Weibliches Chakrasystem und Seelenheimat

Als ich heute spazieren war und für einen Fall den ich gerade im Coaching habe arbeitete, nach Informationen fragte, weil es echt knifflig ist – so wie sich die Jetzt-Situation dieser Frau darstellt – kam aus meiner Führung.
 
Es ist ganz einfach!
 
Eröffne ihr den Heilkanal für ihr weibliches Chakrasystem in Verbindung zu ihrer Seelenheimat.
Seelenheimat: Ja, eines meiner Spezialgebiete
Chakrakanal – System – klar weiß ich damit umzugehen!

34301219 – fantasy. woman in enigmatic meadow over cloudy sky

 
Doch bisher hatte ich unserem Chakrasystem keine männlich oder weiblich zugeordnet und die Energien für die Chakren so in Fluss und Heilung gebracht, wie es eben im göttlichen Sinn sein sollte/durfte.
 
Allerdings als ich in mich ging und nachforschte, sah ich das ich das schon immer in meiner Chakra Arbeit tat. In männlich & weiblich unterscheide, allein die Arten der Bücken, der Energiefelder und Symboliken weisen darauf hin. So geht es oft ganz leicht dieser Ganzheit und Ausgewogenheit in unserem System nahe zu kommen. So nahe wie das im Augenblick der Entwicklung eines JEDEN sein kann!
 
Doch nun hieß es ausschließlich das weibliche Chakrasystem zu entdecken, Perle für Perle zu erkennen und in jedem Chakra den weiblichen Anteil mit der Seelenheimat zu verbinden.
Ich ließ mich drauf ein, lehnte an einem Baum und begann zu arbeiten. Ich sehe die Chakren über die Ferne – von den Menschen mit denen ich arbeiten darf und was dann geschah war unglaublich schöööön!
 
In jedem Chakra zeigte sich ein KERN in jeweils einer anderen Farbe. Maria Magdalena und noch ein Geistwesen waren da und führten mich in diesen Kern hinein.
Es zog mich blitzschnell in eine andere Welt und ich war in dem Leben was die Seelenheimat dieser Frau zu sein schien. Ich freute mich und sah wie die Verbindung sich zum Kern ihres Wurzelchakras herstellte. Es begann zu strömen…
Ich verharre heute nicht mehr lange in solchen Bildern und gehe zügig voran, wenn ich auf diese Art arbeite <3
 
Danach konzentrierte ich mich auf ihr Bauchchakra, mit der Vorstellung wieder in die gleiche Seelenheimat einen hier nun andersfarbigen Kanal herstellen zu dürfen…
 
DOCH ES KAM ANDERS.
 
Im Bauchchakra kam ein völlig anderes Leben und eine „nächste Seelenheimat“!!!!
So ging das dann von Chakra zu Chakra bis zum Kronenchakra durch.
 
Es war anstrengend am Schluss und mein Körper schmerzte….aber gut. Das ist normal und nach ca. 30 Minuten war ich wieder gut geerdet und „angekommen“
 
Das Resümee nach dem ich mich mit meiner Führung ausgetauscht hatte ist folgendes.
 
So wie ich es immer schon auch für die Seelennamen beschreibe.
Es gibt nicht die EINE SEELENHEIMAT und den einen SEELENNAMEN. Wir fühlen uns an vielen Orten und auch in vielen Inkarnationen besonders wohl, genauso wie es Dir auch sicherlich auf der Erde schon oft passiert ist. Du kommst an einen Urlaubsort oder wohin auch immer, an einen schönen Platz in der Natur und fühlst Dich sofort heimisch und unglaublich wohl. Als ob Du schon sehr sehr oft dort warst und für immer dort bleiben könntest.
 
Durch die heutige Zeitqualität haben wir es immer einfacher den Facettenreichtum in uns zu öffnen und auch auf die Erde zu transportieren. Durch unseren weiblichen Körper als Kanal.
 
Jetzt heute hat sich mein Bewusstsein dahingehend geöffnet das mir eine Möglichkeit gezeigt wurde mit 7 verschiedenen Inkarnationen, die im weiblichen Chakrasystem hinterlegt sind, zu verbinden. Den Kanal dahingehend zu öffnen oder auch „nur“ die Information zu liefern. Zu überbringen <3
 
Denn JEDE Inkarnation hat eine Perle für die Trägerin im weiblichen Chakrasystem hinterlegt, die sie wieder öffnen und reaktivieren kann.
Geschieht das, zeigen sich Begabungen, Fähigkeiten, Stärken, Talente und Attribute der Freiheit, Bewusstheit und vielem mehr was individuell für den eigenen Königinnenplatzes gebraucht wird – wird genährt!
 
Jede Perle verströmt einen ganz besonderen weiblichen Duft der ERINNERUNG und HEILUNG. Für das was aus jeder individuellen Inkarnation in dieses Leben geholt werden kann.
Um Dich und andere damit zu „berühren“!
 
Eine für mich wunderbare Erkenntnis.
 
