesen Raum?

Bei mir war diese ehrlichen und tiefen Selbstreflektionsphase eine Zeit der inneren Zerrissen, weil ich diese ALLER ERSTE REAKTION, die in den ersten 3 Sekunden stattfindet – nicht in der Geschwindigkeit – wie ich mir das damals vorstellte,  in die  Heilung bringen konnte.

Wieso die ersten 3 Sekunden?

Hier schreibe ich nun bewusst von Erzengel Gabriel.

Ich stehe zu meinem Gesprächen mit der geistigen Welt, zu dem was ich eben auf meinem Platz sehe und wahrnehme.  Ich hatte nie irdische „Gurus“ oder Lehrer. Das ist nicht toll und auch nicht schlecht. Es war einfach so bei mir. Ich hatte Gabriel….von Beginn an war er mir ein wahrhaftiger Begleiter, der in den Situationen, in denen – ICH IHN MEINER MEINUNG NACH :-)-  am Nötigsten gebraucht hätte – immer STILL WAR. Heute weiß ich natürlich warum er still war. Ich „musste“ selbst in die Fettnäpfchen treten, selbst den Schmerz erfahren und selbst erkennen. Denn alles was ich heute bin – darf ich durch meinen Weg und das eigenen erfahren und erkennen sein.

Irgendwann auf einem Spaziergang als ich sehr traurig und in tiefen Prozessen war, fragte ich nach Hilfe, Wegweisung…was ich tun könnte, um diese Zerrissenheit in mir zu heilen, zu lösen.

Die Antwort, die ich damals nicht gleich verstanden habe war:“ Du wirst es wissen wenn der Moment des Augenblicks nur noch FRIEDEN in Dir auslöst“

Das hat mich dann auch wieder geärgert 🙂  – weil ich den Satz, die Botschaft nicht gleich verstanden habe.

Doch ich wurde geführt und die Erkenntnis kam.

Die ersten Sekunden sind entscheidend…bevor der Verstand sein Wissen und das spirituelle Mäntelchen drüber legen kann. Die ersten 3 Sekunden, wenn etwas Unerwartetes geschieht, Dich angreift, Dich verletzt….Dich aus der Fassung bringt.

WAS TUT SICH DA IN DIR? Welches Gefühl entsteht? Welche Gedanken entstehen?

Über Jahre habe ich das in mir erforscht und im Zellkern die Ursache gefunden und diesen Ursachen, die unterschiedlicher Art waren – auf den Grund gehen dürfen.

Dort lag mein FRIEDEN & der Frieden vieler, die ich auf ihren Wegen eine Wegbegleiterin sein durfte und heute immer wieder bin.

Es ist soooo wunderbar diesen Frieden zu spüren. Eben egal was geschieht – ich kann/darf mich innerhalb von Sekunden in diesen RAUM versetzen und das SCHÖNE und GENIALE daran ist….

AUS DIESEM RAUM entsteht ein vollkommen neutraler Blickwinkel auf das GESCHEHEN im Aussen. Und somit eine Handlung, Reaktion, Entscheidung die dementsprechend klar & frei ist.

Dies zu beobachten und so leben zu dürfen, ist mir das größte Geschenk auf meinem bewussten Weg.

Dieser RAUM liegt in jedem Menschen!

Die 3 Sekunden Regel war für mich eine geniale eigene Prüfungsmöglichkeit –  WO ICH WIRKLICH STEHE! Denn egal wie weit  entwickelt ich war oder mich fühlte – hier kann man sich nicht selbst belügen oder etwas Verschönen. Die ersten 3 Sekunden kommen aus Deinem tiefsten Unterbewusstsein…klar, unverblümt und zielgerichtet! Erst danach kommt Wissen, Verstand, gesteuerte Handlungen etc.

****

Nun ist es so, dass ich HEUTE die Themen der „Alles ist Liebe- Lüge, der Gurumanie,  die/meine Geschichte der Maria Magdalena und den Platz der spirituellen Rebellin einnehmen darf.

All diese Themen polarisieren extrem und ich weiß, dass vieles was ich dort schreibe auf Widerstand stößt. Selber fühle ich all diese Themen nicht mehr, weil sie in mir verarbeitet und beendet sind.

Und eigentlich könnte ich nur noch vom SEIN vermitteln…

Doch das bringt gar nichts, denn es liegt ein riesen großer Graben zwischen der beginnenden Entwicklung, der Herzöffnung, der Licht & Schattenwelt bis Frau/Mann sich diesem SEINS ZUSTAND nähern kann.

Und genau deshalb bin ich auf meinem Weg dieser Revoluzzerin :-), warum auch immer mir dieser Part in meinem Leben zu Teil wurde, ich hinterfrage es nicht mehr.

ES IST ZU TUN und ich liebe meinen Platz und die damit verbundene Aufgabe.

In meinen einfachen, oft unspirituell klingenden Worten und der Art zu „bewerten“ tue ich meinen Dienst.  Denn ich habe gelernt das Bewertung unabdinglich ist, um sich seinen eigenen Herzensraum zu erschaffen. Frei und unabhängig die eignen Herzensweisheiten zu entdecken.  Das alles ist notwendig, um den Zugang in den inneren Frieden zu finden. Irgendwann…

Frei- Selbstbestimmt und in der Macht des eigenen Schöpferdaseins!

14715588_l 39355252_l

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.