Wir haben alles in uns – destruktiver Bullshit

DU HAST ALLES IN DIR UND BRAUCHST NIEMAND
 
Was für eine destruktive Bullshit Aussage die in unserer Szene seit gut zwei Jahren Mode geworden ist und gleichzeitig Rückschritt beinhaltet!
 
Ich bin gerade in einer tiefen Weiblichkeitsarbeit, dem Maria Magdalena Blueprint und war für meinen Dienst den ich dort zu tun habe – spazieren. Doch dieser Spaziergang führte mich nun in diese Informationen, die ich überhaupt nicht erwartet hatte. Denn ich wollte für die Frauen wirken…
 
Es kam anders. Eine Welle an Klarheit, die den ganzen Spaziergang über mich hinwegrollte. Obwohl ich mich schon lange nicht mehr damit befasst habe, kam dieses Thema heute auf den Tisch.
 
Der Informationsfluss begann mit folgendem Satz von Maria Magdalena:“ Decke auf die Fehlprogrammierung der Aussage: „Wir haben alles in uns und brauchen niemanden“
Ich schüttelte den Kopf und fragte: Jetzt? Im Zuge des Blueprints?

dav

 
Es kam keine Antwort mehr sondern es ging sofort los mit „dem Gespräch“
 
Maria Magdalena:“ Denk mal über folgendes nach:“ Würdest Du Deinen Kindern, wenn sie noch in den Kinderschuhen stecken sagen:“ Hey ihr habt eh alles in Euch also werdet gefälligst selbst Erwachsen“?
 
Nein das würde im Normalfall nie einer Mutter oder einem Vater über die Lippen kommen.
Doch in der spirituellen Szene liest Du nur noch diesen einen Satz. Ich frage mich warum das so ist? JA wir haben alles in uns, doch wenige sind in der Lage ihr wahrhaftiges Potenzial freizulegen.
 
Das ist für mich FAKT.
 
Denn diejenigen, die in ihren Kinderschuhen auf diesem Weg sind, brauchen Unterstützung, diesen oder jenen Impuls oder einfach mal eine klare Ansage aus dem Blickwinkel einer erfahrenen Hexe, Priesterin, Heilerin…was auch immer, um immer weiter und tiefer in sich selbst eintauchen zu können. Ihre selbst gelegten und integrierten Sabotageprogramme zu entlarven usw. Diese Ebenen entdecken nur wirklich WENIGE für sich selbst, weil der Blick dazu einfach fehlt.
 
Natürlich gibt es die Ausnahmen, die absolut ihren eigenen Weg gehen und sich selbst in ihrem Potenzial freischaufeln. Doch das sind dann wiederum diejenigen, die dazu berufen sind anderen die Hand zu reichen. So sehe ich das! Oder dazu berufen sind der Ruhepol in ihrer Familie zu werden, um dort wiederum „die Führung“ zu übernehmen. Es muss nicht immer der spirituelle Weg im Aussen sein!
 
Dann sind da diejenigen die 10, 15 oder mehr Jahre auf ihrem Weg sind und es immer noch nicht geschafft haben in Frieden mit sich selbst und ihren Lebensumständen zu kommen. Ob mit jahrelanger Suche, Seminaren oder vielleicht auch schon alleine…Weil der Trend des DU HAST ALLES IN DIR, ist sicher auch schon bei dieser Gruppierung angekommen.
 
Besonders zu erwähnen die Olympiade der BESONDEREN BETITELUNGEN der Webinare und Arbeiten, die uns in 3 Tagen oder 2 Wochen zu uns selbst führen sollen. Es ist unglaublich so etwas zu schreiben, doch die Masse der Schäfchen die daran glauben, gibt den Verfassern recht. Und wiederum ist ein nächster Fall ins Nirvana vorprogrammiert!
 
Was meint ihr was es bei diesen Menschen auslöst? Vielleicht krempeln sie nochmal die Ärmel hoch, stellen sich auf ihre Beine und verlassen den Sumpf, in dem sie seit Jahren stehen, das Gedankenkarussell und die negativ Schleife…und betreten den nächsten Sumpf einer selbst erschaffenen Scheinwelt, in der sie versuchen das was sie alles in sich haben – zu nutzen. Ich wünsche es wirklich von Herzen JEDER/M, doch die Realität sieht meist vollkommen anders aus. Sie erkennen nach welcher Zeitspanne auch immer, das sie es wieder nicht schaffen glücklich zu werden, aus ihrem Hamsterrad welcher Beschaffenheit auch immer, auszusteigen etc. Und der nächste Fall wird tief, tiefer als meist je zuvor.
 