Was ist das Grundthema dieser Frau von heute?
• Sie fühlt sich der Erde nicht zugehörig
• Sie fühlt sich nicht wirklich in ihrem Körper
• Sie fühlt sich selbst wenig
• Herzöffnung
• Scham- & Schuldgefühle nicht genug zu sein, sich selbst nicht lieben zu können
 
Diese Energien werden sich nun sehr schnell ins Positive verändern, da bin ich mir sicher!
 
Herz-Licht,
Christina
 
Das werde ich nun mit allen Frauen die bei mir im Coachings sind angehen. Und ich bin mir sicher das dieses Wissen auf restlos alles angewendet werden kann. Für den Platz der im Jetzt gebraucht wird.
 
Und alle die das hier lesen – für Euch. Allein wenn diese Infos wiederum ins Bewusstsein eintritt und ihr Euch darauf einlasst – könnt ihr für Euch selbst tun!
 
Ein Teilen von Wissen & Herzensweisheiten sind für mich die neuen Gemeinschaften von Heute <3
Ich muss nicht aus allem ein Seminar, Webinar oder Geschäft machen. Ich erfahre seit Jahren das meine Offenheit mit Wissen umzugehen mir einen immerwährenden freien Fluss beschert hat. Auf allen Ebenen 💝
 
www.christina-salopek.de
8 Kommentare
  1. Claudia
    Claudia sagte:

    Vielen vielen Dank fürs Teilen liebe Christina
    Ich fühl da was… dem werd ich nachgehen, nachgeben 😉
    DANKE
    Alles Liebe Dir

    Antworten
  2. Regina Dohle
    Regina Dohle sagte:

    Liebe Christina, ich danke dir sehr, dass du das – und so vieles anderes – mit mir, mit uns, so großzügig teilst. Gerade dieser Bericht hier hat mich sehr an eine eigene, lang zurückliegende Erfahrung erinnert. Ich jetzt sie jetzt deutlich erkennen und besser verstehen. Das ist wirklich schön, wohltuend, wertvoll, Danke also nochmal. In Liebe, Regina

    Antworten
  3. Kathrin Haffner
    Kathrin Haffner sagte:

    Liebe Christina,
    Voller Erstaunen und tiefer Freude habe ich gestern deinen Beitrag gelesen. Es ist meinen Gedanken, die mir ebenfalls gestern gekommen sind so ähnlich, dass ich dir gerne davon berichten möchte. Kann es sein, dass Erkenntnis wie ein Apfel am Baum hängt und wir ihn einfach nur pflücken brauchen? Wie kann es sonst sein, dass wir zumindest im Groben gestern ähnliche Gedanken hatten? Du berichtest von den verschiedenen Seelenwelten in einer Person. Ich habe gestern eine Ahnung davon bekommen, dass wir zur selben Zeit in verschiedenen Inkarnationen stecken und zwar unabhängig von Zeit und Raum. So genannte Paralleluniversen. Ich bin nicht nur ich – ich bin viele. In mir als Mensch lebt ein Teil und nebenher leben in anderen Galaxien oder auch ganz nah, in der Zukunft/ Vergangenheit und auch jetzt weitere Anteile von mir. Ich habe mich gefragt wozu das dienen könnte? Und habe Antworten erhalten wie, um Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln, um Individualitäten auszudrücken, die alle das große Bewusstsein füttern. Und in dem Maße wie wir unsere unterschiedlichsten Seiten sehen und lieben können, wächst Mitgefühl, Liebe und Verständnis für uns und für das große Ganze.
    Angetrieben haben mich genau die Fragen deiner Klientin. Bin ich festgebunden auf der Erde? Und frage mich, wozu das alles? Wozu lebe ich in diesem Körper? Welche Aufgabe habe ich hier auf Erden und welche Aufgabe darüber hinaus? Bin ich wirklich ich oder nur ein Teil von mir? Die Erde- ein Spielplatz des Vergessens und des sich Erinnerns? Zu wissen, dass wir nicht alleine sind, sondern Teil eines Ganzen und zu wissen, dass wir hier eine Aufgabe haben, lässt mein Herz aufleuchten. In solchen Momenten strömt Kraft aus der Quelle zu mir und von mir in die Quelle und vermischt Vergangenheit und Zukunft.
    Ich bin gespannt wie sich deine Klientin inzwischen fühlt und ob sie über deine Brücken fliegen kann.
    Wir sollten in allem, was uns geschieht und was wir tun und nicht tun eine Perle vermuten und versuchen Sie aufzuspüren , dann dient alles der Erfüllung unserer Lebensaufgabe und vielleicht sogar der Aufgabe über das Leben hinaus.
    Liebe Christina, ich wünsche dir in deinem ganzen Sein und Tun weiter die Wildheit, den Mut und die Liebe und vieles mehr.
    Herzlich Kathrin

    Antworten
  4. Sonja Ella Wirth
    Sonja Ella Wirth sagte:

    Liebe Christina,

    ich mag deine Offenheit und Kühnheit.
    Danke für dich, und wie du die Menschen mit nimmst auf den Weg.
    Obwohl mir manches zu hoch und abgefahren ist, stelle ich fest,
    ich mag dich!

    Herzensgrüße
    Von Sonja

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.