Die tote Welt des so strahlenden Glamours!

Ich oute mich abermals als es zu lieben in guten Hotels unterwegs zu sein, mich in einem Auto wohlzufühlen, wo ich „was um mich rum habe“! Und das ist nun mal kein Fiat Seicento und gerne auch mal hochwertige Kleidung zu kaufen. Mal hier mal da etwas mitzunehmen weil es mich anspricht und nicht aufs Geld schaun zu müssen. Das ist ein gutes Gefühl und ich lebe es in großer Dankbarkeit, denn ich kenne auch andere Zeiten mit meiner Familie. Allerdings muss ich auch ganz ehrlich sagen, es war mir immer schon egal welch Marke ich kaufe. Es hat da immer mein Gefühl entschieden. Gefällt oder gefällt nicht! Oder ja, oft da wo ich dann hin gegriffen habe, war der Preis so für „mein Gefühl“ an der Obergrenze. Nicht alles musste ich dann haben, ich konnte auch gut was liegen lassen. Ganz nach Lebenssituation. So…- Punkt.

In den diesjährigen Sommerferien stand Hamburg auf dem Plan. König der Löwen und einfach ein paar Tage genießen und vor allem für die Jungs Klamotten shoppen.

Die ersten 3 Tage in Hamburg waren wirklich super entspannt und schön. Robert hatte schon zu Hause die Idee eine Stretch Limo für den Abend des Musical Besuchs zu mieten. Ich musste lachen als er das vorschlug, doch ich dachte mir – hey warum nicht? Überraschen wir die Jungs. Für uns nichts neues, wir hatten das In Amerika schön öfters mal und ich fand das eine nette Idee.  So eine Stretch Limo kostet jetzt auch nicht die Welt…für ein paar Stunden.

Naja, lange Rede – es war mega spaßig und der Abend im Musical war toll! Total entspannt und alles easy!

Am nächsten Tag standen dann die Alsterarkaden auf dem Plan. Shoppingtour in Hamburg. Es begann noch ganz okay, wobei ich schon beim losfahren am Vormittag merkte dass sich in mir eine komische unruhige Welle ankündigte. Naja….hatte alles noch ganz gut „im Griff“.

Im Alsterhaus angekommen ging es durch alle Etagen angefangen bei Boss, Armani und Co. Es gab Sommerschlußverkaufs-Schnäppchen 🙂 Echt tolle stylische hochwertige Sachen! Und alle 3 Männer haben „zugeschlagen“. Nach ca. 2,5 Stunden in diesem Alsterhaus ging meine Energie in den Keller und ich war plötzlich so komplett leer und ohne Emotion / Freude über das was wir da alles tolles gekauft hatten…

Wir legten eine Pause ein in einem „anscheinend“ wiederum tollen In-Lokal am Wasser, wo ich von allen Seiten mit Börsenkursen und Millionengschäften die Ohren „voll“ hatte 🙂 Boah – war das ein Scheiß, mir gings immer schlechter…

Diese Businesswelt ist mir wohl bekannt denn ca. 15 Jahre waren wir in ähnlichen Welten unterwegs.

Ich als Püppchen neben meinem erfolgreichen Mann, dem Heiler an meiner Seite – jetzt!

Robert hatte mit einem Businesspartner und Freund der Familie eine AG an die amerikanische Börse gebracht. Eine eigene AG mit einem 2 stelligen Millionenwert. Durch unser schon damaliges grenzenloses Vertrauen in diesen Businesspartner endete das im Betrug und Chaos. Wir sind aus dieser Situation mit ca. 500.000 Minus raus – Aber egal, ALTE KAMELLEN – blabla – lange her und vorbei!

Es war alles gut wie es war, sonst wären wir heute nicht so glücklich und gut auf unserem gemeinsamen Weg!

Doch zurück zur HAMBURG GESCHICHTE…

Robert wurde auch müde und ähnlich schlecht drauf wie ich.

Doch die Jungs liefen zu Hochtouren auf und durch meine gefühlte Lethargie habe ich es nicht mehr geschnallt, was da plötzlich abgelaufen ist. Wie sehr die Kinder (15 und 17 Jahre) schon im Glamour Netzt gefangen waren. Das innere Resonanz-Öllämpchen ROT leuchtete, doch ich war wie ferngesteuert unterwegs, um den Tag hoffentlich bald hinter mich zu bringen.

Das Alsterhaus verlassen, wollte die Jungs noch eine Kategorie höher. Da war doch gleich der Gucci Laden um die Ecke – Mama – schaun wir da noch schnell hin?

Der Jüngere liegt mir schon seit Monaten in den Ohren mit so Schickimicki Gucci Schuhe und ich habe ihn lächelnd immer wieder gesagt: „ Wenn Du dir das später mal selbst leisten möchtest, dann tus, ich kaufe Dir so ein Zeugs nicht“!

Und was habe ich in Hamburg gemacht? Bin schön mitgetrabt und um zum Ende zu kommen. In einem Laden wo der günstigste Schuh bei 300 Euro losging, habe ich meinem Junior Schuhe gekauft.