Denn jetzt kommt auch noch der innere Versager dazu, der sich unweigerlich in den Vordergrund schiebt mit der Stimme: Du hast gar nichts in Dir, Du hast es wieder nicht geschafft, was für ein scheiß Weg, alles Lüge, alles Betrug, ich selbst bin die Lüge. Ich schaffe es nicht….
 
Wisst ihr ich habe seit Jahren Menschen bei mir die entweder in ihren Kinderschuhen stecken oder tief im Gefühls- und Gedankenmorast versunken sind. Mit einem Haufen an inneren Blockaden, Programmierungen und auferlegten Energien aus dem World Wide System.
 
<3 <3 <3 Natürlich haben sie alles in sich!!!! JA!
 
Doch im Leben würden sie es nicht schaffen sich selbst zu befreien, zu entdecken, den Diamanten in sich freizulegen. Weil die Sicht einfach verschüttet worden ist und so viel Selbstzweifel, Misstrauen, Opferenergie und was weiß ich was alles – darüber liegt. Oder die Wahrnehmungen so enorm auf sie einprasseln und sie es nicht schaffen diese zu kanalisieren. Ihren Alltag und normales Leben damit zu leben. Sich vollkommen zu integrieren mit Himmel und Erde in sich! Viel wahrzunehmen, geöffnet zu sein kann Fluch und Segen zugleich bedeuten und hier bedarf es diesen Menschen DAS GESCHENK ihrer Gaben aufzuzeigen. Und den Umgang im normalen Leben wirklich zu üben!
 
Wenn ich dann aus meinem Blickwinkel erfasse, fließen meist schnell die Tränen. Denn ich bin klar und kann auch ein scheiß Arschengel Spiegel sein, wenn es denn meine Aufgabe ist.
Doch worauf möchte ich hinaus: Würde ich nun sagen:“ Hey Du hast alles in Dir, mach das Pono mit dem und dem und dem Thema, dann schau Dir Deine Verwurzelung an, die manipuliert ist oder im Schein schwingt, dann die Opferrolle in Deiner Familie und ach ja – hier diese 50 karmischen Situationen die Dich im Machtmissbrauch, im Opfer- als auch Täterrolle zeigt und die Leben in denen Du Deine Gaben in Licht als auch in Schatten gelebt hast.
 
Was meint ihr was dann geschieht?
 
Ein nächster Zusammenbruch – WEIL SIE ES EINFACH ZU DIESEM ZEITPUNKT NICHT KÖNNEN und vollkommen damit überfordert sind. Überforderung trägt gleichzeitig die Energie der Aufgabe in sich. AUFGEBEN…einfach nur noch aufgeben wollen und den Kopf in den Sand stecken.
 
<3 <3 <3 Doch was für ein Diamant wird aus ihnen, wenn sie Schritt für Schritt an die Hand genommen werden mit dem absoluten und einzigen Ziel:
 
IHR EIGENES FREIZULEGEN und zu ENDTECKEN.
 
Das was wir alle in uns haben. JA
 
Und das ist bei jedem Menschen vollkommen individuell, so wie kein Baum dem anderen gleicht. Schau Dir 100 Tannen an – jede hat ihre Eigenart und individuelle Schönheit, als auch manch Ecken und Kanten.
 
Ich würde mir wünschen dass diese Information, die in ihrer Aussage schon das Versagen in sich trägt, wieder in einen neuen Blickwinkel rutscht.
 
Ich sehe das Heilertum, die Hexe, die Priesterin und Schamanin, die Bewusstseinsforscherin….als Berufung und Beruf.
Es gibt so viele Pseudo Energetiker, die enorm viel Irrsinn verbreiten, doch das gibt es in jeder Branche. Bewertung? Ja und meine klare Meinung dazu.
 
