Eins von vielen Schreiben aus den Sternstunden

Hallo Liebe,

ich habe einfach noch ein paar Tage “nachgespürt” um dir nun zu schreiben 🙂

Also erstmal 1000 Dank! für dieses Geschenk, das du mir mit den Sternstunden bereitet hast. Ich konnte es kaum fassen, als ich deine FB Nachricht erhielt. Es waren ja schon ein paar Tage vergangen und ich habe absolut nicht mehr damit gerechnet. Zu dem Zeitpunkt war ich seelisch total in einem tief…völlig depri…nur am heulen. Eine sehr intensive Beziehung zu einem Mann( für mich alte Seelenliebe)ging von jetzt auf gleich kaputt. Es waren nur einige Wochen aber so ein Schmerz habe ich noch nach keiner Trennung gespürt, es hat mich total aus der Kraft gehoben.

Dann deine Einladung zu den Sternenstunden!!! WOOOOOW.
Sofort ging es mir schlagartig besser, ich tanzte durch die Küche und fühlte so einen Energiestrom, das ich wusste, wie hoch schwingend du arbeitest und unterwegs bist.

Zu den einzelnen Meditationen: Ich habe auch manchmal die Zeiten etwas anders ” geparkt” was auch gut gelaufen ist, jedoch direkt um 20 Uhr dabeisein können hat eine viel verbundenere Intesität innerhalb der Gruppe ( die ich echt sehr sehr mag …es war einfach stark unterstützend und auffangend, soviel Liebe in der FB Gruppe und solch eine tolle Öffnung zu erleben )

An manchen Tagen habe  ich die Meditationen auch 2-3 mal machen können. Es geht so leicht. Besonders mag ich deine sehr angenehme Stimme, auch deine Sprache ist für mich einfach so wohltuend und geht tief in innerste Zellschichten…in meine Seele in mein Herz. Du erreichst mich, wo ich bisher mit Meditationen nicht gewesen bin und ich habe ich schon viel meditiert.
Wie du das machst fragte ich mich manchmal schon. Ist ja auch bisschen ” spuky” 😉

Es spielt auch keine Rolle. Ich habe jedenfalls einen neuen, ganz kraftvollen Zugang zu den Dimensionen – Galaxien – Sternenvölker – zum MYSTERY- zu MIR bekommen , dafür bin ich dir so sehr dankbar.

Mene Wahrnehmungen waren jetzt auch nicht so bildhaft wie bei einigen der Gruppe. Es waren einfach mehr Gefühle.

Leider auch viel Schmerz…starkes Weinen. Na ja die Tränen sind der Nektar Gottes hab ich mir dann später immer gesagt.Aber auch viel Sanftheit und wohliges Sein. Ja  – ICH BIN :)))
Der Muskelkater bes. in Beinen und Po war wie nach einem heftigen Workout. Allmählich legt er sich.

Und gut das ich wusste, das das ganz ” normal” ist und passieren kann.

Mich hat besonders die Venus Meditation berührt, genährt und tiefer in meine Weiblichkeit und mein Arbeiten gebracht.

Meine Sessions waren und sind seitdem noch ” berührender ” und es strömt eine unglaublich Energie ( die der Sternenvölker ) durch mich hindurch.

Ansonsten bin ich mittlerweile auch stärker ins Tun gekommen.

Ich möchte tiefer in die Gruppenarbeit mit Frauen gehen und Berührungs / Sensualtrainings geben…meine Passion :)))

Ja ich bin ja ein neues deiner “Meditationskinder”  und kannte deine Arbeit bisher nicht und ich bin glücklich, das ich mich auf diese neue Reise machen durfte.

Enteckt habe ich dich übrigens auf FB mit dem Film von dir auf Hawaii….so zauberschön. Dem Ruf nach HAWAII zu reisen, werde ich dann wohl auch folgen da ich auch Hawaiian Bodywork mache ist das längst überreif

Sei von Herzen umarmt und hab viel Sternenklares beflügelndes in deinem Leben.

 

much love and light

<3 Andrea

37726

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.