Was habe ich mich danach schlecht gefühlt, Robert war auch sauer dass ich ihm es erlaubt habe und der ganze Tag war im Arsch! So ein Schwachsinn – ECHT! Ich bin da nicht stolz drauf und hätte nie gedacht dass ich nochmal in so eine „Falle“ tappe!

Ca. 5 Tage habe ich gebraucht um das zu verarbeiten und mich wieder in mir zu zentrieren!

Das hat mich noch mehr angekoffert, denn die tiefsten dunkelsten Täler und Energien sind für mich heute gefühlt ein Spaziergang – also der Umgang damit – doch so ein Einkaufsdesaster bringt mich an meine Grenzen! Warum?

Warum mache ich mich hier so nackig vor Euch?

Ja, ich habe schon kurz hinterfragt ob ich das erzählen möchte, denn es bekleckert mich nicht gerade mit Ruhm 🙂

Diese private Miserere, aber was solls – das ist Leben!

Wo kam es her dieses Gefühl der LEERE her? Das war ganz klar einfach nicht mehr meins! Punkt.

Ich habe den Tag Revue passieren lassen und mich nochmal in diese Machtlosigkeit hineingespürt.

Was ist geschehen? Es hatte sich plötzlich alles verselbstständigt und dieser SOG war extrem! Ich hatte mirgräneartige Kopfschmerzen und all meine Zentriertheit und Leichtigkeit war wie weggeblasen.

Der Sog der Leere, der Depressionsebenen und des sich unglücklich Fühlens, nach einer kurzfristigen Befriedigung! Ich hatte so eine Wut auf mich selbst, so einen Scheiß inszeniert und voll und ganz selbst ausgelöst zu haben.

Jetzt verstehe ich umso mehr warum so unendlich viel Unglück im Reichtum liegen kann! Warum viele der Stars und Sternchen und der vermögenden Schicht, die sich tagtäglich mit ihresgleichen umgeben, sich in so einer emotionalen Leere und Achterbah der Gefühle bewegen und immer noch mehr Kicks brauchen, die sie auf irgendeine Art und Weise befriedigen. Boahhhh, krass! Wissen tun wir das ja alle, doch es selbst nochmal so zu erleben und die Energie dazu 1 :1 zu spüren. Es war so schweeeer und fühlte sich im Nachhinein wie eine große krallige KRAKE an – die einen irgendwann ausgelutscht wieder ausspuckt!

So entstehen in der Glamour Szene – Burnout, Depressionen, Drogen Exzesse und mehr…

So leicht könnte man von diesen Depressions- und Müllfeldern loslösen, dies in Heilung führen, doch dazu ist mein Name zu unglamourös und einen Therapeuten Status habe ich auch keinen –  um in dieser Welt wahrgenommen zu werden. Sie gehen zu Promi Ärzten, Therapeuten und vielleicht noch Wahrsagern, um sich entweder jahrelange Sitzungen zu gönnen, sich in Klinken aufzuhalten oder sich von manch oberflächlichen spirituellen Aussagen ein kurzes gutes Gefühl zu holen.

Wie lange wird wohl das gute Gefühl oder die vermeintliche Heilung anhalten, wenn der innere Nährboden der gleiche bleibt. Und da könnt ihr mir sagen was ihr wollt, ein Therapeut ohne energetischen Weitblick, kommt nicht an diesen Nährboden ran! Es können nur Pflaster drübergeklebt werden…

So traurig!

Auch hier wäre der Weg in echtes Glück so einfach! Wenn denn die Bereitschaft dazu gegeben ist, sich auf so einen magisch verhexten 🙂 Weg einzulassen.

Naja – egal.

Ich bin wieder mit mir und meiner Familie im Reinen.

Meine Erkenntnis daraus: „Ich musste nochmal ALT fühlen, um letztendlich dieses Feld klar zu entlarven und vollkommen zu verabschieden“!

Jetzt habe ich das Augenmerk auf meine Jungs gerichtet, denn in ihrer Findungsphase darf ich ein noch ein Stück weit am Feintuning arbeiten!

Damit sie auf dem Boden bleiben! Was später mal sein wird? Wer weiß, sie werden ihre eigenen Erfahrungen machen, doch sie wissen jetzt SO WAS VON…der Mama müssen sie mit solch abgedrehten Wünschen nicht mehr kommen! Sonst schlägt der Mama-Blitz ein im Hause Salopek 🙂

 

Und letztendlich hat es mir nur aufgezeigt wie schnell das gehen kann und wir uns in Feldern bewegen, die uns nicht gut tun.

Auch einem alten Hasen wie mir passiert das noch….

 

 

 

1 Kommentar
  1. Steffi
    Steffi sagte:

    Ach, wie immer ganz bezaubernd, wenn du aus deinem Leben erzählst.
    Für mich persönlich wertvoll, da trotz aller Bewunderung für dein Sein und Tun, auch du eine ganz normale Frau bist und das Leben trotz aller Fähigkeiten, nicht halt macht um zuzuschlagen.
    Danke fürs Teilen!
    Ihr seht sehr glücklich aus auf den Bildern und dein “kleiner”, scheint etwas ganz besonderes zu sein. Eine großartige Energie welche mich sehr berührt hat.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.