Ein Bäcker, Schreiner, Anwalt, Arzt oder Automechaniker – egal welchen Beruf wir uns nun anschauen. Keiner würde auf die Idee kommen und sagen:“ Naja, Du hast das Gen dieses Berufes in Dir – fang einfach an und tue es!
 
Bei manchen würden sicherlich erste wundervolle Eigenkreationen entstehen, doch irgendwann kommt IMMER der Punkt, an dem man eine fachlich fundierte Schulung / Ausbildung braucht, um sich auf seinem Platz in der Berufung als auch im Leben zu etablieren und auch einfach gut zu fühlen!
 
WIR HABEN ALLES IN UNS und wenn ein paar von uns das Navi in Eigenregie führen können, dann ist das wunderbar.
 
Allerdings fällt mir auf das schon ein Stück weit Fanatismus hinter dieser Aussage schwingt und unser einer in Deckung gehen darf, wenn man andere Meinung ist. Fanatismus ist für mich eine besonders heimtückische Art an Egoschwingung und lässt keinerlei andere Meinung zu.
 
Ob das wohl all denen die eh in sich INSTABIL sind und nicht wissen ob rechts oder links etc. hilft sich selbst zu heilen und zu finden? Oder macht es sie noch kleiner und kaputter, weil sie eben selbst versuchen sich zu stabilisieren und zu heilen? Und dadurch die Energie des Versagens noch mehr geschürt wird.
Naja, manche schaffen es sicher auch.
 
Aber ist es nicht auch ein Stück weit unsere aller Verantwortung sich Gedanken zu machen über das was hinter unseren Aussagen steht. Über PRO und CONTRA…
 
Diese Erwartungshaltung habe ich in mir und für meinen Dienst entwickelt. Auch wenn ich damit oft polarisiere oder mit Schelte einfange, ich lebe diese meine Berufung mit Fleisch und Blut, mit Herz und Seele…für die Facette meines Dienstes.
 
Herzensgrüsse,
Christina
Nachtrag:
Und ich möchte nochmal betonen das ich immer schon die Fahnen hochhalte für das, was an wunderbarer Fülle in uns Frauen und auch den Männern schlummert, was wir in uns tragen und wieder reaktivieren können. JAAAA die die es alleine schaffen…die TUN ES EINFACH. Für diese Frauen und Männer wird dieser Artikel auch keinerlei Resonanz finden. Es geht in der Essenz um all diejenigen die an dieser Art der spirituellen Lichtgeschwubblerei zu Grunde gehen. Aber gut – sie haben es ja selbst verantwortet. JA…so könnte man es dann auch sehen, doch ich sage eben, es liegt auch in meiner Verantwortung hier klar zu informieren. Und natürlich ist das meine Meinung und niemand braucht diese zu teilen. Ganz frei! Vielleicht einfach mal nur neutral stehen lassen und drüber nachdenken…irgendwann.
Und im Zuge der Begleitung und des Hand reichens, hier ein Feedback von vielen aus RUBINROT
Hier klicken
9 Kommentare
  1. Gabriele Uraya
    Gabriele Uraya sagte:

    Du sprichst mir aus dem Herzen. Es gibt so viele Sprüche die grundsätzlich eine tiefe Wahrheit in sich tragen. Doch es gibt ebenso viele Missverstäntnisse und Fehlinterpretationen zu diesen Themen. Jeder sitzt im eigenen Hamsterrad und nur wenife sind frei genug den weg von Anfang nis Ende aus sich selbst zu gehen. Daher danke ich all jenen Freundinnen und Impulsgeberinnen und Geber die mich im laufe meiner Entwicklung genommen haben und dann gross genug waren mich auch wieder losgelassen haben. Denn dann habe ich wieder ein wenig von dem gesehen was in mir liegt. Immer wieder immer mehr. Erkennt endlich so viel liegt in der Gemeinschaft und bleibt und zeigt euch mit dem was ist. Dann findet sich Klarheit. Manchmal eben auch auf dem Weg des anscheinlichen Fehlers. Mangels oder andersdenken. Erst nach dem es ausgesprochen wird zeigt sich wie viele diese Sicht haben und so manche Überraschung liegt auf dem Weg.
    Danke Christina für deine unermüdliche Bereitschaft vielleicht auch unter zu gehen..
    Gut das du in dir den Delphin und das Meer trägst

    Antworten
  2. Beate
    Beate sagte:

    ich finde auch, dass das ein gerechtfertigter “Aufschrei” von dir ist. Wir sind zwar alle göttliche Wesen und Schöpfergeist(er), aber stolpern so häufig mit dem Kopf im Himmel, die Augen verdreht, ein Fuß im Sumpf, der andere schon schwebend….müssen doch immer wieder ins Gleichgewicht balancieren und uns im Hier und Jetzt erinnern, wofür wir gekommen sind

    Antworten
  3. Christina
    Christina sagte:

    Diesen Herzenstext habe ich gerade in meiner Weibergruppe gepostet – da doch so einige die Oberfläche dieses Textes sehen und den Sinn dahinter erst entdecken dürfen <3 ********** Wisst ihr ich bin die meiste Wegstrecke meines Weges alleine gegangen, doch oft habe ich hilfreiche Puzzelteile von Menschen bekommen, die ich ob des Wegesrandes getroffen habe. Meine Fülle in mir sprießt und doch kann ich sagen - ohne mir einen Zacken aus der Krone zu brechen....vor kurzem habe ich einen für mich enorm wichtigen Impuls erhalten von einer Frau, die mir so sehr mein Herz berührt hat und mir eine Facette meines weiblichen Daseins aus ihrem Blickwinkel aufzeigte. Erst ging ich kurz in Widerstand in mir - doch wir wissen ja - da wo sich Widerstand zeigt sitzt die Chance auf Weiterentwicklung und Erkenntnisse. Ja und ich habe angenommen und es hat mir so einen enormen Schub gegeben. Diese Frau war Uta Samiri Reichenberger oft habe ich ihre Texte nicht verstanden, weil sie sooo viel TIEFE haben, doch mittlerr Weile nehme ich mir Zeit für das was sie schreibt oder auch mir immer wieder mal mitteilt, lese es aufmerksam und tauche in die Energie zwischen den Zeilen ein. Und es kommt an...dort in mir wo es ankommen soll auch wenn der Verstand manchmal rebelliert. Und natürlich gibt es noch 2 ganz wesentliche Frauen in meinem Leben auf deren Hilfe, Aussagen und spirituelles Wissen ich immer vertrauen kann. Eine ist Rosemarie Sorger und die 2. möchte im Hintergrund bleiben. So ist es auch gut. Vor ein paar Jahren war mein Ego so groß das ich dachte ich bin die Weltentetterin schlechthin und ich brauche von niemandem was. Ja - die geistige Welt hat mich da sehr tief fallen lassen - damit ich das MITEINANDER LERNE und SCHÄTZE. Wir haben alles in uns und es gibt so viele PERLEN da draußen in der großen weiten Welt, die uns helfen unsere eigene Perle zu entdecken. Und ich selbst bin so dankbar für das große Miteinader das hier in unserer Gruppe entstanden ist. So viele wunderbare Frauen....viele Königinnen und genauso viele die auf dem Weg dorthin sind. Das nun in nackter Ehrlichkeit zu Euch....

    Antworten
  4. Ursula
    Ursula sagte:

    Ja das ist vollkommen stimmig für mich
    Sowohl alleine als auch immer wieder mit liebevoller begleitung von aussen gehe ich meinen weg. Bin dankbar ob der hilfe die mich in neue klarheit führt .

    Antworten
  5. Mara
    Mara sagte:

    Ja ja und nochmal ja. Was glaubt Menschheit eigentlich warum es so ein gigantisches unterschiedliches Angebot gibt. Genau, weil jeder woanders steht, jeder was anderes braucht. Und wenn mir das Leben gezeigt hätte wie ich alleine Blockaden, und Muster auflösen kann, dann hätt ich keine oder? Daher gibt es diese Hilfe. Um Stück für stück die Wunden der Vergangenheit zu heilen, die uns vor allem in der Prägezeit angetan wurden. Und derer gibt es genug. Ich bin dankbar, dass ich mir Hilfe holen kann, und so nach und nach meine Mauern niederreisen kann. Toll dass es Frauen wie dich gibt. Weiter so.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.